fiatwährungen

Philipp Bagus: Der Euro ist eine Katastrophenwährung, die gerade untergeht

Mittwoch, 11. Februar 2015

Der Ökonom Philipp Bagus bezeichnet den Euro als sinkendes Schiff und führt das Scheitern der europäischen Einheitswährung auf ihr völlig sinnloses Design zurück. Ein böser Ausgang des Euro-Experiments ist unvermeidlich und es ist heute bereits klar, dass keiner der denkbaren Ausgänge für den Sparer von Vorteil ist

Globales Papiergeld-Inferno: Was die Eliten im Vorfeld des Zusammenbruchs mit ihrem Geld machen

Freitag, 16. Mai 2014

Der Höhepunkt dieses Zyklus wird anders aussehen als 1980. 1980 basierten die Angst und die Panik auf Inflationsängsten. Das Vertrauen in die Zentralbanken und in die Integrität der Fiatwährungen war vollständig verschwunden …

Bankenpleiten, Staatspleiten & Co.: Geld regiert die Welt!

Freitag, 4. April 2014

Was ist eigentlich Geld? Geld, sagt man, hat drei Zwecke: Es dient als Tauschmittel, als Wertspeicher und als Recheneinheit. Geld wird verwendet, um Waren und Dienstleistungen zu kaufen, Schulden zu begleichen und Steuern zu zahlen …

Virtuelle Währungen, Fiatgeld & Edelmetalle: Warum Bitcoins nicht überleben werden

Mittwoch, 20. November 2013

Die Botschaft war laut und deutlich: „Anonymität“ ist böse, und jeder, der nach Anonymität trachtet, muss ein Verbrecher oder Terrorist sein – also jeder, der heutzutage nicht der Meinung der Machthaber ist. Warum?

Währungs-Crash: Wenn das Papiergeldsystem zusammenbricht, geht es nur noch darum, wie viel Gold man hält

Donnerstag, 26. September 2013

An irgendeinem Punkt wird das Vertrauen in die Papierwährungen zusammenbrechen, und wer dann das meiste Gold hält, stellt die Spielregeln für das neue Weltwährungssystem auf, so der Bestsellerautor und Finanzexperte James Rickards

Jim Rickards: Neues Weltwährungssystem nicht mehr aufzuhalten

Dienstag, 24. September 2013

Jim Rickards, der Autor des Bestsellers „Currency Wars“, ist der Auffassung, dass die weltweiten Zentralbanken derzeit einen „Abwärtswettlauf“ zur Entwertung ihrer Währungen betreiben, um das Wachstum ihrer Wirtschaften – koste es, was es wolle – wieder anzukurbeln.

Albtraumhafte Schuldenkrise: Wie Sie sich vor Währungs-Zusammenbrüchen schützen können

Donnerstag, 5. September 2013

Seit US-Präsident Nixon 1971 „vorübergehend“ das Goldfenster schloss, basieren alle Währungen nur noch auf Schulden. Sie werden nicht mehr länger durch Vermögenswerte gedeckt, sie sind kein echtes Geld mehr wie ein Golddollar beispielsweise …

Staatsschuldenkrise: Hyperinflation nein, Währungsreform ja

Sonntag, 11. August 2013

Das Endspiel ist klar. Es wird eine internationale Währungsreform geben, weil das marxistisch-keynesianische Nachkriegssystem gerade vollständig in sich zusammenbricht … Wir befinden uns gegenwärtig inmitten einer Staatsschuldenkrise. Das ist eine ernste Angelegenheit. Wenn wir es zu weit treiben, enden wir in einem Mad-Max-Szenario.

Paperbugs aufgepasst: Das weltweite Zentralbanksystem steht am Rande des Abgrunds!

Dienstag, 30. Juli 2013

Während der letzten Jahrzehnte sind die Menschen auf der ganzen Welt derart gehirngewaschen worden, dass nur die wenigsten von ihnen ernsthaft über die Sicherheit ihrer Währung nachdenken. Das ist etwas, das die Menschen gar nicht richtig verstehen …

Papiergeld verschleiert das wahre Ausmaß der Vermögensvernichtung

Donnerstag, 20. Juni 2013

Die Menschheit ist sich nicht im Klaren darüber, was auf sie zukommt. Die Mehrheit der Menschen in der westlichen Welt ist heute hoch verschuldet und verfügt über kein Vermögen, das es zu beschützen gilt. Dagegen haben Sparer, Wohlhabende und Vermögensverwalter noch nicht bemerkt, dass sie im Verlauf der vergangenen 13 Jahre effektiv zwischen 60 und 80 Prozent ihres Vermögens verloren haben.

