Salinas Price: Idiotische Elite reißt uns alle in den Abgrund; weltweite Pleitewelle kommt

King World News, 02.08.2013

Der Multi-Milliardär Hugo Salinas Price erklärte heute gegenüber King World News, dass die politische Elite seines Erachtens den entsetzlichen Plan verfolgen würde, die Welt unter ihre Kontrolle zu bringen. Er beschrieb diese Planer als „Barbaren“ und sagte, dass „das nicht gut ausgehen wird.“ Und er hatte eine weitere unheilvolle Warnung parat: „Und ich bezweifle ernstlich, dass die Zivilisation unter solchen Leuten überleben wird.“ Im Folgenden finden Auszüge dieses Interviews:

Hugo Salinas Price: „Im Hinblick auf die gesellschaftliche Frage in der der Welt schrieb ein spanischer Gelehrter namens Ortega y Gasset 1929 ein Buch, das die Welt richtig aufrüttelte. Es trug den Titel ´Der Aufstand der Massen`. In dem Buch sprach er darüber, dass neue Personen auf die Weltbühne treten würden. Er schrieb über das Bevölkerungswachstum und das Aufkommen neuer Personen, die zur Masse der Menschheit hinzukommen würden. Und diese Personen wurden von Gasset als ´Barbaren` bezeichnet.

Wir befinden uns nun also in der Hand von ´Barbaren`. Sie haben keine Ahnung, wie unsere Gesellschaft entstand und was notwendig ist, um sie aufrecht zu halten. Sie spielen einfach an den Schalthebeln herum. Ja man kann es auch mit einem Affen vergleichen, der eine Boeing 747 fliegt – sie haben überhaupt keine Ahnung, was sie da eigentlich treiben. Und das wird nicht gut ausgehen mit den Barbaren an den Schalthebeln.

[´Anderssein ist unanständig. Die Masse vernichtet alles, was anders, was ausgezeichnet, persönlich, eigenbegabt und erlesen ist. Wer nicht ‚wie alle‘ ist, wer nicht ‚wie alle‘ denkt, läuft Gefahr, ausgeschaltet zu werden.` – José Ortega y Gasset, ´Der Aufstand der Massen`, 1929]

Heutzutage gibt es keine politischen Entscheidungsträger mehr, die noch Bücher schreiben. Ich erinnere mich noch daran, wo ein Premierminister von England ein talentierter Musiker gewesen ist und Bücher geschrieben hat, bevor er Premierminister wurde. Wo haben wir solche Leute heute noch in Machtpositionen sitzen? Wir haben keine Gelehrten mehr oder Menschen, die einen echten Bildungshintergrund oder Ahnung von Geschichte, Wirtschaft und Politik haben.

Sie handeln ausschließlich aus dem Augenblick heraus. Sie experimentieren herum und schauen sich an, ob dieses oder jenes funktionert. Und ich bezweifle ernstlich, dass die Zivilisation unter solchen Leuten überleben wird. Ich rechne damit, dass uns eine große Krise bevorsteht. Wir werden schon bald eine große Spaltung erleben, und einige Menschen werden einfach nicht durchkommen, und die alten Weisheiten werden wieder modern werden, einfach weil sie notwendig sind, um zu überleben …
Ich glaube, dass wir eine Serie von Bankrotten sehen werden. Ich glaube, dass der Anstieg bei den Zinssätzen das fatale Zeichen ist, das eine Derivate-Krise auslösen wird. Das wird das Derivate-System [und das Finanzsystem] zu Fall bringen.

Es gibt mehr als USD 1 Billion an Derivaten und die meisten von ihnen sind Zinsderivate. Der starke Anstieg bei den Zinssätzen in den USA könnte der Auslöser sein. Was wir am Ende in der Welt erleben werden, ist, dass der Augenblick kommen wird, wo es auf dem ganzen Planeten zu massiven Bankrotten kommen wird.

Was dann am Ende übrig bleiben wird, wenn sich der Staub gelegt hat, ist Gold, und einige Menschen werden es haben und andere Menschen werden es nicht haben. Das Problem wird dann sein, an dem, was man hat, festzuhalten, weil es keine sehr angenehme Welt sein wird.“

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • 300-Jahres-Zyklus: Wir befinden uns jetzt mitten im Monster-Crash
  • Nach 2032 wird es zu bedeutenden klimatischen wie auch politischen Veränderungen kommen. Das ist auch der Grund, warum ich davor warne, dass es eine freiheitliche Zukunft oder mehr Autoritarismus geben kann – und diese Veränderung wird eher plötzlich erfolgen. Es wird so wie der Fall des Römischen Reichs sein …
  • Globales Wirtschafts-Inferno: 10 Anzeichen, dass die Party bald vorbei sein dürfte
  • Die Massenmedien scheinen nicht die geringste Ahnung von all den finanziellen Sturmwolken zu haben, die gegenwärtig am Horizont aufziehen. Die für einen Finanz-Tornado notwendigen Rahmenbedingungen kommen nun immer schneller zusammen – und wenn es knallt, dürften wir uns noch wünschen, dass lediglich fliegende Haie unser Problem sind.
  • Bilderberg 2012: Globalistische Kabale muss sich auf Demonstranten gefasst machen
  • Wir haben diese Woche ja bereits über die Gerüchte berichtet, dass die Bilderberger Ende Mai wieder in den US-Bundesstaat Virginia zurückkehren. Es gibt Berichte, die nahe legen, dass sich die globalistische Gruppe vom 31.05.2012 bis zum 03.06.2012 im „Marriott Westfields Washington Dulles Hotel and Conference Center“ in Chantilly einfinden wird.
  • Schöne Neue Welt: Führt Großbritannien den Goldstandard wieder ein?
  • Seltene Einblicke in die düsteren Untiefen der Schattenregierung: Vor wenigen Tagen hielt Lord James of Blackheath im britischen Oberhaus eine erstaunliche Rede über den bevorstehenden Zusammenbruch der britischen Nahrungsmittelindustrie und Einzelhandelsbranche, den Goldstandard einer mysteriösen und ultrareichen Stiftung…
  • Pento: Kommendes Mega-Chaos wird den Finanz-Crash von 2008 in den Schatten stellen
  • Egal welchen Ausgang das Ganze nehmen wird – für die Anleger wird es auf alle Fälle schockierend sein. Die Marktteilnehmer sollten sich jetzt auf den Reinfall beim QE-Ausstieg vorbereiten. Es ist davon auszugehen, dass wir eine beispiellose Volatilität sehen werden …