EZB-Präsident Jean-Claude Trichet: Bank für Internationalen Zahlungsausgleich soll Weltregierung steuern

Europäischer Zentralbankchef fordert während einer Rede vorm Council on Foreign Relations, dass die korrupte Bank für Internationalen Zahlungsausgleich die Weltregierung anführt

Paul Joseph Watson, Prisonplanet.com, 29.04.2010

Zu Beginn dieser Woche forderte der Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet, bei einer Rede vor dem Council on Foreign Relations in New York die Einführung einer Weltregierung [„global governance“ im Folgenden ausschließlich „Weltregierung“], die von G20 und der korrupten Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) im Namen der Rettung der Wirtschaft angeführt werden soll.

In einer Rede mit dem Titel „Weltregierung heute“ behauptet Trichet, dass die Elite „ein Regelwerk, Institutionen, informelle Gruppen und Mechanismen der Zusammenarbeit, die wir ´Weltregierung` nennen“, einführen müsse.

Im Laufe der Rede benutzte Trichet den Begriff „Weltregierung“ mehr als ein Dutzend Mal um darzulegen, von welcher „Bedeutung die Weltregierung“ ist um eine weitere Finanzkrise zu verhindern.

Ein Abschnitt von Trichets Rede trägt die Überschrift „Warum wir die Weltregierung brauchen“. Ab diesem Teil der Rede führt er fortwährend den wirtschaftlichen Abschwung als Rechtfertigung ins Feld geheime, undemokratische und korrupte globale Institutionen zu ermächtigen über die Welt zu herrschen.

Höhepunkte von Trichets Rede können Sie sich in englischer Sprache über den offiziellen You Tube Kanal des Council on Foreign Relations ansehen:

Eine vollständige Niederschrift der Rede wird auch seitens der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich zur Verfügung gestellt, einer internationalen Organisation, die aus Zentralbanken besteht und fortwährend für eine zentralisierte Weltwährung Partei ergriff um die Währungen der Nationalstaaten zu ersetzen. Trichet lobte die BIZ während seiner Rede als eine Organisation, die im Umgang mit der Krise „der Zeit voraus“ ist.

Die oberste Einrichtung, welche laut Trichet die Institutionen der Weltregierung steuern wird, ist das Global Economy Meeting (GEM), das regelmäßig im Hauptsitz der BIZ in Basel stattfindet. Laut Trichet ist diese Gruppe zur „obersten Gruppe der Weltregierung unter den Zentralbanken“ geworden. Beim GEM handelt es sich im Grunde genommen um einen Lenkungsausschuss unter der Schirmherrschaft der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich.

Die BIZ ist ein Abzweig der internationalen Bretton-Woods Finanzarchitektur und aufs engste mit der Bilderberg-Gruppe verbunden. Sie wird durch eine innere Elite kontrolliert, die alle bedeutenden Zentralbanken der Welt repräsentiert. John Maynard Keynes, vielleicht der einflussreichste Ökonom aller Zeiten, forderte, dass sie geschlossen wird, da sie während des Zweiten Weltkriegs zur Geldwäsche für die Nazis benutzt wurde.

Die Finanzinternetseite Investors Insight beschreibt die BIZ als „die mächtigste Bank, von der Sie noch nie gehört haben“ und betitelte sie als „die mächtigste Finanzinstitution auf dem Planeten“.

Durch ihre Kontrolle über riesige Mengen weltweit konvertierbarer Devisen hält die Bank die Macht in ihren Händen. Die BIZ kontrolliert nicht weniger als 7% der weltweit verfügbaren Währungsfonds und besitzt 712 Tonnen physisches Gold.

„Durch die Kontrolle über ausländische Devisen und das Gold, hat die BIZ einen langen Atem um die wirtschaftlichen Bedingungen eines jeden Landes zu bestimmen.“ schreibt Doug Casey. „Denken Sie das nächste Mal daran, wenn Ben Bernanke oder der Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet, einen Anstieg der Zinssätze verkünden. Sie können darauf wetten, dass dies nicht ohne Mitwirkung des BIZ-Vorstands geschehen ist.“

Bei der BIZ handelt es sich im Grunde um eine riesige Schwarzgeldkasse für die Weltregierung, durch die geheime Transfers des Vermögens der Bürger verstohlen an den Internationalen Währungsfonds weitergereicht werden.

