Albtraum im Finanz-Casino: Man muss wissen, wann man aussteigen sollte

Die heutigen Finanzmärkte sind so kapitalistisch wie die Einkommenssteuer. Wer einen bedeutenden Teil seines Vermögens in diesen von der Staatsmafia verseuchten Märkten investiert, ist schlicht verrückt. Gold & Silber schützen

G. E. Christenson, Deviantinvestor.com, 04.10.2012

Sie haben sich gerade USD 500.000 genommen (die Hälfte Ihres Nettovermögens) und setzen sich an einen No-Limit Texas Hold`em Pokertisch im Wall Street Casino. Sie sind nervös, aber guter Dinge, da Sie intelligent sind und alles genau geplant haben. Dann schauen Sie sich die anderen Spieler an, die am Tisch sitzen:

Der Dealer am Hold`em Tisch ist ein Vertreter einer Regierungsbehörde, die für die Regulierung des Wall Street Casinos verantwortlich zeichnet. Die drei früheren Chefs dieser Behörde arbeiten jetzt alle in hochbezahlten Wall Street Positionen.

Sie schauen sich die Chips der Spieler an und stellen fest, dass jeder der anderen neun Spieler dort über USD 4.000.000 liegen hat, die Stapel also acht Mal größer sind als Ihr eigener Stapel, den Sie vor fünf Minuten noch recht beeindruckend fanden.

Es dämmert Ihnen, dass dieser Markt (Pokerspiel) nicht Ihre beste Möglichkeit sein dürfte, aber Sie entschließen sich trotzdem dazu, ein paar Blätter zu spielen. Nachdem Sie neun der ersten zehn Spiele verloren haben, schießt Ihnen ein Bild durch den Kopf; Sie sehen sich jetzt als Milchkuh, die gerade an eine Melkmaschine angeschlossen wurde. Ihr nächster Gedanke ist altes überliefertes Poker-Wissen: „Wenn man innerhalb von 30 Minuten nicht herausgefunden hat, wer der Trottel ist, dann ist man es selber.“

Es ist Zeit, sich zu fragen:

In der Gefahrenzone definieren die nachfolgenden 13 Worte Ihre Interaktionen mit dem Markt:

Selbst bei einem abgekarteten Spiel können Sie immer noch überleben – ja Sie können in der Gefahrenzone sogar enorme Gewinne einstreichen. Wie dem auch sei, Sie haben die Wahl, ob Sie im Wall Street Casino investieren oder mit Ihren Ersparnissen und Ihrer Rente woanders hingehen.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, nicht im Wall Street Casino zu spielen, dann bewegen Sie sich in die sichere Zone, wo die nachfolgenden zwölf Wörter Ihre Interaktionen bestimmen:

Es ist Ihre Entscheidung. Die Welt ist voller Möglichkeiten. Man sollte etwas finden, was einem persönlich liegt, oder selbst eine Investmentmöglichkeit schaffen. Vielleicht ist es:

Für die meisten von uns, sind diese Möglichkeiten jedoch relativ unwahrscheinlich oder überhaupt nicht realisierbar. Die meisten von uns haben im Wall Street Casino im vergangenen Jahrzehnt nur kleine Gewinne oder vielleicht sogar massive Verluste realisiert. Gibt es irgendeinen Grund, warum Sie davon ausgehen sollten, dass Sie künftig vom Wall Street Casino profitieren werden? Und wenn nicht, was ist sicherer als physisches Gold oder Silber, das sich in ihrem Besitz befindet oder sicher in privaten Tresoren verwahrt wird?

Gold- & Silberperformance. Zum Vergrößern anklicken.

Schauen Sie sich noch einmal die exponentiellen Zugewinne an, die Gold und Silber die letzten zehn Jahre verzeichnen konnten. Gold und Silber waren gute Investments und sind es immer noch, und beide Metalle werden Ihnen dabei helfen, Ihre Kaufkraft während der uns unvermeidlich bevorstehenden Inflation zu bewahren.

Gold und Silber bieten einen guten Schutz gegen die Risiken des Wall Street Casinos, wenn man sie ohne Fremdkapital und ohne Hebel, also mit minimalen Risiken und maximaler Sicherheit, kauft. Es gibt viele Gründe, warum die exponentielle Rally bei Gold und Silber künftig weiter anhalten wird. Rechnen Sie mit steigenden Preisen. Setzen Sie auf Sicherheit! Kaufen Sie sich Edelmetalle, um Ihre Kaufkraft zu erhalten!

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Heiß, heißer, Silber: Warum das weiße Metall in jedes Portfolio gehört
  • Silber befindet sich immer noch in Phase eins seines Bullenmarkts, und das obwohl Gold bereits in Phase zwei angelangt ist. Silber wird erst in Phase zwei eintreten, wenn bedeutend mehr Menschen in den Markt gekommen sind und der Preis über USD 50 pro Unze, dem Silberallzeithoch von Januar 1980 liegt
  • Die wirklichen Silberbestmarken – der Silberbullenmarkt steht noch ganz am Anfang
  • Anders gesagt: Der Silberpreis müsste jetzt noch um 350% explodieren, um sein Allzeithoch zu durchbrechen. Also obwohl sich USD 30 pro Unze mit Sicherheit hoch anfühlt, wenn man diesen Preis mit der jüngeren Preisentwicklung bei Silber vergleicht, ist er im Vergleich zum Ende des gewaltigen säkularen Bullenmarkts Anfang der 80er noch relativ niedrig.
  • Schnäppchenpreise: Silber ist unterbewertet, Sommerflaute bietet günstige Einstiegsmöglichkeiten
  • Die kuriose Diskrepanz zwischen dem Silberpreis und dem Goldpreis ist wieder da. Während sich Gold relativ stabil hält, fischt Silber im Trüben und lotet düstere Untiefen aus. Ein sicheres Zeichen für Schnäppchenjäger, dass es wieder an der Zeit ist, Silber zu kaufen
  • Finanzpanik an Wall Street kann jederzeit ausbrechen
  • Geplante Massenentlassungen bei den Großbanken, explodierende Energiepreise, katastrophale Wirtschaftsmeldungen und das sinkende Verbrauchervertrauen – die Parallelen zwischen den bisherigen Entwicklungen des Jahres 2011 und dem Krisenjahr 2008 sind frappierend. Die Hinweise mehren sich, dass an Wall Street jetzt jederzeit eine vollumfängliche Finanzpanik ausbrechen kann
  • Ein intimer Blick auf die Zukunft von Amerika
  • Wie Jim Grant kürzlich anmerkte, ist die Strafe für einen Beamten, der betrügerisch das Geld des Volks entwertet nach Abschnitt 19 des Coinage Act von 1792 der Tod. Dennoch bekam man für die Entwertung des Geldes vom Volk im Jahr 2009 den Titel „Mann des Jahres“