Gedankenlesegerät

Präkriminalität: US-Heimatschutzbehörde will Geräte zur Identifizierung von Gedankenverbrechern einführen

Dienstag, 16. März 2010

„Das System verwendet eine Reihe von Sensoren – alles, von einfachen Kameras über Infrarotsensoren bis hin zu für das Auge unschädlichen Laserradaren – um dies zu leisten und es sammelt dann Daten um festzustellen, ob die Menschen biologische Kennzeichen zeigen, die eine böse Absicht verraten.“

Jetzt wird man Sie mit mobilen Nacktkörperscannern auf der Straße durchsuchen

Samstag, 9. Januar 2010

Jetzt hat die niederländische Polizei angekündigt, dass sie an einem mobilen Scanner arbeitet, der „durch die Kleidung der Menschen sieht um nach versteckten Waffen zu suchen“.