Ökofaschismus

Mit der Energiewende in den Atom-Gau

Donnerstag, 15. November 2012

Über die instabilen, veralteten Stromnetze droht Deutschland eine Gefahr, die kaum wahrgenommen wird … Die im März 2011 eingeläutete „Energiewende“ sollte in Deutschland ein Horror-Szenario wie in Fukushima ausschließen. Tatsächlich hat sich aber seit dem überstürzten Atomausstieg die Wahrscheinlichkeit einer Katastrophe sogar erhöht.

Strom in Gottes Hand

Montag, 5. November 2012

Wirbelstürme haben wir ebenso wenig zu fürchten wie ein Erdbeben. Und eine deutsche Großstadt ohne Strom ist etwa so selten wie ein sinnvoller politischer Vorschlag zur Lösung der Euro-Krise. Weil die Energiewende trotz aller goldenen Worte der Kanzlerin nicht recht in Gange kommt, könnte sich das allerdings schon in den kommenden Winterwochen ändern.

Ökoasche

Freitag, 31. August 2012

Die Politiker haben sich darauf verlegt, die Energiewende und das EEG wie ein vom Himmel gesandtes Naturereignis zu behandeln, mit dem wir zurechtkommen müssten, koste es (wen?), was es wolle. Kurzum, diese Leute reden wie der Lehrer in dem alten Pennälerwitz: Sie helfen uns, Probleme zu lösen, die wir ohne sie nie gehabt hätten.

Im Vorfeld der Rio+20 Konferenz: Presstituierte pushen Weltuntergangs-Panikmache der Vereinten Nationen

Mittwoch, 13. Juni 2012

Die gute Nachricht: Wenn sich die Weltbevölkerung umgehend der Unzahl an Forderungen der Vereinten Nationen unterwirft, kann der Planet immer noch gerettet werden

Bilderberg 2012: Ökofaschismus auf der Agenda

Mittwoch, 30. Mai 2012

Alison Redford, die Premierministerin der kanadischen Provinz Alberta, wird an der diesjährigen Bilderberg-Konferenz teilnehmen und dort über „ökologische Herausforderungen“ sprechen – eine weitere Bestätigung dafür, dass die Agenda 21 und der Versuch, der ins Stottern geratenen Erderwärmungs-Machtergreifung einen neuen Anstrich zu verleihen, im Zentrum der morgen beginnenden Elite-Konferenz stehen werden.

Albtraum der Öko-Maoisten: Pinguinen, Eisbären, Gletschern und Arktis-Eis geht´s blendend!

Dienstag, 17. April 2012

Die Verlockungen der Macht und des Geldes sind für die Öko-Maoisten einfach zu verführerisch, als dass sie von der niederträchtigen Lüge der menschlich verursachten Erderwärmung abließen. Die Realität enthüllt die Klimaschwindler jedoch als das, was sie sind – allgemeingefährliche Hohepriester eines durchgeknallten Wetter-Kults

Australischer Minen-Magnat: Umweltschutzgruppen in Wirklichkeit CIA-Frontorganisationen

Freitag, 23. März 2012

Grüner Schleim in alten Schläuchen? In Australien ist eine heftige Debatte entbrannt, nachdem der australische Multimilliardär und Minen-Magnat Clive Palmer auf einer Pressekonferenz behauptete, dass die CIA mithilfe …

Neue humane Weltordnung: Der Krieg, den Sie nicht verlieren dürfen!

Sonntag, 18. März 2012

Aus der Hölle des Klimaschutzes: Westliche Wissenschaftler arbeiten zurzeit an neuen gentechnischen und pharmakologischen Methoden, um Ihnen den Fleischkonsum abzugewöhnen, Ihre Körpergröße zu verändern und Ihnen Katzenaugen zu verpassen. Wenn diesem stalinistischen Abschaum nicht bald Einhalt geboten wird, dürfte die Sache ganz übel ausgehen

Öko-Imperialismus: Die traurige Wahrheit über den neuen UN-Klimaschwindelfonds

Montag, 12. Dezember 2011

Laut Auffassung des geschäftsführenden Direktors der südafrikanischen Free Market Foundation, einer der einflussreichsten Denkfabriken Afrikas, handelt es sich bei diesem Fonds um nichts weiter als um eine gigantische Schmiergeldkasse, mit der die Industrieländer darauf abzielen, die Entwicklungsländer in fortwährender Knechtschaft und bitterer Armut zu halten

Öko-Terror: Bringen die Erderwärmungs-Schwindler einen neuen Klimavertrag zustande?

