Schweinegrippeschwindel – US-Behörden vernichten 70 Millionen Impfdosen

Die US-Regierung hatte 2009 bei den Pharmaherstellern den Auftrag ausgelöst, 229 Millionen Dosen Impfstoff zu produzieren, konnte jedoch nur knapp die Hälfte davon verwerten. Nach vorläufigen Berechnungen müssen etwa 71,5 Millionen Einheiten dieses Impfstoffes vernichtet werden, weil sie vor Ablauf der Gültigkeitsfrist (Ende Juni 2010) nicht verwendet werden können. Weiterlesen.

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Sarrazin der Eugeniker – Neostalinistischer Globalist fordert aber noch keine Zwangssterilisationen
  • Sarrazin geht nicht so weit, dass er der Unterschicht gänzlich verbieten möchte, Kinder zu bekommen. Stattdessen will er gegensteuern, indem auch die Akademikerinnen fruchtbarer werden. Programmatisch heißt ein Kapitel: „Mehr Kinder von den Klugen, bevor es zu spät ist.“ Dies war genau das Programm der Eugenik, die im 19. Jahrhundert von Francis
  • US-Kommunikationsbehörde FCC will noch mehr Geld in Gehirnwäschepropaganda lenken
  • Kurt Nimmo Prisonplanet.com 31. März 2010 Um den alternativen Medien entgegenzuwirken, hat eine Beraterin der Federal Communications Commission (FCC) laut Matt Cover von CNSNews vorgeschlagen, Steuergelder – beziehungsweise Gelder die die Regierung sich von den Banken leiht und welche dann von der nächsten Generation zurückgezahlt werden müssen – zur Schaffung von „Volksmedien“ zu verwenden, die
  • Eugenik: Sarrazins klassenhygienische Züchtungsutopie wird in die Hirne der Zombies eingebrannt
  • Erstens: „Intelligenz ist zu 50 bis 80 Prozent angeboren.“ Zweitens: Die Hochbegabung konzentriert sich in der Oberschicht, die Mittelschicht bringt gut Begabte hervor, in der Unterschicht ist überdurchschnittliche Intelligenz selten, in der von staatlichen Transferleistungen lebenden Unterschicht schon normale Intelligenz die Ausnahme. Drittens: Die Fruchtbarkeit in der Ober- und Mittelschicht