„Zum Beispiel können die Gelder der US-Steuerzahler über die BIZ an den IWF weitergereicht werden und von dort aus überall hingehen. Im Wesentlichen wäscht die BIZ das Geld, da es keine speziellen Angaben darüber gibt, wo die einzelnen Einlagen herkamen und wo sie hingehen.“ schreibt Casey.

„Die Bank war ein bedeutender Akteur beim Vorantreiben der Einführung des Euro als gemeinsame Währung Europas. Es gibt Gerüchte, dass sie als nächstes plant die USA, Kanada und Mexiko zu überzeugen zu einer ähnlichen regionalen Währung überzugehen, vielleicht ´Amero` genannt und es ist logisch anzunehmen, dass das schlussendliche Ziel der Bank eine einzige Weltwährung ist. Dies würde die Transaktionen vereinfachen und die Kontrolle der Bank über die Weltwirtschaft wirklich festigen.“ fügt Casey hinzu.

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich ist keiner nationalen Regierung gegenüber auf irgendeine Art verantwortlich. Trichets Bekenntnis, dass ein Zweig der korrupten BIZ den Hauptmotor der Weltregierung steuern wird, ist eine erstaunliche Enthüllung und betont einmal mehr, dass die Weltregierung von Natur aus undemokratisch und diktatorisch ist.

Die Tatsache, dass Trichet diesen neuen Ansatz des Fortschreitens in Richtung Weltregierung vor der Zuhörerschaft der CFR-Insider enthüllte, passt ganz und gar.

Der Council on Foreign Relations setzt sich aus einflussreichen Eliten und Mächtigen aller Bereiche der Regierung, Wirtschaft, des akademischen Lebens und der Medien zusammen. Es ist das öffentliche Gesicht der geheimeren Bilderberg-Gruppe. Der CFR wirbt ausschließlich Mitglieder an, die seiner Agenda für eine Weltregierung und der Zerstörung der Souveränität der USA positiv gegenüberstehen.

Der Umfang der Aufgabe des CFR wurde am besten vom früheren stellevertretenden Außenminister unter Clinton, der CFR-Leuchtgestalt Strobe Talbott, gefasst, der im Juli 1992 gegenüber dem Time Magazine erklärte:

„Im nächsten Jahrhundert werden Nationen, so wie wir sie kennen, überflüssig sein; alle Staaten werden eine einzige, globale Autorität anerkennen. Nationale Souveränität war alles in allem eine nicht so tolle Idee.“

Wie wir hinwiesen, hat die globale Elite die Geburtsstunde der Weltregierung und wer diese steuern wird, bereits verkündet. Menschen sind von der Erwartung abgelenkt worden, dass die Vereinten Nationen die Mütze aufhaben würden, während man der G20 und der BIZ die Werkzeuge an die Hand gab, durch welche die Weltregierung koordiniert wird.

In seiner Rede räumt Trichet ein, dass die G20 die Finanzkrise dazu benutzt den Entwicklungsländern „die vollständige Integration in die Institutionen der Weltregierung“ aufzuerlegen.

„Die G20 ist effektiv dabei gewesen die weltweite Krise anzugehen. Wir befinden uns nun in einer Phase, wo dieses Forum den Übergang vom Handeln in einem Krisenlösungsmodus hin zur Mitwirkung an der Krisenvorsorge vollzieht.“ so Trichet.

Mit anderen Worten beutet die Elite die Finanzkrise aus, damit es der G20 erlaubt wird als Retter zu posieren und sich anschließend selbst zu ermächtigen den Nationalstaaten im Namen der Verhinderung einer weiteren Wirtschaftskrise Regularien der Weltregierung aufzuzwingen.

Genauso, wie EU-Präsident Herman Van Rompuy während seiner Brüsseler Rede sagte, markierte 2009 das erste offizielle Jahr der Weltregierungsmächte, welche direkte Kontrolle auf die Wirtschaften der Nationalstaaten ausüben.

„2009 ist auch das erste Jahr der Weltregierung, mit der Schaffung der G20 in der Mitte der Finanzkrise. Der Klimagipfel in Kopenhagen ist ein weiterer Schritt in Richtung der globalen Verwaltung unseres Planeten.“ sagte Van Rompuy.

Weitere Artikel zu diesem Thema