Über 35 Tote bei Bombenanschlägen in Moskauer U-Bahn

„Die erste Selbstmordattentäterin sprengte sich nach offiziellen Angaben gegen sechs Uhr (MESZ) am Bahnhof Lubjanka in die Luft. Dabei wurden mindestens 23 Menschen getötet. Über dem Bahnhof liegt das Hauptquartier des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB. Der zweite Anschlag ereignete sich am Bahnhof Park Kulturi. Hier wurden 14 Menschen getötet.“ Reuters, 29.03.2010

„Nach den ersten Erkenntnissen der Ermittler wurden die beiden Terroranschläge von zwei Selbstmordattentäterinnen verübt. In der Station „Park Kultury“ hatte eine Terroristin eine Plastikbombe mit einer Sprengkraft von 1,5 TNT-Äquivalent gezündet, wie das Ermittlungskomitee der russischen Staatsanwaltschaft mitteilte. Den Angaben zufolge wurden die Überreste der Attentäterin bereits identifiziert.“ RIA Novosti, 29.03.2010