Pandemie

Schweinegrippe & Co.: Vertuschung über Impftote und Impfschäden fliegt auf

Dienstag, 31. August 2010

Berichte von schwächenden Krankheiten, langsam tötenden Nebenwirkungen und sogar über Fälle, wo Geimpfte umgehend nach der Impfung verstarben, nehmen weltweit zu.

Studie: Rockefeller Stiftung sagt von der Elite kontrollierte Diktatur voraus

Samstag, 17. Juli 2010

Globale Pandemien, bei denen Millionen Menschen umkommen, Zwangsquarantänen, Checkpoints, biometrische Personalausweise und eine Welt der autoritären von oben nach unten verlaufenden Regierungskontrolle – diese Dinge entstammen nicht dem jüngsten Science-Fiction Film aus dem Kino, sondern sind Teil der Vision der Rockefeller Stiftung

Schweinegrippe: Weltgesundheitsorganisation ernennt Vertuschungskommission

Dienstag, 13. April 2010

Die Beweise häufen sich, dass die WHO wegen dem relativ milden H1N1-Ausbruch im letzten Jahr nur deshalb eine Pandemie verkündete, um Milliarden Dollar durch automatisch daraus entstehenden Verträgen mit den Impfstoffherstellern zu bekommen und damit die mit der Pharmaindustrie in Verbindung stehenden WHO-Berater davon profitierten.

Internationale Anhörungen zur „gefälschten“ Schweinegrippen-Pandemie beginnen

Mittwoch, 20. Januar 2010

Der Vorsitzende des Gesundheitskomitees von PACE, Dr. Wolfgang Wodarg, ehemals deutscher Abgeordneter, Mediziner und Epidemologe, wird die Anhörungen leiten. Wodarg nannte die Schweinegrippen-Pandemie eine „der größten Medizinskandale des Jahrhunderts“.