Ratingagentur warnt vor Aufständen in Amerika

Die Regierungen werden in einem hoffnungslosen Versuch gezwungen sein ihre Währungen abzuwerten um der Schuldenlast entgegenzuwirken

Paul Joseph Watson, Prisonplanet.com, 16.03.2010

Moody´s, eine der führenden Ratingagenturen hat vorhergesagt, dass die USA und Großbritannien aufgrund seitens der Regierungen aufgezwungener Austeritätsmaßnahmen – um zu versuchen ihr AAA Kreditrating zu halten – ähnliche Aufstände sehen könnten, wie wir sie in Griechenland erlebt haben.

„Wachstum alleine wird den zunehmend komplizierter werdenden Schuldenausgleich nicht lösen. Die Bezahlbarkeit der Schulden auf einem der Bewertung AAA entsprechendem Niveau zu halten, wird ausnahmslos fiskalischer Anpassungen in einer Größenordnung bedürfen, die in einigen Fällen den sozialen Zusammenhalt auf die Probe stellen wird.“ sagte Pierre Cailleteau, Chefautor des Berichts.

Durch die rasch ansteigenden Schulden werden die Regierungen unzweifelhaft gezwungen sein ihre Währungen weiter abzuwerten – ein hoffnungsloser Versuch die Schuldenlast zu verringern.

Dies wird unvermeidlich in einer unkontrollierbaren Inflation münden, den Wert der großen Währungen verwüsten und Ersparnisse und Renten auslöschen. Die Lebenshaltungskosten werden ansteigen und die Steuern erhöht werden um die Rechnung für den in die Billionen gehenden Vermögenstransfer zu bezahlen, den sich die Offshore-Bankenelite zusammengeplündert hat.

Die einzige Art, wie Sie sich gegen diesen herannahenden Finanzsturm schützen können, ist, indem Sie das zerfallende Papiergeld in physisches Gold eintauschen, das sich seit Jahrtausenden als sicherer Vermögensspeicher erwiesen hat.

Wir wurden ausgelacht, als wir die Menschen drängten Gold zu kaufen und ihre Ersparnisse zu schützen, als der Preis gerade einmal bei USD 300 pro Feinunze lag und die Welt der Illusion erlag, dass die Aktienmarkblase sich ohne Zusammenbruch immer weiter aufblähen würde. Während der Dow Jones wieder auf ein Niveau zurückkehrte, dass er bereits vor einem Jahrzehnt innehatte und sich aktuell gerade einmal über 10.000 Punkten befindet, hat sich der Preis des Goldes während desselben Zeitraums vervierfacht.

Die Währungen werden aus allen Winkeln angegriffen, da die finanzielle Erholung durch die Regierungen, die gezwungen sind Austeritätsmaßnahmen einzuleiten, zum Stillstand kommt. Wir fordern die Menschen weiterhin dazu auf eine entscheidende Maßnahme gegen den fortwährenden Anschlag auf ihr Vermögen durch die Zentralbanken einzuleiten, indem man einen vernünftigen Teil seines Geldes in physische Goldanlagen steckt.

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Gold steigt gegen abwertende Währungen
  • Physisches Gold scheint auch weiterhin gegen abwertende Währungen anzusteigen, da die Zentralbanken auf der ganzen Welt – inmitten von Ängsten einer herannahenden Verschärfung der Krise, einer Rezession mit zwei Talsohlen – mit ihren massiven Schuldenlasten zu kämpfen haben.
  • David Rosenberg: Gold könnte auf USD 3.000 explodieren, da das Vertrauen in die Währungen schwindet
  • Der Finanzanalyst David Rosenberg sagt, dass Gold auf USD 3.000 die Feinunze explodieren könnte, da die europäischen Investoren ihren notleidenden Euro gegen das Edelmetall eintauschen, während JP Morgan anmerkt, dass physisches Anlagegold sich einer unbegrenzten Nachfrage gegenübersehen könnte
  • Investmentbanker: Es wird scheußlich – kaufen Sie Land, Stacheldraht und Waffen
  • Das wird dazu führen, dass die politischen Entscheidungsträger fälschlicherweise versuchen werden die Wirtschaft und den Markt mit einem globalen Programm der quantitativen Lockerung im Wert von USD 10 Billionen bis USD 15 Billionen wieder anspringen zu lassen.
  • BMG Bullion: Steigende Schuldenniveaus werden Goldpreis auf USD 10.000 pro Unze jagen
  • Heute würde ich mein Augenmerk gerne auf einen sehr wichtigen Aspekt legen: Die direkte Beziehung zwischen dem steigenden Goldpreis und den steigenden Staatsschuldenniveaus, die zur Währungsentwertung führen. Da wir die Performance von Investments in Währungen bemessen, ist es nur folgerichtig, das der Ausblick für die Entwicklung der Währungen von entscheidender Bedeutung ist.
  • Fiatwährungen werden sturmreif geschossen – Zugewinne von Gold & Silber in 2010
  • „Die…verschiedenen Fiatpapierwährungen…sind kein Geld. Sie sind schlechte Speicher des Werterhalts, da sie den Wert der Kaufkraft nicht erhalten und ihn auch langfristig nicht erhalten werden. Wir sagen voraus, dass ihr Wert weiterhin fallen wird, dass mit ihrem Nominalwert einfach immer weniger gekauft werden kann…“