OTTO Gutscheine

Unterstützen Sie PROPAGANDAFRONT und spenden Sie, wenn Ihnen unsere Informationen gefallen!

Oder unterstützen Sie uns mit einem Link. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Ihre Werbung auf PROPAGANDAFRONT.de

Schalten Sie Werbung auf unserer Webseite und erreichen Sie potentielle Neukunden! Wie das geht, erfahren Sie hier.

Innova Zivilschutz

  • Politik
  • Farage: Finanzkrise ist noch lange nicht vorbei; gigantische Staatsverschuldung ist das Hauptproblem

    Nun ja, ich bin sehr erfreut. Nie zuvor ist es einer neuen politischen Partei gelungen, eine nationale Wahl zu gewinnen. Das ist außerordentlich. So etwas hat es in der britischen Politik die letzten 100 Jahre nicht gegeben. Also ja, ich bin sehr stolz und ich bin auch stolz darauf, dass ich das Ganze angeführt habe.

    Sensation bei der EU-Wahl: EU-kritische Parteien auf dem Vormarsch

    Erstmals in der Geschichte Großbritanniens gelang es einer kleinen Partei, die meisten Wählerstimmen einzuheimsen. Wir haben es hier mit einem globalen Trend zu tun, und die aktuelle Entwicklung in der Europäischen Union ist ein Vorgeschmack auf das, was die USA erwartet

    Die neuen Montagsdemos – der Vorgeschmack auf kommende Bürgerunruhen in Deutschland

    Wer am Freiheitskampf teilnimmt, sollte erst einmal den Feind kennen – eine Lektion, die die Teilnehmer an den neuen Montagsdemonstrationen wohl noch lernen müssen. Die durchweg staatsgläubigen und bisweilen radikal kommunistischen Forderungen der neuen Montagsdemonstranten …

    Internationale Kriegsgefahr wächst: Warum einige Staaten Krieg bräuchten

    Die westlichen Wirtschaften befinden sich im Niedergang, und es besteht keine Hoffnung darauf, die Hölle der uns bevorstehenden Rentenkrise zu überstehen. Mittelfristig käme dem Westen …


    Zur Kategorie Politik wechselnAlle Artikel der Kategorie Politik

  • Wirtschaft/Finanzen
  • Minenaktien: Warum abermalige Kursrückgänge keine Überraschung wären

    Ohne Fleiß kein Preis. Dieser Spruch trifft wohl auch auf den anscheinend ewig dauernden Bodenbildungsprozess des Edelmetallkomplexes zu. Unzählige Male hatten sich die Rahmenbedingungen bereits so stark verbessert, dass wir …

    Greyerz: 2 schockierende Charts, die zeigen, warum der Goldpreis durch die Decke schießen wird

    Es gibt derzeit extrem hohe geopolitische wie auch finanzielle Risiken in der Welt. Dank dieser Risiken kann es an den Märkten jederzeit zu einer Veränderung kommen. Ich gehe davon aus …

    Der kommende Finanz-Crash: Mitten in der Gefahrenzone

    Wir befinden uns jetzt mitten in der Gefahrenzone. Welche Gefahrenzone? Die Machthaber müssen Mittel und Wege finden, um die Masse weiterhin unter Kontrolle zu halten, die Steuern zu erhöhen, sich selbst zu bereichern und die Schulden zu monetisieren. Im Ergebnis wird es zu Währungsentwertungen, Inflation …

    Gold im Nirgendwo: Frustrierender Goldbärenmarkt hält weiter an!

