energiepreise

Böses Erwachen: Nahrungsmittel- und Energieinflation beim Verbraucher angekommen

Freitag, 30. März 2012

Nach dem Ersten Weltkrieg erreichte die monatliche Inflation in Deutschland 29.500% (Oktober 1923). Und obwohl es gerade einmal eine Generation her ist, zerstören die Zentralbanken die Währungen heute bereits wieder in einer Geschwindigkeit, die zuletzt nur bei der Reichsbank beobachtet werden konnte.

Papiergeldflut: Nahrungsmittelpreise erreichen neue Höchststände

Freitag, 18. März 2011

Während die Zentralbanken auf der ganzen Welt Papiergeld drucken, als gäbe es kein Morgen mehr, geben die Massenmedien ihr Bestes, um zu beteuern, dass das schlechte Wetter und andere Katastrophen für die sich aktuell immer weiter zuspitzende Preisinflation verantwortlich seien