US-Soldaten wollten Mord an schwangeren Frauen und afghanischen Zivilisten vertuschen

Zwei Monate nach einer Razzia gibt die Nato den Tod von drei Zivilistinnen zu, darunter zwei Schwangere. Die Kugeln wurden offenbar aus den Leichen entfernt.

S-Sondereinheiten haben bei einer nächtlichen Razzia im Februar fünf unschuldige Afghanen erschossen und anschließend offenbar versucht, zumindest Spuren für die Tötung von drei Frauen zu vertuschen. Weiterlesen.