    Gold notiert aktuell im Bereich von USD 1.300 pro Unze und liegt damit nach wie vor bedeutend unter seinen März-Hochs. Der Bärenmarkt bei Gold hält nun bereits seit unglaublichen 700 Tagen an und es gibt keinerlei konkrete Hinweise darauf, dass ein Ende …


    Zur Kategorie Wirtschaft und Finanzen wechselnAlle Artikel der Kategorie Wirtschaft und Finanzen

  • Gesundheit
  • Gehirnforschung: 80% der Menschen können besorgniserregende Meldungen überhaupt nicht verarbeiten

    Gehirnforscher nennen es auch „unrealistischen Optimismus“, was im Endeffekt nichts weiter bedeutet, als dass bei der Mehrheit der Bevölkerung essentielle Teile des Gehirns einfach herunterfahren, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden …

    EHEC-Panik: Essen Sie mehr rohes Gemüse!

    Escherichia coli (E. coli) sind harmlose und darüber hinaus sehr nützliche Darmbakterien…Doch jetzt macht das Bakterium plötzlich als Ursache für das sogenannte Hämorrhagische Urämische Syndrom (HUS) und mehrere Todesfälle Karriere. Der fast unglaubliche Ratschlag der Gesundheitsbehörden: Meiden Sie rohes Gemüse.

    Pharmalobby plant neue Schweinegrippe-Panikmache auszuschlachten

    Angesichts der Aussichten auf neue Profite durch eine zweite Runde der Schweinegrippe-Epidemie läuft den Pharmagiganten das Wasser im Munde zusammen – völlig ungeachtet der Tatsache, dass der erste Ausbruch des H1N1-Virus im Jahre 2009 bereits als künstlich herbeigeführter Schwindel entlarvt wurde, der von den Pharmakonzernen in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen (WHO) ausgeheckt wurde.

    BPA: Kanadische Regierung will Mädchenzucht einstellen

    Die kanadische Regierung hat nun bekannt gegeben, dass sie Bisphenol A in die Liste giftiger Substanzen aufgenommen hat und angeblich darum bemüht sei die gefährliche Chemikalie – von der einige Wissenschaftler sagen, dass Krebszellen sie förmlich mit Heißhunger verschlingen – aus dem Verkehr zu ziehen.


    Zur Kategorie Gesundheit wechselnAlle Artikel der Kategorie Gesundheit

  • Geschichte/Hintergründe
  • 300-Jahres-Zyklus: Wir befinden uns jetzt mitten im Monster-Crash

    Nach 2032 wird es zu bedeutenden klimatischen wie auch politischen Veränderungen kommen. Das ist auch der Grund, warum ich davor warne, dass es eine freiheitliche Zukunft oder mehr Autoritarismus geben kann – und diese Veränderung wird eher plötzlich erfolgen. Es wird so wie der Fall des Römischen Reichs sein …

    Geldsozialismus: Papiergeld ist “sozial ungerecht”

    Herr Andreas Marquart war so freundlich, exklusiv für die Leser von Propagandafront.de einen Beitrag über die verheerenden gesellschaftlichen Auswirkungen des staatlichen Geldmonopols  zu verfassen. Der nachfolgende Beitrag ist thematisch an das neue Buch von Andreas […]

    Staatsschuldenkrise: An gigantischen Zahlungsausfällen führt kein Weg vorbei

    Ich habe davor gewarnt, dass es ohne riesige Staatspleiten keine Lösung geben wird. Das ist schlicht und ergreifend die Art, wie es aus historischer Sicht immer abgelaufen ist. Staatsschulden – die komischerweise als qualitativ hochwertige Schuldenpapiere erachtet werden – sind in Wahrheit der schlimmste Vermögenswert, den es überhaupt gibt. Einfach gesagt

    Negativzinsen gibt’s nicht: Jemand muss immer die Rechnung bezahlen, und dieser jemand sind Sie!

    Vor dem Hintergrund, dass die Medien nur in den seltensten Fällen Ahnung von grundlegenden Wirtschaftsprinzipien haben, sollte hier folgende Frage erlaubt sein: Gibt es überhaupt so etwas wie Negativzinsen? Ist es tatsächlich möglich, die Kreditkosten so zu verändern, dass Kredite im Grunde kostenlos sind?


    Zur Kategorie Geschichte und Hintergründe wechselnAlle Artikel der Kategorie Geschichte und Hintergründe