Leeb: Silber wird in den nächsten Jahren auf über USD 100 schießen; China ist weit stärker, als es vorgibt

King World News, 06.05.2014

Während die weltweiten Turbulenzen weiter anhalten, sprach King World News heute mit dem angesehen Geldverwalter Stephen Leeb über Chinas Strategie, die Welt zu beherrschen, und Chinas sorgsames Studium des berühmten Buchs „Die Kunst des Krieges“. Darüber hinaus sprach Leeb über Chinas kommende goldgedeckte Währung und die bevorstehende Silberpreisexplosion, die den Preis des weißen Metalls in einen dreistelligen Dollarbereich katapultieren wird.

Leeb: „Ich konzentriere mich auf den Osten gegen den Westen. Die Weltbank sagt, dass China vielleicht schon heute die weltgrößte Wirtschaft ist, und wenn nicht, dann wird es bis Ende des Jahres der Fall sein. Die Reaktion der USA war: ´Na und?!`

Chinas Reaktion war: ´Nein, das sind wir nicht. Die Statistiken sind falsch, und selbst wenn wir die weltgrößte Wirtschaft wären, hätten wir immer noch eine niedrigere Pro-Kopf-Kaufkraft. Wir sind ein armes Land. Wir haben praktisch gar nichts.`

Eines der wichtigsten Lehrbücher Chinas ist ´Die Kunst des Krieges`. Eines der Prinzipien in der Kunst des Kriegs ist, dass man allen seine Schwäche zeigt und seine Stärken leugnet. China wird zur größten Wirtschaft der Welt aufsteigen. Und wenn China erklärt, dass man den USA und allen anderen westlichen Wirtschaften auf Pro-Kopf-Basis hinterherhinkt, dann haben sie Recht. Ja, in vielerlei Hinsicht tun sie das auch.

Aber beim wichtigsten Aspekt, liegt China nicht hinter den USA, und das ist bei der Energieinfrastruktur. Es ist ziemlich schwer, eine Welt ohne Energie zu steuern, und China plant und arbeitet seit Jahrzehnten an seinem Energiebedarf. Das Stromnetz, das in China zwischen 2011 und 2015 geschaffen wird, entspricht der Größe des gesamten US-amerikanischen Stromnetzes. Das ist unglaublich. Und bis Ende dieses Jahrzehnts wird China im Vergleich zu den USA auf Pro-Kopf-Basis das 5-fache an Übertragungskabeln haben.

China ist auch kritisiert worden, weil es den USA technologisch hinterherhinken würde. Nein, bezüglich des Ausbaus intelligenter Stromnetze hinken sie nicht hinterher. China verfügt über die schnellsten Übertragungsleitungen – Hochspannungskabel –, die einen Teil ihres Netzes mit dem anderen verbinden. Und der Grund, warum man ein ´intelligentes Stromnetz` braucht, ist, um in der Lage zu sein, alle möglichen Arten von Energie von Kohlestrom bis hin zu Solarstrom zu integrieren.

Und wo wir gerade von Solarstrom sprechen, das ist ein echter Preistreiber für Silber, und ich glaube, dass Silber gegenwärtig einfach nur bemerkenswert billig ist. In fünf Jahren wird Silber im dreistelligen Dollarbereich gehandelt werden. Silber ist nicht nur als Geldmetall essentiell, sondern es ist auch für Photovoltaikanlagen, die in China sehr, sehr stark sind, von essentieller Bedeutung.

Ich habe keine andere Erklärung dafür, warum Silber so billig ist, wie es ist, außer die, dass es nicht so billig sein dürfte. Fragen Sie nicht warum Silber so billig ist, kaufen Sie es einfach, und wenn es billiger wird, kaufen Sie noch mehr davon.

Ungeachtet all der Propaganda bezüglich des Frackings werden die USA nicht energieunabhängig werden. Wir werden also weiterhin irgendwo um Energie betteln müssen. Aber China wird über all die Energie verfügen, die es braucht. Darüber hinaus hat China einen sehr starken Pakt mit Russland. Und Russland hat nicht nur die Energie, sondern Russland ist für China auch die Brücke zu Ländern wie Deutschland, da Russland die Bahngleise kontrolliert.

Aber wenn wir hier noch einmal auf China zurückkommen: Wenn man sich anschaut, was die Chinesen dort gerade treiben, dann ist es so, dass sie derzeit ihre Gemeindeverwaltungen anweisen, einige ihrer im Staatsbesitz befindlichen Unternehmen zu veräußern, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr ineffizient arbeiten. Dadurch wird neues Kapital beschafft. Nun, die Verkäufe dieser im Staatsbesitz befindlichen Unternehmen werden all die Schulden übersteigen, durch die China laut den Behauptungen einiger Leute an den Rand irgendeines Zusammenbruchs getrieben würde.

Die Verkäufe dieser Vermögenswerte an Privatunternehmen werden also nicht nur irgendwelche Bilanzprobleme Chinas lösen, sondern sie werden diese Vermögenswerte auch bedeutend produktiver machen. Es ist wahr, dass China heute als wesentlich weniger produktiv erachtet wird als die USA. Doch durch den Verkauf dieser Bestände wird China die Produktivität der dann künftig privat geführten und extrem effizienten Unternehmen massiv erhöhen.

Und was das Geldsystem Chinas anbelangt, sind sie gegenwärtig damit beschäftigt, es so schnell wie möglich transparent zu gestalten. China wird eine neue Währung einführen, zunächst für Asien und dann für die Welt. Sie können mir glauben, dass diese Währung auch Gold enthalten wird. Sie könnte auch den Rubel und die Mark als eine Art kombinierte Währung enthalten.

Unterdessen sind die USA mit ihrem Fracking beschäftigt und sagen sich: ´Warum sollen wir uns Sorgen machen? Wir brauchen keine Infrastruktur.` Noch einmal: Das ist die Einstellung in den USA, und das obwohl wir nicht einmal ansatzweise die Infrastruktur haben, die wir brauchen, um energieunabhängig zu werden. Ich bin sehr unglücklich, wenn ich sehe, was sich hier derzeit abspielt.

Diese Arroganz der Vereinigen Staaten ist auch der Grund dafür, warum man sich gegen den Zusammenbruch des US-Dollars wappnen muss. Ich habe keine Ahnung, wie die Anleger dies tun könnten, außer indem sie sich physisches Gold und Silber kaufen. Ich würde Ihnen ja liebend gerne ein Interview geben, wo ich darüber spreche, dass der Westen endlich auf dem richtigen Weg ist, aber dafür sehe ich einfach keine Hinweise. Das Entscheidende ist aber, dass niemand glauben wird, wo der Silberpreis in fünf Jahren notieren wird. Wenn Silber weit über USD 100 pro Unze gehandelt werden wird, wird sich niemand vorstellen können, dass man das Metall mal für unter USD 20 pro Unze kaufen konnte.“

Weitere Artikel zu diesem Thema