Finanzkernschmelze: Eine geplante Krise?

Wenn intelligente Menschen unaufhörlich finanzpolitische Strategien verfolgen, die offenkundig nicht funktionieren, und das Land auf einem nicht tragfähigen Weg halten, dann muss es ein verborgenes Motiv dafür geben. Werden Sie als Amerikaner, Europäer oder Kanadier der Mittelschicht von den Auswirkungen dieses verborgenen Motivs profitieren? Wahrscheinlich nicht!

G. E. Christenson, Deviantinvestor.com, 29.11.2012

Franklin D. Roosevelt, der 32. Präsident der Vereinigten Staaten, sagte: „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn es geschieht, können Sie sich sicher sein, dass es so geplant war.“

Die Fakten:

Noch einmal: „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn es geschieht, können Sie sich sicher sein, dass es so geplant war.“

Bitte folgen Sie meinem Gedankengang. In Washington D.C. und an der Wall Street gibt es viele hochintelligente Menschen, die sich darüber im Klaren sind, dass

Die Entscheidungsträger in Washington D.C. und Wall Street tun jedoch so, als würden sie all den Unsinn glauben und der Auffassung sein, dass die Druckerpresse tatsächlich in der Lage ist, Vermögen und Beschäftigung zu schaffen, und man die Schuldenmenge auf immer und ewig ausweiten und die verantwortungslose Finanzpolitik fortführen kann. Aber Warum? Vielleicht steckt ja ein anderes Motiv dahinter!

Die Implikationen

Sollte es zu einer weiteren Krise kommen, stellt sich die Frage, was das die kommenden Jahre

bedeuten wird. Kehren wir noch einmal zu dem Grundsätzlichen zurück: „Wenn [in der Politik etwas] geschieht, können Sie sich sicher sein, dass es so geplant war.“

Wenn intelligente Menschen unaufhörlich finanzpolitische Strategien verfolgen, die offenkundig nicht funktionieren, und das Land auf einem nicht tragfähigen Weg halten, dann muss es ein verborgenes Motiv dafür geben. Werden Sie als Amerikaner, Europäer oder Kanadier der Mittelschicht von den Auswirkungen dieses verborgenen Motivs profitieren? Wahrscheinlich nicht!

Bei der nächsten Finanzkrise könnte das Ausfallrisiko verheerend sein. Wenn „B“ Ihnen Geld schuldet und die Zahlungsunfähigkeit ausruft, weil „B“ von „A“ nicht bezahlt worden ist, dann kann das Ausfallrisiko sehr teuer werden. Der Wert von Gold und Silber ist aber nicht darauf angewiesen, dass eine Regierung oder ein Firma ihre Schulden zurückzahlt oder ihre Versprechungen einhält. Gold und Silber haben kein Ausfallrisiko und werden die nächste Krise überleben.

Der Goldpreis und der Silberpreis begründen sich durch:

Ich erachte Gold und Silber als gesunde und sichere Investments, während es sich bei den Anleihen verschiedener Staaten um zunehmend riskantere Finanzvermögenswerte handelt. Würden Sie lieber Gold besitzen oder griechische, portugiesische, spanische, italienische, britische oder US-amerikanische Staatsanleihen? Besitzen Sie bereits genügend Gold und Silber, um sich während einer Finanzkernschmelze sicher zu fühlen? Wenn nicht, warum nicht?

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Eric Sprott: Rechnen Sie mit USD 200 Silber, wenn das Finanzsystem implodiert
  • Der Milliardär Eric Sprott erklärte heute gegenüber King World News: „Ich bin mir sicher, dass wir bei Silber Preise von USD 100 und USD 200 sehen werden.“ Sprott erklärte ungeachtet der Anstiege an den weltweiten Börsen: „Es steht außer Frage, dass der von uns eingeschlagene Weg für die Wirtschaft und das Finanzsystem nicht tragfähig ist.“
  • Machen Sie sich auf eine weltweite Depression und Bürgerunruhen historischen Ausmaßes gefasst
  • Der Einzige Grund, warum die Wirtschaft und das Finanzsystem weiter über Wasser gehalten werden können, sind diese lächerlichen, nicht tragfähigen Niedrig-Zinsen. Wir befinden uns also auf dem Weg in eine große Krise, und es ist nur noch eine Frage des Wann.
  • Verheerender US-Crash: Warum Sie besser einen Plan B haben sollten
  • Weil es schlicht ein wirtschaftlicher Irrtum ist, zu versuchen, tragfähiges Wirtschaftswachstum durch die Schaffung von Inflation zu erreichen. Japan versucht es derzeit ebenfalls mit derselben gescheiterten Wirtschaftsstrategie, und das wird in einer Katastrophe enden …
  • Der Goldrubel – Führt Russland den Goldstandard wieder ein?
  • Im Lichte der weltweiten Finanzkrise betracht, könnte es sein, dass Russland sich nun in Richtung einer tragfähigen ökonomischen Lösung aufmacht – in Richtung Gold. Am 24.01.2011 verkündete der erste Vorsitzende der russischen Zentralbank, Georgi Luntowsky, Pläne, jedes Jahr weitere 100 Tonnen Gold hinzuzukaufen…
  • Papiergeld verschleiert das wahre Ausmaß der Vermögensvernichtung
  • Die Menschheit ist sich nicht im Klaren darüber, was auf sie zukommt. Die Mehrheit der Menschen in der westlichen Welt ist heute hoch verschuldet und verfügt über kein Vermögen, das es zu beschützen gilt. Dagegen haben Sparer, Wohlhabende und Vermögensverwalter noch nicht bemerkt, dass sie im Verlauf der vergangenen 13 Jahre effektiv zwischen 60 und