phil jones

Klimaschwindel: Der Klimagate-Skandal ist noch lange nicht vorbei

Sonntag, 21. November 2010

Nun, ein Jahr später, wird es immer schwieriger sich an die Bedeutung der Veröffentlichung dieser Informationen zurückzuerinnern, ja, sogar sich zu vergegenwärtigen, welche Daten eigentlich veröffentlicht worden sind. Viele Menschen haben nur aufgrund der Kommentare in der Blogosphäre von dem Skandal erfahren…

Persilschein im Klimagate-Skandal: Dritte Untersuchung entlastet alle Beteiligten

Donnerstag, 8. Juli 2010

Die dritte und abschließende Untersuchung zur Klimagate-Affäre hat nun alle Beteiligten entlastet und erklärt, dass keine Fragen mehr zur Wissenschaft über die menschlich verursachte Erderwärmung bestünden und das, obwohl der Ausschuss – genauso wie die vorangegangenen Untersuchungen – die der Theorie zu Grunde liegende Wissenschaft überhaupt nicht zum Untersuchungsgegenstand hatte.

Britische Untersuchung zum Klimagate-Skandal ist ein gigantischer Persilschein

Donnerstag, 1. April 2010

Eine parlamentarische Untersuchung über den Klimagate-Skandal hat die Wissenschaftler, die bei Datenmanipulation und Unterwanderung des Prozesses der wissenschaftlichen Prüfung der Studien durch Fachkollegen beteiligt waren, entlastet und merkt an, der Skandal liefere keine Beweise, welche die Annahme in Frage stellt, dass menschliche Aktivitäten eine katastrophale Erderwärmung zur Folge hätten.