Freitag, 25. November 2011

Die skrupellosen Ökofaschisten der Vereinten Nationen spielen wieder einmal die Einheizer: Am Montag beginnt ein neuer UN-Klimagipfel im südafrikanischen Durban. Werden die „reichen“ Staaten vor dem Abschluss eines neuen Klimavertrags zurückschrecken …

Öko-Terror: Bewaffnete Erderwärmungs-Söldner schlachten honduranische Farmer ab

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Die Ökostalinisten gehen wieder über Leichen: Bei den Vereinten Nationen akkreditierte Firmen eignen sich gewaltsam Land an, um im Rahmen des CO2-Emissionsrechtehandels der Europäischen Union Biokraftstoffe zu erzeugen

Öko-Terror: Bewaffnete Klimaschutz-Söldner brennen ganze Dörfer nieder, töten Kinder

Sonntag, 25. September 2011

In Afrika engagiert eine von der Weltbank und HSBC gestützte britische Firma bewaffnete Öko-Söldner, die Kinder töten und ganze Dörfer niederbrennen

Wissenschaftler: Klimaschutz verhindert Angriffe radikaler Öko-Aliens

Freitag, 19. August 2011

Nachdem sie mit ertrinkenden Eisbären, weltweiten Superstürmen, dem steigenden Meeresspiegel und unzähligen weiteren frei erfundenen Schwindelleien scheiterten, haben die Erderwärmungspanikmacher nun eine neue Bedrohung erfunden, mit der sie versuchen, die Menschen davon zu überzeugen, CO2-Steuern an Al Gore und die globale Elite zu entrichten: Rachsüchtige Öko-Außerirdische aus dem Weltraum.

Bericht: UN fordert USD 76 Billionen und drakonische Energiesparmaßnahmen der Industrieländer

Freitag, 15. Juli 2011

Die Industrieländer sollen innerhalb der nächsten 40 Jahre USD 76 Billionen zur Errichtung einer „grünen Wirtschaft“ bereitstellen und ihr Wirtschaftswachstum begrenzen…

Klimaschützer sind begeistert: Wissenschaftler stellen aus Fäkalien künstlich Fleisch her

Mittwoch, 22. Juni 2011

Ökofaschisten, Wetterretter & Gutmenschen reiben sich die Hände: Japanische Wissenschaftler haben eine Methode entwickelt, um aus menschlichen Fäkalien künstlich Fleisch, den „Pups-Burger“, herzustellen

Bonner Klimaschwindel-Konferenz: Sklavenvieh soll CO2-Flugsteuer zahlen

Montag, 6. Juni 2011

Die Weltbank will sich auf der heute beginnenden zweiwöchigen Bonner Klimaschwindel-Konferenz der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) für eine „international koordinierte“ CO2-Flugabgabe aussprechen – ungeachtet der Tatsache, dass die Front der Klimaschwindler und Erderwärmungspanikmacher bereits an allen Ecken und Enden zusammenbricht

Öko-Terrorismus: Deutsche Kirchenvertreter fordern Dekarbonisierung der Wirtschaft

Samstag, 4. Juni 2011

In Dresden kirchentagt es. Eine aufgeregte grüne Bürgermeisteraspirantin watet durch die dort versammelten friedens- und ökobewegten Lämmer und verkündet landauf-landab die frohe Botschaft…

Öko- und Klimareligion: Globalisten attackieren Deutschland

Montag, 4. April 2011

Der Bilderberger und Klimapapst Klaus Töpfer und andere Bessermenschen sollen der deutschen Bevölkerung den neuen Ökofaschismus schmackhaft machen. Ein Blick in die jüngere Vergangenheit zeigt, dass die deutsche Steuermelkkuh auch diese Kröte der Grünen Weltordnung schlucken dürfte

Größte anzunehmende Panik: Der deutsche Angst-Tsunami!