Solides Geld: Goldstandard funktioniert nur ohne Zentralbank

Donnerstag, 14. März 2013

Kann Gold das Geld des freien Markts sein, wenn die Regierung mit ihrem Gewaltmonopol dahintersteckt? Diese entsetzlich verquere Auffassung wird von Ralph Benko in seinem jüngst veröffentlichten Artikel mit dem Titel „How to Go Gold“ nahegelegt. Im Grunde geht Benko davon aus, dass die Rückkehr zum Goldstandard …

Wettbewerbsverlust, Bürgerunruhen & Krieg: Währungskriege sind böse!

Mittwoch, 13. Februar 2013

Wir sehen das anders: Währungskriege vernichten Vermögen. Währungskriege haben unverhältnismäßig negative Auswirkungen auf die Armen, da sie keine Vermögenswerte halten, deren Werte nominell aufgebläht werden und mit denen einige der Verluste ausgeglichen werden könnten. Die Zentralbanken schaffen zwar keine echten Kriege …

Warum soll ich mir ausgerechnet Gold kaufen?

Sonntag, 3. Februar 2013

Ob der Kauf von Edelmetallen Sinn macht, hängt davon ab, wem man Glauben schenkt. Vertrauen Sie den Regierungen, Zentralbanken und den Massenmedien oder wenden Sie sich lieber belastbaren, historischen Tatsachen zu. Die Entscheidung liegt bei Ihnen

Endspiel: Hat der erste Währungskollaps bereits begonnen?

Dienstag, 29. Januar 2013

Wie viele von Ihnen, die meine Artikel kennen, wissen werden, gehe ich davon aus, dass es bei diesem ganzen keynesianischen Geldexperiment, das nunmehr seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs anhält, letztlich zu einem Endspiel kommen wird, das seinen Höhepunkt in einer globalen Währungskrise findet. Und langsam fange ich an, mich zu fragen, ob der erste Dominostein nicht gerade umkippt.

Das Vertrauen in die Fiatwährungen bröckelt – Deutschland will sein Gold zurück

Mittwoch, 23. Januar 2013

Letzte Woche überraschte die Bundesbank die weltweiten Märkte mit der Ankündigung, dass sie einen beträchtlichen Teil ihrer in Frankreich und den Vereinigten Staaten gelagerten Goldreserven repatriieren will. Für Viele ist diese Ankündigung des zweitgrößten Goldhalters …

Wo ist die Inflation?

Freitag, 18. Januar 2013

Mit anderen Worten: Die US-Notenbank hat sich dafür entschieden, die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer zu machen. Hätte die Fed nicht die extremsten und unorthodoxesten geldpolitischen Maßnahmen der Geschichte durchgeführt …

Staatsschulden-Kollaps: Die erschreckende Realität, die uns allen noch bevorsteht

Montag, 14. Januar 2013

Mittlerweile sollte jeder begriffen haben, dass die keynesianischen Geldfälscher jetzt eine Vielzahl der weltweit größten Regierungen auf dem Planeten kontrollieren. Diese Tatsache hatte bereits zur Folge, dass die Anleihemärkte Südeuropas vor ein paar Jahren zusammengebrochen sind.

Währungskollaps: 10 Maßnahmen für mehr Sicherheit

Mittwoch, 9. Januar 2013

Der beste Augenblick, um mit den Vorbereitungsmaßnahmen zu beginnen, war vor rund zehn Jahren. Der zweitbeste Augenblick ist heute. Arbeiten Sie einen Plan aus und handeln Sie danach. Senken Sie als erstes Ihre Lebenshaltungskosten und entledigen Sie sich Ihrer Kreditkartenschulden.

Eric Sprott: Wir leben im größten Schneeball-System aller Zeiten

Montag, 7. Januar 2013

Wenn alle weiterhin so Geld drucken, wie sie es bisher getan haben, und es besteht mit Sicherheit kein Wille, dass irgendjemand damit aufhört – in Wirklichkeit gibt es heute ja sogar noch bedeutend mehr Gelddruckmaßnahmen als zu dem Zeitpunkt, wo wir das letzte Mal miteinander sprachen –, dann müssen Gold und Silber einfach auf neue Hochs klettern.

Teuerung: Die idiotische Auffassung, dass quantitative Lockerungsmaßnahmen nicht inflationär seien

Mittwoch, 2. Januar 2013

Wer behauptet, dass die Schuldenmonetisierung der US-Notenbank nicht mit Preissteigerungen einhergeht, hat von Wirtschaft keine Ahnung

Inflation vs. Deflation: Cui bono?

