Silber-Squeeze: Silber könnte schon in Kürze wieder bei USD 50 pro Unze notieren

King World News, 19.06.2014

Heute erklärte James Turk – der drei Tage zuvor mit bemerkenswerter Präzision voraussagte, dass es bei Gold und Silber zu einem Short-Squeeze kommen würde – gegenüber King World News, dass sich der Short-Squeeze sogar noch beschleunigen und Silber in gerade einmal sechs Wochen auf über USD 40 pro Unze jagen könnte. Im Folgenden finden Sie, was James Turk nun nach seiner atemberaubend genauen Short-Squeeze-Prognose vom Montag zu sagen hatte:

Eric King: „Es war interessant, dass Sie am Montag mit King World News über die Möglichkeit eines Short-Squeeze bei Gold und Silber sprachen. Mit welcher Art von Short-Squeeze könnten wir rechnen, sollte hier tatsächlich etwas ganz Großes passieren?“

Turk: „Besser hätte es ja nicht laufen können. Das Entscheidende ist nun, ob es am Freitag so weitergehen wird. Basierend auf dem, was ich sehe, entwickelt sich derzeit ein Short-Squeeze, und sollte ich damit Recht haben, könnte es am Freitag bei Silber einen weiteren 4%igen oder 5%igen Anstieg geben.

Sollte Silber über USD 22 pro Unze klettern, gibt es nach oben keine Grenze mehr, weil das der richtig wichtige Widerstandspunkt ist. Und das Interessante ist, dass die Optionen nächste Woche auslaufen.

netdania.com-silberpreis-in-us-dollars-auf-tagesbasis-20062014

Netdania.com – Silberpreis in US-Dollars auf Tagesbasis. Zum Vergrößern anklicken.

Monat für Monat sprechen wir darüber, dass es die Zentralplaner ein ums andere Mal schaffen, den Silberpreis bei Auslaufen der Optionen nach unten zu drücken, damit ihre Agenten bei den Edelmetallbanken so viele von ihnen verkaufte Calls als möglich einstreichen können, die nicht im Geld sind, wenn sie auslaufen. Der Markt ist derzeit so unausgewogen – darauf habe ich am Montag hingewiesen –, dass ich nicht überrascht wäre, sollte der Markt auch während des Auslaufens der Optionen eine Rally hinlegen.

Das wäre ein Hinweis darauf, dass Silber endlich bereit ist, einen neuen Aufwärtsschub einzuleiten. Sie wissen ja, dass meine längerfristige Prognose ein Goldpreis von rund USD 2.000 pro Unze bis Ende dieses Jahres ist, und Silber könnte vielleicht die Marke von USD 50 pro Unze erreichen oder schon bald auf über USD 50 pro Unze steigen. Dadurch würde das Gold/Silber-Verhältnis auf rund 1:25 fallen.

Sollte es am Freitag zu einer Fortsetzung (der Kursentwicklung vom Donnerstag) kommen, würde das die Shorts in der kommenden Woche mit dem Auslaufen der Optionen aus dem Markt hauen. Das könnte der Start für einen großen Aufwärtsschub bei Gold wie auch Silber sein.“

Eric King: „Wie könnte die Lage kurzfristig gesehen nach oben hin außer Kontrolle geraten, sollte die Marke von USD 22 pro Unze geknackt werden?“

Turk: „Nun, wenn ich mich an 1987 zurückerinnere, dann kam es während einer sechswöchigen Phase zu einer Preisverdopplung. Ich kann mich noch sehr gut an diesen Anstieg im Jahr 1987 zurückerinnern. Wer weiß – vielleicht wird sich der Silberpreis in den kommenden sechs Wochen ja abermals verdoppeln so wie 1987. Das kann nur die Zeit sagen, aber der Markt bereitet sich zurzeit jedenfalls auf einen Short-Squeeze vor.“

Weitere Artikel zu diesem Thema