Donnerstag, 17. März 2011

Wenn heute ein Wunder geschehen würde und die Bundesregierung mit großer Unterstützung durch die Bevölkerung ein Kernkraft-Neubauprogramm startete – die Energieversorger müssten Angebote aus dem Ausland einholen. Sie würden keinen deutschen Hersteller finden…

„Grüne Wirtschaft“ der Vereinten Nationen könnte USD 2,6 Billionen pro Jahr kosten

Samstag, 26. Februar 2011

´Uneingeschränkte Märkte sind nicht dafür gedacht, gesellschaftliche Probleme zu lösen`, daher besteht auch die Notwendigkeit einer besseren öffentlichen Politik, wozu auch Preisfestsetzungen und regulatorische Maßnahmen gehören…

Der Siegeszug der Kernkraft – Nur in Deutschland gilt sie als Brückentechnologie

Mittwoch, 12. Januar 2011

Die sogenannte nukleare Renaissance ist bereits seit einigen Jahren im Gange. Heute haben 42 Nationen Baupläne für die Errichtung von Kernkraftwerken (KKW) – davon 19 erstmalig! – und weitere 7 haben ihr Interesse daran bekundet…Gegenwärtig sind 47 Reaktorblöcke im Bau; weitere 186 Reaktorblöcke befinden sich in der Planung, ca. 120 davon in den kommenden 3 – 4 Jahren.

Lord Monckton: In Cancún hat der Westen abgedankt!

Samstag, 18. Dezember 2010

Trotz der sorgfältig orchestrierten Propaganda mit der Behauptung, dass nichts auf der UNO-Klimakonferenz in Cancun beschlossen würde, bedeuten die Beschlüsse von Cancun nichts weniger als die Abdankung des Westens. Die Regierenden der einstmals mit Stolz so bezeichneten Freien Welt lassen stillschweigend und beiläufig die Freiheit, den Wohlstand und sogar die Demokratie fahren.

Renaissance der Kernenergie – Die Lösung des Entsorgungsproblems.

Mittwoch, 24. November 2010

Dass Verdoppelung bei ansteigenden Bevölkerungszahlen und zunehmendem Lebensstandard nicht mit regenerativen Energien erreicht werden kann, ist jedem einsichtig, der mit elementaren physikalischen, technischen und wirtschaftlichen Grundbegriffen der Stromerzeugung vertraut ist.

Globalist: Klimagipfel in Cancún ist eine der „größten Wirtschaftskonferenzen seit dem Zweiten Weltkrieg“

Sonntag, 21. November 2010

Der Globalist und Erderwärmungspanikmacher Ottmar Georg Edenhofer…erklärte kürzlich gegenüber der Neuen Zürcher Zeitung, dass es bei der internationalen Klimapolitik nicht um Umweltschutz geht, sondern eine Umverteilung des Weltvermögens.

Die Stigmatisierung der „Klimaleugner“: Anschlag auf die Meinungsfreiheit unter Federführung der Grünen!

Donnerstag, 18. November 2010

Unter Federführung des Grünen MdB Dr. Hermann Ott hat eine radikale Gruppe der Grünenfraktion im Bundestag eine kleine Anfrage zu dem als „Klimaleugner“ bezeichneten EIKE Personal und Prof. S.F. Singer eingebracht. Die Anfrage wird im Internet breit und empört diskutiert. Was wirklich hinter der Klimaschutzpolitik und dem Kampf gegen die „Leugner“ – auch der Grünen- steckt…

Renaissance der Kernenergie – Kein Mangel an Kernbrennstoff

Samstag, 13. November 2010

In Deutschland schickt sich das Bündnis90/Die Grünen an, die bisherigen Volksparteien ein- und vielleicht sogar zu überholen. Das Grundcredo und der Gründungsauftrag dieser Partei ist die rückwärtsgewandte Verneinung als konsequente und mit demagogischen Mitteln betriebene Verteufelung der sichersten, wirtschaftlichsten und nachhaltigsten Energiequelle, die der Menschheit jemals zur Verfügung stand.

