Charttechnik: Gold & Silber sind jetzt ultra-bullisch!

Warum es in den nächsten anderthalb Jahren zu massiven Gold- und Silberpreisexplosionen kommen dürfte

Victor Huerta, Goldsilver.com, 25.09.2012

In den letzten sieben Jahren kam es in den in Dollar denominierten Gold- und Silbermärkten mehrere Male zu einer technischen Formation, die das „Goldene Kreuz“ genannt wird. Dieses technische Kursmuster wurde in den letzten sieben Jahren insgesamt drei Mal registriert – und jedes Mal kam es danach zu explosiven Preisanstiegen.

Aber was ist ein „Goldenes Kreuz“?

Bei der technischen Chartanalyse liegt dann ein Goldenes Kreuz vor, wenn eine kurzfristige Tage-Linie eine langfristige Tage-Linie nach oben hin durchbricht. Aus technischer Sicht ist das Goldene Kreuz wahrscheinlich der bedeutendste Kaufindikator, den es gibt; es signalisiert den Analysten, langfristige Positionen aufzubauen.

Das Goldene Kreuz bei Gold

In der nachfolgenden Goldpreisgrafik weist die blaue Linie den kurzfristigen gleitenden Durchschnitt (die einfache 50-Tage-Linie) aus. Die rote Linie ist der langfristige gleitende Durschnitt (die 200-Tage-Linie). Die Goldenen Kreuze beim Goldpreis wurden gelb eingekreist.

Zum Vergrößern anklicken.

Wie Sie sehen, kam es beim Goldpreis zu massiven Zugewinnen, nachdem die blaue Linie die rote Linie nach oben hin durchbrochen hatte, also das Goldene Kreuz zu sehen war.

Zugewinne bei Gold, nachdem ein Goldenes Kreuz beobachtet werden konnte

Ende August 2005 ging ein Goldenes Kreuz einem massiven Preisanstieg voraus: Innerhalb der darauffolgenden neun Monate legte der Goldpreis um 66% zu.

Nachdem es im Januar 2007 zu einem Goldenen Kreuz kam, verteuerte sich das gelbe Metall in den darauffolgenden 14 Monaten um 60%.

Und das letzte Goldene Kreuz, das im Februar 2009 beobachtet werden konnte, ging einem 31-monatigen Preisanstieg voraus, bei dem Gold von gerade einmal USD 950 pro Unze auf rund USD 1.900 pro Unze schoss. Wir sprechen hier also von einer Preisverdopplung (+102%).

Ja und nun raten Sie mal! Richtig, letzte Woche kam es abermals zu einem Goldenen Kreuz!

Und was hat das zu bedeuten?

Vor dem Hintergrund, dass die quantitativen Lockerungsmaßnahmen der Zentralbanken nun auf immer und ewig aufrecht erhalten werden und die Entwertung der weltweiten Fiatwährungen nach wie vor voll intakt ist, bedeutet das, dass die Zugewinne der Vergangenheit bedeutende Hinweisgeber darauf sind, wie sich der Preis einer Unze Gold im Vergleich zu den Fiat-Geldscheinen der US-Notenbank Federal Reserve entwickeln wird.

Wenn wir die früheren Zugewinne nehmen, die nach einem Goldenen Kreuz zum Tragen kamen, und auf den aktuellen Goldpreis von USD 1.770 pro Unze übertragen, ergibt sich folgendes Bild:

Das sind natürlich alles nur mathematische Spielereien. Es ist sehr schwer, das genaue Zeitfenster oder das entsprechende Preisszenario zu prognostizieren. Unstreitig ist hingegen die Tatsache, dass alle drei vorangegangenen Goldenen Kreuze zu massiven Preisanstiegen führten.

Und, lässt sich dieser technische Indikator auch beim Silberpreis anwenden? Ja, Silber kann auch auf eine Historie verweisen, bei der Goldene Kreuze die sukzessiven Preisanstiege vorwegnahmen.

Das Goldene Kreuz von Silber

Im nachfolgenden Silberpreischart finden sich wieder die blaue Linie (die einfache 50-Tage-Linie) und die rote Linie (die einfache 200-Tage-Linie). Die Goldenen Kreuze von Silber wurden gelb eingekreist.

Zum Vergrößern anklicken.

Wie Sie sehen, kam es jedes Mal zu einer massiven Verteuerung des weißen Metalls, nachdem die blaue Linie die rote Linie nach oben hin durchbrochen hatte, also das Goldene Kreuz zu sehen war.

Zugewinne bei Silber, nachdem ein Goldenes Kreuz beobachtet werden konnte

Anfang Oktober 2005 ging ein Goldenes Kreuz einer rund neunmonatigen Silberrally voraus, bei der sich Silber um 103% verteuerte.

Nach dem zweiten Goldenen Kreuz im Silbermarkt im November 2007 kam es zu einer fünfmonatigen Preisrally, bei der Zugewinne in Höhe von 47% verzeichnet wurden.

Und die 25-monatige Preisrally, die dem letzten Goldenen Kreuz im März 2009 folgte, sorgte dafür, dass sich der Silberpreis fast vervierfachte. Silber kletterte von gerade einmal USD 13,25 pro Unze auf rund USD 49 pro Unze, was einem Zugewinn von 277% entspricht.

Wenn wir die Zugewinne bei Silber, die nach einem Goldenen Kreuz erzielt wurden, auf den aktuellen Silberpreis extrapolieren, ergeben sich folgende Zahlen:

Ups, was entwickelt sich denn da gerade am rechten Rand des oben aufgeführten Silbercharts!

Bei Silber scheint sich gegenwärtig ebenfalls ein Goldenes Kreuz auszubilden. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels lag die 50-Tage-Linie gerade einmal USD 0,50 von der 200-Tage-Linie entfernt. Der aktuelle Trend deutet darauf hin, dass die Kreuzformation in nächster Zeit bestätigt werden dürfte.

Ja, auch bei Silber haben alle drei vorangegangenen Goldenen Kreuze kurze Zeit später zu massiven Preisanstiegen geführt. Wird das kommende Goldene Kreuz bei Silber weniger atemberaubend ausfallen als die vorangegangenen? Wir bezweifeln das. Wir empfehlen Ihnen, Gold und Silber zu kaufen!

Weitere Artikel zu diesem Thema