Mittwoch, 19. Dezember 2012

Im antiken Rom, zu einer Zeit, wo die Römische Republik noch intakt war, prägte Lucius Cassius, einer der angesehensten Konsuln Roms, die Redewendung „Cui bono?“. „Cui bono?“ bedeutet „Wem zum Vorteil?“, und Lucius Cassius, der von Natur aus neugierig und analytisch veranlagt war, stellte diese Frage immer dann, wenn er einem Verbrechen nachging …

Kontrollfreaks vs. Gold

Dienstag, 18. Dezember 2012

Heute sind die Arterien des weltweiten Geldsystems mit Schulden zugekleistert. Und da diese Schulden nicht alle bedient oder zurückgezahlt werden können, werden sie es auch nicht. Unsere Politiker würden jedoch zu nichts taugen, wenn sie nicht fest entschlossen wären, den kommenden Generationen die Rechnung aufzuhalsen.

Das Ende der Welt: Worüber man sich wirklich Sorgen machen sollte

Dienstag, 11. Dezember 2012

Die Welt wird nicht am 21.12.2012 oder in nächster Zeit enden. Ich glaube, der Maya-Kalender weist lediglich auf das Ende eines sehr langen Zyklus hin, der einen sukzessiven Einfluss auf die Welt hat, genauso wie dies bei anderen langfristigen Zyklen auch der Fall ist. So können Anstiege oder Rückgänge der Sonnenaktivität auch zu Eiszeiten oder Trockenzeiten führen, die die Welt langsam und sukzessive verändern.

Währungscrash: Untersuchung zeigt, dass alle Papiergeldsysteme kollabieren

Samstag, 8. Dezember 2012

Wir lesen ja oft Zitate wie „Papiergeld wird letztlich scheitern“ und „Papiergeld kehrt immer zu seinem intrinsischen Wert von null zurück.“ In diesem Artikel werden wir Ihnen eine Untersuchung vorstellen, bei der 599 verschiedene Formen von Papiergeld analysiert wurden. Diese Untersuchung zeigt, dass die abfälligen Aussagen über Papiergeld in der Tat richtig sind.

Neustart: Der Währungsschnitt kommt, aber eine Gold-Konfiskation ist wenig wahrscheinlich

Dienstag, 4. Dezember 2012

Das Drucken von Fiatgeld ist natürlich das Mutterschiff staatlicher Konfiskation. Jeder gedruckte US-Dollar ist eine Forderung gegenüber Realvermögenswerten und Arbeit. Es ist eine unspezifische Forderung. Alle werden bestohlen …

Chinesische Goldkäufer sind westlichen Investoren weit voraus

Mittwoch, 28. November 2012

Die Chinesen haben ihre Lektion gelernt: Gemessen am Bruttosozialprodukt ist die Goldnachfrage in China mindestens 35 Mal so hoch wie in den USA und mindestens doppelt so hoch wie in Deutschland

Währungskrieg: Für die Zentral- und Privatbanken wird Gold zunehmend wichtiger

Mittwoch, 28. November 2012

In jüngster Zeit wurden ja zahlreiche Artikel veröffentlicht, in denen darüber berichtet wurde, dass die chinesische Zentralbank und viele weitere Zentralbanken ihre Goldkäufe fortsetzen …

Finanzkrise: Wir stehen jetzt kurz vor dem Ausbruch der chaotischen Phase

Dienstag, 27. November 2012

Und wenn wir uns nun dem weltweiten Fiatgeld-Experiment zuwenden, dann wissen wir, dass das Ganze an sein Ende gelangen wird. Mathematisch gesehen gibt es kein Entrinnen. Die Geschichte ist diesbezüglich unmissverständlich. Und wir sind bereits zu der Schlussfolgerung gelangt, dass die Frage des „Wann“ nicht mit 100%iger Sicherheit beantwortet werden kann. Es ist unwahrscheinlich, dass das Ende linear verlaufen wird …

Geld – viel zu wichtig, um es den Politikern zu überlassen

Dienstag, 20. November 2012

Während es hier im Westen das Geldmonopol der Regierungen zu sein scheint, mit dem sie uns verschrecken wollen, sieht es bei den Menschen in anderen Regionen der Welt ein wenig anders aus: Dort wird verbissen mit Gold gespart, weil sich die Menschen darüber im Klaren sind, dass sich die Regierungen als schlechte Manager des Geldsystems erwiesen haben …

Katastrophale Finanzblasen soweit das Auge reicht

Mittwoch, 7. November 2012

Bernanke beharrt darauf, dass sein „QEwigkeit“ nicht inflationär sei. Als Beweis dafür, zieht die Fed lächerliche Inflationsindikatoren heran, bei denen die steigenden Nahrungsmittel- und Energiepreise einfach ausgeblendet werden. Doch worüber Bernanke nicht spricht, ist die Inflation bei Rohstoffen und Realwerten.

