US-Kommunikationsbehörde FCC will noch mehr Geld in Gehirnwäschepropaganda lenken

Kurt Nimmo
Prisonplanet.com
31. März 2010

Um den alternativen Medien entgegenzuwirken, hat eine Beraterin der Federal Communications Commission (FCC) laut Matt Cover von CNSNews vorgeschlagen, Steuergelder – beziehungsweise Gelder die die Regierung sich von den Banken leiht und welche dann von der nächsten Generation zurückgezahlt werden müssen – zur Schaffung von „Volksmedien“ zu verwenden, die als „Filter“ und „Sprachrohr“ eines Netzwerkes von regierungsfinanzierten Journalisten fungieren und eine Konkurrenz zu anderen, von der Regierung nicht unterstützen Reportern darstellen. Weiterlesen

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Schweinegrippeschwindel – US-Behörden vernichten 70 Millionen Impfdosen
  • Die US-Regierung hatte 2009 bei den Pharmaherstellern den Auftrag ausgelöst, 229 Millionen Dosen Impfstoff zu produzieren, konnte jedoch nur knapp die Hälfte davon verwerten. Nach vorläufigen Berechnungen müssen etwa 71,5 Millionen Einheiten dieses Impfstoffes vernichtet werden, weil sie vor Ablauf der Gültigkeitsfrist (Ende Juni 2010) nicht verwendet werden können. Weiterlesen.
  • Ihre Kinder sollen nicht zum Sexualkundeunterricht? – Dann gibts Erzwingungshaft!
  • Vor wenigen Tagen wurde Frau D., Mutter von acht Kindern, aus dem Gefängnis der JVA Gelsenkirchen entlassen: Acht Tage hatte sie dort zugebracht. Frau E., Mutter von vier Kindern, kam mit sechs Tagen Erzwingungshaft davon. Die Baptistenfrauen (evangelische Konfessionsfamilie) wurden zur Erzwingungshaft verurteilt, nachdem sie ein Bußgeld in Höhe von
  • James Cameron – Der neue Klimaschwindel-Apostel muss den Klimapapst Gore ablösen
  • Eines der Dinge die viele Promis auszeichnet, ist wie sie uns „kleinen“ Leuten erzählen wie wir zu leben haben, zum Beispiel wie „grün“ wir uns verhalten sollen, aber selber führen sie einen Lebensstiel der völlig verschwenderisch ist und nicht die Spur von umweltgerechtes Verhalten zeigt. Einer dieser „Oberlehrer“ ist der Filmregisseur James