Armstrong: Deutschlands Flüchtlingskrise gerät zunehmend außer Kontrolle

Martin Armstrong, Armstrongeconomics.com, 10.01.2016

In Köln fanden in der Silvesternacht sexuelle Übergriffe von Arabern statt. Hunderte männliche Flüchtlinge vergriffen sich sexuell an über 100 Mädchen und raubten Leute aus. Dieser Vorfall veranschaulicht die riesigen Probleme, die entstehen, wenn man eine solche Massenmigration von Menschen mit einer völlig anderen Kultur zulässt.

Doch was dann zur richtig großen Meldung wurde, ist die Tatsache, dass die großen Nachrichtenmedien in Deutschland diese Story drei Tage lang nicht berichteten. Am 06.01.2016 wurden dann in Dänemark „vorübergehende“ Passkontrollen an der deutsch-dänischen Grenze eingeführt. Der Versuch, die Angriffe in Köln unter den Tisch zu kehren – wobei ein Drittel aller Übergriffe sexuelle Übergriffe waren –, sorgte in ganz Europa für eine Schockwelle. Die vorübergehenden Passkontrollen in Dänemark sind ganz eindeutig eine Reaktion auf Deutschlands beispiellose Akzeptanz von Flüchtlingen, von denen ein Teil auf das westliche Leben gar nicht vorbereitet ist. Es heißt, dass zu den Tätern auch Syrier gehören.

Die deutsche Regierung und die Presse haben versucht, dieses Problem unter den Tisch zu kehren, da sie nicht bereit sind, einzugestehen, dass es ein riesiger Fehler gewesen ist. Eine riesige Zahl an jungen Männern aus einer frauenverachtenden Kultur willkommen zu heißen, entspricht im Grunde einem Clash der Kulturen, der nicht zu lösen ist.

Die EU-Kommission geht unterdessen davon aus, dass weitere 3 Millionen Flüchtlinge nach Europa kommen werden, von denen viele selbst in arabischer Sprache ungebildet und ganz allgemein nicht beschäftigungsfähig sind. Das ist eine riesige Katastrophe, die Europa zerreißen wird, und die Lage wird nur noch schlimmer werden.

Und da Merkel vom Time Magazine zur Person des Jahres gekürt wurde, und zwar genau dafür, dass sie es den Muslimen erlaubt hat, Deutschland zu betreten, kann sie nun nicht einräumen, dass sie einen Fehler begangen hat. Dies wurde getan, um auf ihre harte Linie bei der Schuldenkrise in Griechenland einzuwirken, die durch die EU und ihr gescheitertes Konstrukt des Euros und die Manipulation der griechischen Schulden durch Goldman Sachs überhaupt erst ausgelöst wurde.

Merkel hat jetzt keinerlei Möglichkeiten mehr, diese Politik wieder rückgängig zu machen, da Politiker solche Fehler niemals eingestehen. Sie reißt Europa in den Abgrund und es wird sich niemand erheben und die Wahrheit sagen.

In vielen Teilen der Welt werden westliche Frauen als sexgeile Wesen dargestellt. Und da von arabischen Frauen erwartet wird, dass sie moderat sind, gilt der Bekleidungsstil westlicher Frauen basierend auf dieser Kultur als provokant und als Einladung. Viele der Frauen in Köln hatten sich für die Silvesterparty schick gemacht.

In einigen arabischen Ländern können westliche Frauen dafür ins Gefängnis gesteckt werden, dass sie in einem Bikini baden gehen oder einfach eine Straße entlanglaufen, ohne eine männliche Begleitung dabei zu haben. In einigen indischen Städten werden alleinreisende Frauen in Hotels in speziellen Frauen-Etagen untergebracht, wo nachts Wachen postiert werden. Man kann Kulturen mit solch unterschiedlichen gesellschaftlichen Auffassungen nicht einfach vermischen, ohne dadurch nicht auch neue Risiken zu schaffen.

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Wenn der Staat nebenan wohnt
  • Zuallererst: Betrug ist falsch, das ist klar. Doch jemanden beim Staat anschwärzen ist auch eine Sache, der ich nicht so einfach zustimmen würde. Doch darum soll es hier gar nicht gehen, sondern um einen Aspekt der Krisenvorsorge, der vielleicht nicht von jedem bedacht wird. Stellen Sie sich vor: Sie haben eine umfassende Krisenvorsorge betrieben, in
  • Blase am Aktienmarkt: Vorsicht bei deutschen Aktien & Staatsanleihen!
  • Während der letzten Staatsschuldenkrise wurden die Hochs in Europa auch allesamt vor den Hochs in den USA ausgebildet. Wahrscheinlich werden wir auch dieses Mal anfänglich dieselbe Entwicklung beobachten können
  • Staatsschuldendebakel: Griechenland legt Deutschlands EU-Dilemma offen
  • Nachdem die Deutschen drei Mal dabei scheiterten, sich ein Imperium mit Waffengewalt zu sichern, ist die Europäische Union seitens der deutschen Politiker als eine Chance erachtet worden, dieses Ziel mittels ihrer Finanzmacht zu erlangen. Offensichtlich sind sie bereit, für dieses große Ziel riesige Geldsummen zu zahlen
  • Die Saat der Zerstörung: Euro läuft Gefahr, vollständig auseinanderzubrechen
  • Deutschland wird seine Außenhandelsüberschüsse aber verteidigen, denn sollte es dabei versagen, gibt es überhaupt keinen Grund mehr, den Euro weiterhin zu stützen, da das Kapital dann aus Deutschland fliehen wird, anstatt dem Land zuzufließen.
  • Geheimes CIA-Strategiepapier: Die Unterstützung Deutschlands und Frankreichs für den Afghanistankrieg aufrecht erhalten
  • Einige NATO-Staaten, besonders Frankreich und Deutschland, haben auf die Gleichgültigkeit der Öffentlichkeit zum Thema Afghanistan gesetzt um ihre Verpflichtungen bei der Mission auszuweiten, aber dieser Gleichmut könnte sich in aktive Feindseligkeit verwandeln, wenn die Kampfergebnisse im Frühjahr und Sommer zu einem Anstieg militärischer oder ziviler Opfer führen…