Lichtblick beim Währungskollaps

Freitag, 2. November 2012

Bisher konnte sich noch keine schuldenbasierte Papierwährung halten. Alle brachen sie zusammen. Edelmetalle bieten dem Normalbürger eine Möglichkeit, sich vor dem unvermeidlichen Währungskollaps zu schützen. Die Weltwirtschaft scheint sich in einer Einbahnstraße zu befinden – eine Einbahnstraße, die letztlich in die Vernichtung führt, da zu dem enormen weltweiten Schuldenberg täglich neue Zinsen hinzukommen.

Ist Silber echtes Geld?

Donnerstag, 1. November 2012

Geld ist ein Tauschmedium, das anstelle des direkten Tauschs eingesetzt wird. Und als Tauschmedium kann Geld auf zwei Arten in Umlauf gelangen: Entweder auf natürliche Art und Weise, indem sich die Menschen …

Finanzchaos: Banken werden künftig alles daran setzen, um an Gold zu gelangen

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Das Vertrauen ins Geld- und Finanzsystem der Industrieländer ist weg. Die Zentralbanken und Geschäftsbanken haben ihre Glaubwürdigkeit komplett verspielt, weshalb sie künftig alles in ihrer Macht stehende tun werden, um an physisches Gold zu gelangen …

Finanzkrise: Dieses Mal wird es alle Papierwährungen und den Wohlfahrtsstaat auslöschen

Dienstag, 9. Oktober 2012

Die aktuelle Finanzkrise hat mit den Finanzkatastrophen der letzten Jahrzehnte nichts gemein. Dieses Mal werden sich die Papierwährungen und die staatlichen Zahlungsversprechen vollständig in Luft auflösen

Globale Geldvernichtung: Warum Sie der gehirngewaschenen Herde jetzt besser aus dem Weg gehen sollten

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Der globale Währungskrieg ist voll im Gang und hat sich seit September dieses Jahres massiv beschleunigt. Anleger & Sparer sollten sich darauf einstellen, dass dieser brutale Abwärtswettlauf letztlich in einer Katastrophe enden wird

Die Auswirkungen der anhaltenden Geldvernichtung: Weltwirtschaft kränkelt und Aktien steigen

Montag, 1. Oktober 2012

Obwohl die Weltwirtschaft bedeutend schwächelt, steigen die weltweiten Aktienmärkte – ein sicherer Hinweis darauf, dass die Notenbanken mit ihrer verantwortungslosen Geldpolitik enorme Schäden anrichten und die Investoren aus den Anleihen und Papierwährungen getrieben werden

Das Ende des Papiergeldsystems: Gold und Silber bleiben die ultimativen Rettungsanker

Montag, 1. Oktober 2012

Der aktuelle Papiergeldzyklus befindet sich in seiner Endphase. Anleger & Sparer sollten ihre Papiervermögenswerte in Realwerte wie Gold und Silber umtauschen, solange dies noch zu erträglichen Preisen möglich ist

Inflationsschock: Zentralbanken sind jetzt zum Problem geworden

Mittwoch, 26. September 2012

Die Zahlen lügen nicht. Die westlichen Zentralbanken halten mit ihrer Gelddruckorgie eine gigantische Schuldenblase am Leben. Die Marktteilnehmer werden künftig mit einer enormen Preisinflation konfrontiert sein, und Sparer & Anleger sollten sich entsprechend darauf einstellen

Globaler Währungskrieg intensiviert sich: Mittelschicht wird ausradiert, nur Realwerte schützen

Montag, 24. September 2012

Die bedeutendsten Zentralbanken der Welt haben den Krieg gegen ihre Währungen nun massiv ausgeweitet. Die Mittelschicht wird ausradiert, und Sparer & Anleger sollten besser in Realwerte gehen, solange noch Zeit dafür bleibt

Papiergeldflut: Unbegrenzte Feuerkraft fürs Finanzsystem

Freitag, 21. September 2012

Das Finanz-Chaos wurde bis auf weiteres abgewendet. Für Anleger und Sparer gibt es aufgrund der wilden Gelddruckmaßnahmen der Zentralbanken aber nur eine nachhaltige Alternative, um ihr Vermögen zu retten: Gold & Silber

