Savage: Obama wird Gewalt inszenieren um abweichende Meinungen zu zerschlagen

Paul Joseph Watson, Prisonplanet.com, 21.04.2010

Der bekannte Talkshow-Radiomoderator Michael Savage warnte davor, dass die „illegitime“ Obama-Regierung plant Provokateure einzusetzen um Gewalt oder Terrorakte zu inszenieren, um so Tea Party Mitglieder als gewaltsame Extremisten darstellen zu können und die Redefreiheit in Amerika zu zerstören.

Savages Tirade war eine Reaktion auf eine Äußerung des Council on Foreign Relations Mitglieds und Time Magazine Journalisten Joe Klein, der gegenüber Obamas Kampfhund, dem Moderator Chris Matthews, in einem MSNBC-Interview erklärte, dass einiges der Rhetorik der Tea Party Mitglieder an Aufwieglung grenze.

Savage nahm auch Bezug auf Bill Clintons Kommentare gegenüber dem CNN-Moderator Wolf Blitzer von letzter Woche, wo der frühere Präsident nahe legte, dass eine zunehmende Wut gegenüber der Bundesregierung zu einem weiteren heimischen Terroranschlag vom Ausmaß des Oklahoma City Bombenanschlags führen könne, was nichts weiter ist als eine verschleierte Drohung, die Jeder, der sich den Oklahoma City Bombenanschlag auch nur etwas eingehender angeschaut hat, verstehen wird.

Savage bezeichnete Klein und Seinesgleichen als „Pferdeärsche“, weil sie versuchten 80% der Amerikaner der Aufwieglung zu bezichtigen, da sie unterschiedlicher Meinung als die Regierung sind und erklärte, dass die Mehrheit der Amerikaner die Obama-Regierung als „illegitime Regierung“ ansieht.

Savage sagte, dass es Obama und nicht das amerikanische Volk war, der sich der Aufwieglung gegenüber der Verfassung schuldig mache, da er dem amerikanischen Volk eine Politik aufzwingt, für die er niemals in Amt gewählt wurde.

„Sie wollen uns dafür verhaften, dass wir uns gegen den Präsidenten aussprechen? Küssen Sie meinen Hintern Joe Klein, ist das aufwieglerisch genug?“ verkündete Savage.

Savage warnte die Amerikaner sich nicht herauslocken zu lassen und gewalttätig zu werden.

„Wahrscheinlich haben sie Agent Provocateurs mit Waffen dorthin geschickt – ich garantiere Ihnen, dass diese Regierung irgendetwas in dieser Richtung tun wird.“ sagte Savage und erklärte, darauf hinweisend, dass Provokateure irgendwo in Amerika einen Gewaltakt durchführen würden: „Man muss kein Genie sein um zu wissen, was diese illegitime Gangsterbande als nächstes tun wird.“

„Die Oktober-Überraschung, die sie für die Welt im Kopf haben, braucht man sich garnicht ausmalen. Während wir hier gerade sprechen, planen die Feinde der Freiheit ihren nächsten Schritt, wenn dieser nicht bereits getan wurde, sie haben bereits Agent Provocateurs in den Tea Parties platziert und warten bloß darauf sie wie eine Schläferzelle loszulassen, so wie angeblich Al-Qaeda eine in den Vereinigten Staaten von Amerika besessen hat.

Denken Sie an meine Worte, ich würde die Einschätzung wagen, wissend, wie Politiker gearbeitet haben, denen das Interesse der Menschen nicht am Herzen liegt…dass die Agent Provocateurs wie Schläferzellen in den Tea Parties platziert wurden und man sie alle auf einmal loslässt. Täuschen Sie sich nicht darüber, sie wollen, dass dies passiert, sie wollen, dass sich das Gewitter entlädt und sie werden meiner Einschätzung nach dahinterstecken.“

Savage fügte hinzu: „Der eiserne Absatz des Faschismus der Linken wird die Redefreiheit in Amerika zertrümmert haben.“

Durch die Medien, die unaufhörlich die Zwangsläufigkeit der Gewalt aufbauschen, indem sie besessen über Geschichten wie „Dschihad Jane“ und die Razzia bei der Hutaree-Miliz berichten und dies dann mit Libertären, Konstitutionellen, Tea Party Mitgliedern und praktisch Jedem, der eine abweichende Meinungen vorträgt, in Verbindung bringen, sind die Grundlagen für irgendeine Art von Falscher Flagge Operation deutlich erkennbar vorbereitet worden, was dann dazu genutzt werden wird, den lautstärksten Kritikern der Obama-Regierung die Schuld zu geben.

Sehen Sie sich das Video dazu an:

Weitere Artikel zu diesem Thema