Klimaschwindel: Öko-Blase steht kurz vorm Platzen

Dienstag, 9. November 2010

Aus den desaströsen europäischen Erfahrungen ist überhaupt nichts gelernt worden, so scheint es. Wie Bjorn Lomborg, ein strenger Erderwärmungsgläubiger, berichtet, führt Deutschland die Welt an, wenn es darum geht Solaranlagen aufzustellen, was mit Subventionen in Höhe von EUR 47 Milliarden finanziert wird.

Klimakult-Gehirnwäsche der Ökofaschisten zielt auf unsere Kinder ab

Samstag, 2. Oktober 2010

Unsere Kinder sind das Ziel der Indoktrination und der Gehirnwäsche eines blutrünstigen Erderwärmungskults. Die Gedanken der Kinder werden schon von klein auf geformt, sie werden gegen ihre Eltern aufgehetzt und dazu ermutigt gemäß des in ihre Köpfe gepflanzten Todeswunsches zu handeln, während man sie gleichzeitig entmutigt in der Zukunft selbst eigene Kinder zu bekommen.

Ökofaschisten veröffentlichen Werbefilm, in dem Kinder ermordet werden, weil sie kein CO2 einsparen wollen

Samstag, 2. Oktober 2010

In einem vulgären Video einer Erderwärmungs-Organisation scheint man die „Endlösung“ für Skeptiker der These der anthropogenen Erderwärmung gefunden zu haben…In einem neuen Werbefilm, der von einer bekannten aus Erderwärmungsgläubigen bestehenden Aktivistenorganisation veröffentlicht wurde, wird gezeigt, wie Kinder ermordet werden, weil sie ihren CO2-Fußabdruck nicht reduzieren wollen.

Erderwärmungs-Guru fordert Öko-Gulags um Klimaskeptiker umzuerziehen

Dienstag, 21. September 2010

Ein finnischer Philosoph sagt, dass repressive und brutale Regierungen eine „unermüdliche Kontrolle der Bürger“ exerzieren sollten und liefert schockierende Einblicke in die ökofaschistische Bewegung. Pentti Linkola fordert in aller Öffentlichkeit eine Strategie der Massenvernichtung im Stile der Nazis um „Gestörte zu töten“

Ökomarxistische Bundesregierung finanziert Klimaschwindel-Propagandaausstellung in Berlin

Freitag, 17. September 2010

Fleischfressende Pilze zur CO2-armen Entsorgung von Leichen, auf der menschlichen Haut wachsende CO2-absorbierende Pflanzen, Klimaflüchtlinge die von der Weltregierung gerettet werden, sich von Afrikanern adoptieren lassende Gutmenschen, geflutete Mc Donald´s Restaurants oder Marxisten, die sich über das böse Internet mit dem Finanzministerium anlegen…

Ökofaschistische Grünhemden: Greenpeace beutet Kind aus um Erwachsene für erfundene Erderwärmung verantwortlich zu machen

Freitag, 17. September 2010

Während der Junge die auf diskreditierter Möchtegern-Wissenschaft beruhende Behauptung vorträgt, hat er sich wie ein Gangmitglied eine Kapuze über den Kopf gezogen und warnt die Erwachsenen, dass sie ihre Chance gehabt hätten die Erde zu retten und es jetzt in der Verantwortung der nachfolgenden Generation läge, die Dinge zu richten…

Strategiepapier der Vereinten Nationen: Zerstörung der Mittelklasse und Aufbau der Weltregierung

Donnerstag, 9. September 2010

Das neue Positionspapier versteckt die Agenda der Vereinten Nationen in verschachtelten semantischen Formulierungen und fröhlicher globalistischer Rhetorik, aber die Mission, die betrügerische Wissenschaft des Klimawandels..dafür zu nutzen die Mittelklasse vollständig auszulöschen, tritt nichtsdestotrotz offen zu Tage.

Durchbruch an der Klimafront: Ökofaschisten gewöhnen Kühen das Rülpsen ab

Mittwoch, 8. September 2010

Wissenschaftlern der Pennsylvania State University ist jetzt jedoch ein Durchbruch gelungen. Auf der Suche nach innovativen Wegen die Blähungen bei Kühen zu reduzieren, um so einen Klimaschutzbeitrag zu leisten und die nachhaltige Entwicklung zu befördern, entdeckten sie ein recht ungewöhnliches Mittel gegen die bösen Rülpser.