Der Untergang der Fiatwährungen

Mittwoch, 19. September 2012

Wenn die Fiatwährungen zusammenbrechen, wird Gold der große Gewinner sein, aber es deutet einiges darauf hin, dass das schwarze Gold die Hartwährung ausstechen könnte. Letzte Woche hatten die Marktbeobachter wieder unaufhörlich darüber diskutiert, ob Ben Bernanke eine weitere Runde quantitativer Lockerung auflegen würde. Am Donnerstag tat er es dann …

Bullenmarkt : Schuldenorgie der Industrieländer garantiert steigenden Goldpreis

Sonntag, 16. September 2012

Die jüngsten Maßnahmen der Europäischen Zentralbank und der Federal Reserve unterstreichen nur, dass die Regierungen der westlichen Industrieländer überhaupt nicht fähig sind, finanzpolitisch verantwortungsvoll zu handeln – was auch künftig für steigende Edelmetallpreise sorgen wird

Der Zusammenbruch des westlichen Geldsystems: Nur noch eine Frage des Wann!

Donnerstag, 13. September 2012

Kann das westliche Geldsystem überhaupt kollabieren? Mit Sicherheit – und Sie sind gut beraten, sich entsprechend darauf vorzubereiten! Innerhalb der nächsten zwei Jahre werden eine oder mehrere bedeutende Währungen kollabieren

Trend verpasst: Investoren haben von Gold keine Ahnung

Mittwoch, 12. September 2012

Gold ist das inflationssicherste Geld, das es gibt. Anleger & Sparer, die den Massenmedien vertrauten und den gesunden Menschenverstand ausblendeten, mussten in den vergangen Jahren bereits enorme Verluste verbuchen – eine Entwicklung, die sich in den kommenden Jahren weiter fortsetzen dürfte

Dauer-Rezessionen, Preisexplosionen und die Vernichtung der Mittelschicht: Bedanken Sie sich bei Ihrer Zentralbank

Montag, 10. September 2012

Keine Zentralbank war je in der Lage, die Solvenz oder das wirtschaftliche Wohlergehen eines Landes wieder herzustellen. Das Einzige, was sie je erreicht haben, ist, die Währungen und die Mittelschicht auszuradieren.

Die Deflations-Lüge: Warum es im heutigen Geldsystem ausschließlich Preisinflation geben kann

Freitag, 10. August 2012

Steigende Preise, steigende Preise, steigende Preise: Im heutigen Mindestreserve-Bankensystem kann es überhaupt nicht zur Deflation kommen, außer es handelt sich dabei um die erklärte Politik der Zentralbank wie 1924 beim Währungsschnitt in Deutschland …

Die Wahrheit über die Weltwirtschaftsdepression: Von jetzt an wird alles nur noch viel schlimmer

Mittwoch, 8. August 2012

Die Staatskrake und der Bankenclan behaupten, dass die globale Finanz- und Wirtschaftskrise völlig überraschend über die westliche Welt hereingebrochen ist – was nichts weiter als eine infame Lüge ist! Natürlich wissen die entscheidungsrelevanten Kreise der parasitären Staatsmafia ganz genau, welche Folgen ihre Ausplünderung der Menschen zeitigt …

Die Fiatgeldblase: Das Schicksal des Euros ist besiegelt

Mittwoch, 8. August 2012

Geld und Politik sollten stets auseinandergehalten werden. Deutschland lernte diese Lektion auf die harte Tour, und die Siegermächte wollten zum Wohle aller sicherstellen, dass sich die Geschichte nicht wiederholen würde.

Papiergeldschock: Warum der Goldbesitz für Anleger & Sparer mittlerweile Pflicht ist

Sonntag, 5. August 2012

Die Gelddruckgläubigen behaupten immer wieder, dass das unaufhörliche Gelddrucken der Wirtschaft dienen würde. Die Wahrheit ist, dass die Arbeitslosigkeit dadurch erst richtig explodiert, was diese Irren von ihren Machenschaften aber nicht abzuhalten scheint. Den Anlegern und Sparern, die nicht dabei zusehen wollen …

Die parasitäre Staatsmafia: Im Würgegriff der Zentralplaner

Montag, 30. Juli 2012

Die westlichen Wirtschaften befinden sich bereits seit vielen Jahrzehnten fest im Würgegriff von Anhängern der Kommandowirtschaft. Erstaunlicherweise handelt es sich bei ihnen praktisch ausnahmslos um Akademiker, die nie in ihrem Leben irgendeiner produktiven Tätigkeit nachgegangen sind …