Chaos & Revolution: US-Schuldenkrise wird massiv eskalieren

Martin Armstrong, Armstrongeconomics.com, 15.03.2013

Das Haushaltsbudget von Obama ist so ehrlich wie die Erfolgsbilanz von Bernie Madoff. Aber wenn Madoff es verdient, dafür lebenslang hinter Gitter zu kommen, ja was verdienen dann die Politiker? Unten stehend finden Sie das aktuelle Haushaltsbudget von Obama.

Obama will die Wirtschaft vernichten, indem er auf alles und jeden Steuern erhebt und den Eisernen Vorhang fallen lässt, sodass kein einziger Cent das Land verlassen kann. Er will alles – genau wie Maximinus I.

Wenn Sie Ihrer Tochter Ihre Kreditkarte geben, damit sie sich ein Ballkleid kaufen kann, und sie dann USD 5.000 ausgibt und Sie durchdrehen, wird sie Ihnen vielleicht antworten, dass Sie in Wirklichkeit sogar noch USD 5.000 gespart haben, weil sie eigentlich ein USD 10.000 Kleid haben wollte. In diesem Fall sollten Sie sich sehr fürsorglich um Ihre Tochter kümmern, weil sie das Zeug zur Präsidentin hat.

Bei Obamas Behauptungen, er würde das Haushaltsdefizit zurückfahren, ist es auch nicht anders. Er stellt die unverschämtesten Behauptungen auf, klopft sich selbst auf die Schulter, was er doch für eine gute Arbeit machen würde, und kürzt dann nichts als heiße Luft.

presidential-us-budget2013

US-Haushaltsbudget 2013. Zum Vergrößern anklicken.

Schauen Sie sich die Prognosen für das Wirtschaftswachstum einmal genauer an. In dem Haushaltsentwurf von Obama wird davon ausgegangen, dass das US-Wirtschaftswachstum permanent bei 5% pro Jahr liegen wird. Es wurde als noch nicht einmal der aktuelle Trend in die Zukunft extrapoliert.

Das ist verheerend, und es zeigt, dass die Regierung insgeheim so verzweifelt auf der Suche nach Geld ist, dass sie alles tun werden, um jedes Recht, jedes Privileg und jede Ausnahme zu vernichten, nur um weiterhin an der Macht zu bleiben. Und das gilt für beide Seiten. Demokraten wie Republikaner werden sich gemeinsam dafür einsetzen, dass gesetzestreue Bürger keine Waffen mehr besitzen dürfen, um eine Revolution zu verhindern, wenn alles um sie herum zusammenbricht.

us-gdp-growth-rate-1950-2012

Im 21. Jahrhundert gab es in den USA nicht ein einziges Jahr, wo das Wirtschaftswachstum bei über 5% lag. Die Haushaltsdefizite werden viel größer ausfallen, als erwartet, weshalb es zur aggressivsten Steuereintreibung in der Geschichte kommen wird.

Das ist auch der Grund dafür, warum sie all Ihre Informationen an das FBI und die CIA weitergeben – nicht um auf Terroristen Jagd zu machen, sondern auf Ihr Vermögen. Dies wird einen weiteren wirtschaftlichen Rückgang zur Folge haben, da immer mehr Menschen damit beginnen werden, ihr Geld zu horten, und einfach nicht mehr investieren, was zu einem Zinsanstieg beitragen wird.

Das ist auch der Hintergrund für unsere Prognose, dass es zu einer Stagflation kommen wird, bei der aufgrund der Steuererhöhungen die Kosten für alle Dinge steigen werden, während es zu einem anhaltenden Wirtschaftsrückgang kommt, der von dem Horten der Sparer und einer zunehmend aggressiveren Steuereintreibung begleitet wird. Die einzige Möglichkeit, wie das US-BIP mit über 5% pro Jahr wachsen könnte, bestünde darin, es in entwerteter Währung nominell steigen zu lassen.

Es besteht keinerlei Aussicht darauf, dass das Ganze gut ausgehen wird. Die Angriffe auf jeden US-Bürger, der außerhalb der USA Geschäfte treibt, sorgen gerade für einen Zusammenbruch des weltweiten Handels. Amerikaner werden zurzeit überall rausgeworfen – denn wenn eine ausländische Finanzinstitution nicht meldet, was ein US-Bürger im Ausland treibt, werden ihre Vermögenswerte in den USA beschlagnahmt. Das ist komplett durchgeknallt, und am Ende wird niemand mehr mit einem Amerikaner Geschäfte machen.

Obama hat aktuell ein riesiges Grinsen im Gesicht, da er plant, das Vermögen in einem enormen Umfang zu beschlagnahmen. Niemand fragt, was danach kommt. Wenn man alles vernichtet, alle Vermögenswerte konfisziert und jeden mit der Behauptung, er würde etwas verbergen, ins Gefängnis steckt, ja was macht man dann ein Jahr später, wenn die Schulden immer noch da sind?

Es gibt hier kein Endspiel. Das ist der Weg in Richtung Revolution, Chaos und massive Bürgerunruhen. Und das müsste alles nicht sein, wenn wir aus der Geschichte lernen und sie als Leitfaden nehmen würden. Aber das werden wir natürlich nicht tun. Kollektiv erfüllen wir nämlich die Definition des Wahnsinns – wir wiederholen immer wieder die Fehler der Vergangenheit und erwarten dann allen Ernstes, dass etwas anderes dabei herauskommt. Das ist einfach nur unglaublich dumm!

Weitere Artikel zu diesem Thema