geldmenge

Geldschwemme: Gold, Silber & Öl werden von den Preisanstiegen besonders stark profitieren

Montag, 23. Juni 2014

Die überschüssige US-Währung diente sozusagen als Zunder, der entfacht wurde, und auch in den letzten Jahren wurde dieser Zunder wieder genutzt, um die Welt mit überschüssigem Kredit zu fluten, speziell seit dem Finanzcrash der Jahre 2008 und 2009.

US-Geldmengenwachstum schwächt sich weiter ab

Mittwoch, 16. April 2014

Die Meldung von der US-Geldinflations-Front ist, dass es nicht viel Neues zu melden gibt. Wie Sie anhand des nachfolgenden Charts sehen, ist das reale Geldmengenwachstum (TMS) Ende letzten Jahres mit rund 7% auf ein 5-Jahrestief gefallen und hat sich seitdem nur geringfügig erholt.

Deflationsschock: Geldumlaufgeschwindigkeit bricht trotz Geldschwemme weiter ein

Freitag, 11. April 2014

Es gibt Viele, die behaupten, dass all das Gelddrucken schon bald zu einer Hyperinflation führen würde. Bisher ist das Gegenteil der Fall, speziell im Hinblick auf Europa. In Italien, Spanien, Portugal und Griechenland herrscht Deflation

US-Geldmengenwachstum schwächt sich weiter ab

Mittwoch, 22. Januar 2014

Die US-amerikanische Geldinflationsrate fällt weiter. Im Dezember 2012 ist das wirkliche Geldmengenwachstum (TMS) gegenüber dem Vorjahr um 7,2% gefallen – das ist das niedrigste Niveau seit November 2008. Im nachfolgenden Chart können Sie sich das Ganze im Detail anschauen.