Globalisten drängen auf Einführung der verbrecherischen CO2-Steuer

Freitag, 6. August 2010

Mit jährlichen Einnahmen in Höhe von USD 100 Milliarden sollen die Weltregierung finanziert und die Taschen der Betrugskünstler Soros, Strong und Gore gefüllt werden, während diese Maßnahmen überhaupt nichts mit dem Schutz der Umwelt zu tun haben

Klimawandel: 70 „Klima-Gates“ der Erderwärmungspriester

Samstag, 24. Juli 2010

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung zahlreicher Skandale mit Stand zum 05.06.2010, die wir im Rahmen der Klimawissenschaft sahen: 1. Beschleunigungs-Gate – Die Behauptungen, dass die Meeresspiegel in erhöhter Geschwindigkeit ansteigen würden, sind als irreführend verworfen worden. 2. Afrika-Gate – Der Zwischenstaatliche Ausschuss über Klimaveränderungen der Vereinten Nationen (UN IPCC) behauptet fälschlicherweise, dass die Ernten in einigen auf Regen angewiesenen afrikanischen Ländern bis 2020 um 50% zurückgehen könnten….

EU-Ökoterror: Von CO2-Stasispitzeln und dem riesigen Emissionshandelsbetrug

Montag, 19. Juli 2010

Wie die britische Zeitung Express am 14.07.2010 berichtete, hat die schottische Regierung bisher Millionen an Steuerzahlergeldern verprasst um die Bürger zu überzeugen sich ökologisch korrekt zu verhalten. Dafür sandten die Behörden in Dundee, Dumfries, Galloway, East Renfrewshire und Falkirk Beamte aus um Bürger an der Türschwelle zu ihren Häusern und Wohnungen zu überzeugen ihr Auto aufzugeben und stattdessen öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen…

Das planetare Regime der Ökofaschisten: Klimawandel als Ausrede für Bevölkerungskontrolle

Dienstag, 13. Juli 2010

Trotz alledem werden die Ziele des Club of Rome heute noch aktiver verfolgt als jemals zuvor, da ihre Mitglieder die nationalen und internationalen Finanzen und Wirtschaften kontrollieren, politische Ämter innehaben oder durch eine der zahlreichen privaten Agenturen unter dem Deckmantel der Rettung der Welt agieren.

Global Compact: Ökofaschistische Elite feiert „neue Ära der Nachhaltigkeit“

Mittwoch, 23. Juni 2010

Diese Woche treffen sich die globalistischen Feudalherren auf dem UN Global Compact Leaders Summit 2010 um die grüne Wirtschaft unter Schirmherrschaft der Vereinten Nationen weiter voranzutreiben

BP-Ölkatastrophe war geplant, US-Regierung und BP betreiben riesige Vertuschungskampagne

Montag, 21. Juni 2010

Es kann nun überhaupt kein Zweifel mehr darüber bestehen, dass der BP-Ölteppich absichtsvoll arrangiert wurde – sei es nun durch absichtliche Ignoranz oder direkt durch Sabotage – und er jetzt dafür genutzt wird die politische Agenda von Obama weiter voranzutreiben. Die Behörden der US-Bundesstaaten Florida, Louisiana und Mississippi müssen umgehend strafrechtliche Untersuchungen zur Rolle der Regierung und von BP bei dieser Katastrophe einleiten.

Obama benutzt den Ölteppich zum Vorantreiben seiner albtraumhaften Öko-Wirtschaftsagenda

Dienstag, 15. Juni 2010

Das ist einer der Gründe, warum ich letzte Woche Gesetzgeber von beiden Parteien ins Weiße Haus einlud um zu besprechen, was getan werden muss um die Gesetzgebung für eine neue von grünen Arbeitsplätzen angetriebene Wirtschaft voranzutreiben, den Klimawandel zu bekämpfen und unsere Abhängigkeit von ausländischen Öl zu beenden.

Weltregierung Light – der Vertrag von Cancún ist im Anmarsch

Dienstag, 15. Juni 2010

Hier sind wir also wieder in Bonn zum jüngsten Treffen einer langen Reihe von Verhandlungssitzungen mit denen beabsichtigt wird, dass sie im Dezember dieses Jahres im mexikanischen Cancún zu einer triumphalen Unterzeichnung eines verbindlichen Klimavertrags führen.

