Warum soll ich ausgerechnet Silber kaufen?

G. E. Christenson, The Deviant Investor, 04.02.2013

US-Staatsverschuldung-vs.-Silberpreis

Es scheint wahrscheinlich, dass die Bevölkerung letztlich begreifen wird, dass

Darüber hinaus ist Silber billiger als Gold; gerade für die Mittelschicht im Westen ist Silber erschwinglicher als das gelbe Metall. Und es ist wahrscheinlich, dass Silberinvestments stärker zulegen werden als Goldinvestment.

Ja was glauben Sie?

Also, würden Sie eher Silbermünzen, die an einem sicheren Ort verwahrt werden, Vertrauen schenken oder Papiergeld und politischen Versprechungen?

Die meisten Menschen werden gar nichts tun, um ihre finanzielle Zukunft abzusichern. Und Sie?

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Für Schnäppchenjäger: Der Silber-Hedge
  • Silber kaufen … ist wie Gold kaufen für USD 554 pro Unze. Sollte der säkulare Edelmetallbullenmarkt weiter anhalten und die künftige Preisentwicklung von Gold und Silber der des vorangegangenen Bullenmarkts ähneln, dürfte sich Silber gegenüber Gold in Zukunft erheblich verteuern
  • Globaler Währungskollaps: Warum Silber noch ganz groß rauskommen wird
  • Wenn man physisches Silber als Absicherung gegen den Zusammenbruch des Geldsystems kauft, kauft man es daher nicht etwa in der Hoffnung, dass der Silberpreis …
  • Silber: Aktueller Bullenmarkt weist starke Ähnlichkeiten zu dem der 70er Jahre auf
  • Der Silberbullenmarkt der 1970er Jahre fand während einer Phase statt, wo das Dow Jones/Gold-Verhältnis von einem bedeutenden Hoch (1966) auf ein bedeutendes Tief (1980) absank. Der Silberbullenmarkt begann 1971 und endete Anfang 1980. Der aktuelle Silberbullenmarkt nahm ebenfalls seinen Anfang …
  • Silber: Wie Sie sich vor der weltweiten Währungsvernichtung schützen können
  • Gegenwärtig wird in den Finanzmedien viel darüber diskutiert, dass die durch die quantitative Lockerung – also das Gelddrucken – hervorgerufenen Gewinne mit jeder neuen Geldfälschungs-Runde weiter zurückgehen würden. Das stimmt aber nur, weil die Kommentatoren in ihrer Papierwelt gefangen sind uns sich auf konventionelle Aktien konzentrieren.
  • Warum kaufen die (cleveren) Investoren 50 Mal mehr physisches Silber als Gold?
  • Als Langzeit-Edelmetallinvestoren sind wir uns über gewisse Sachverhalte natürlich im Klaren. Hierzu gehört die Tatsache, dass das Silber/Gold-Angebotsverhältnis historisch gesehen immer einen direkten Einfluss auf die Preisentwicklung der beiden Metalle gehabt hat. Das aktuelle Silber/Gold-Angebotsverhältnis für Investmentzwecke liegt bei rund 3:1.