Vereinte Nationen: Menschen sollen sich im Kampf gegen die Erderwärmung vegan ernähren

Donnerstag, 10. Juni 2010

Laut der verbrecherischen Organisation UNEP ist die westliche fleischreiche Ernährungsweise angesichts der Zunahme der Weltbevölkerung in den nächsten 40 Jahren, man rechnet bis 2050 mit bis zu 9 Milliarden Menschen, nicht nachhaltig und muss hin zum Veganismus transformiert werden.

Propagandafront 29.05.2010

Samstag, 29. Mai 2010

Themen: „Klimawissenschaftler“ machen sich Sorgen um die sinkenden Temperaturen der Weltmeere, die ehrgeizigen Klimaschutzziele von Connie Heedegard, der Klimaschutz“kommissarin“ der EU-Diktatur, „Glaube“ an die menschlich verursachte Erderwärmung bricht zusammen…

Ökofaschistische EU-Diktatoren verschärfen die Richtlinien zur Energieeffizienz von Häusern

Donnerstag, 20. Mai 2010

Während ganz Europa unter der anhaltenden Kälte zu leiden hat und der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit, der Klimaschwindel der angeblich durch den Menschen verursachten Erderwärmung, alleine in den letzten 6 Monaten massiv an Glaubwürdigkeit verlor, schreiten die despotischen Eurokraten weiter dabei voran, die einst souveränen Länder Europas in ein ökostalinistischen High-Tech-Gefängnisgulag zu verwandeln.

Rand Paul fällt über Obamas katastrophale „Grüne Wirtschaft“ her

Donnerstag, 20. Mai 2010

Nachdem er seinen neokonservativen Kontrahenten in den Senatsvorwahlen im US-Bundesstaat Kentucky vernichtend schlug, fiel Rand Paul den Betrug der durch den Menschen verursachten Erderwärmung her und machte deutlich, um was es dabei wirklich geht – um einen Angriff auf die Mittelklasse und die industrialisierte Welt.

Britischer Rockstar fordert „Grüne Tea Party“ um uns vor unseren CO2-Emissionen zu retten

Dienstag, 27. April 2010

„Gut, man kann den Enthusiasmus hier sehen und die Menschen sind hier um der mächtigen Regierung zu erklären, dass wir von der mächtigen Regierung verlangen mächtige Entscheidungen über die wichtigsten Probleme, vor denen wir stehen, zu fällen. Und auch um Druck auf die Unternehmen zu machen sich, wie die Verbraucher auch, ordentlich zu verhalten. Aber wir sind auch hier um – im Grunde bitten wir um eine mächtige Regierung.“

„Earth Day“ – Grünhemden feiern den planetaren Öko-Gulag

Donnerstag, 22. April 2010

„Klimaschutz…ist der Motor für Innovationen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft!…Was wirklich zählt ist die Verkleinerung unseres [CO2-]Fußabrduckes auf diesem Planeten. Meter um Meter!“

Studie: Verbraucher wollen mit Kauf von Öko-Produkten ihre soziale Stellung verbessern

Sonntag, 18. April 2010

Nachdem eine Studie erst vor kurzem feststellte, dass Käufer von Ökoprodukten mit höherer Wahrscheinlichkeit unfreundlich sind und klauen, wurde am 29.03.2010 eine Studie veröffentlicht, in der nachgewiesen werden konnte, dass der Antrieb seine soziale Stellung zu verbessern, ein wesentlicher Faktor für Verbraucher ist sich für Öko-Produkte zu entscheiden.

Planungspapier des CFR informiert über zwischenstaatliche Organisationen für die Klima-Weltregierung

Sonntag, 11. April 2010

Der Council on Foreign Relations (CFR) hat vergangenen Monat ein Planungspapier mit dem Titel „Nutzbarmachung internationaler Institutionen um den Klimawandel anzugehen“ veröffentlicht, aus dem hervorgeht, welche Institutionen im Kampf gegen die Erderwärmung und zur Schaffung einer „Klimaherrschaft“ noch stärker in die Weltregierungsstruktur eingebettet werden müssen.

12»