Propagandafront 09.06.2010

Themen der Sendung v. 09.06.2010: Bilderberg Treffen 2010 in Spanien, Bilderbergjäger Daniel Estulin & Jim Tucker, die Entscheidung das Treffen in Spanien stattfinden zu lassen, bisher an die Öffentlichkeit gelangte Teile der Bilderberg Agenda, Bilderberg-Lakai Olaf Scholz holt sich Befehle ab und macht Werbung für seine Dienstleistungen, Willy Claes räumt ein, dass Bilderberger politischen Konsens schaffen; der Bankster des Internationalen Währungsfonds, Horst Köhler, tritt von seiner Position als Bundespräsident zurück; Warnung vor den Sommermonaten, Legionen an Experten für extreme Wetterereignisse werden mit unglaublichen Horroszenarios aus der Deckung gekrochen kommen, hochverschuldetes Deutschland buttert Milliarden in den Kampf gegen das Wetter

Weiterführende Links zur Sendung:

Bilderberg-Karikatur – ein Bild sagt mehr als Tausend Worte.

Bilderberg-Mafia – Ehemaliger NATO-Generalsekretär räumt ein, dass Bilderberger eine politische Agenda erarbeiten

Bilderberg-Lakai Olaf Scholz – ein paar Fotos, hier noch mehr Fotos von der Bilderberg-Mafia

Bilderberg-Jäger Jim Tucker von American Free Press – Bilderberger stehen Angriff gegen Iran positiv gegenüber

Bilderberg-Jäger Daniel Estulin – Pressekonferenz am EU-Parlament zu den „Feinden der Menschheit“

Der IWF-Bankster, Trilateralen-Marionette & Ökofaschist Horst Köhler – hier ein Beispiel, wie dieser Globalist deutsche Interessen am Himalaya vertritt

Der Sommer kann kommen – die ökofaschistische Bundesregierung ist auf alles vorbereitet um Sie zum gehorsamen ökofaschistisch korrekten kommunitaristischen Sklavenschaf zu erziehen

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Propagandafront 30.04.2010
  • Themen: Rettung Griechenlands, Auswirkungen auf Edelmetallpreise, Merkels Soziale Weltordnung, Elektromobilität, Bilderbergtreffen Anfang Juni
  • Bilderberg-Agenda enthüllt: Globalisten unterstützen Angriff auf den Iran
  • „In Europa sagen einige von ihnen, dass wir es nicht tun sollten, aber die meisten von ihnen unterstützen amerikanische Luftschläge auf den Iran.“ so Tucker, der hinzufügte: „Sie neigen massiv dazu, einem US-Angriff auf den Iran grünes Licht zu geben.“
  • Rand Paul fällt über Obamas katastrophale „Grüne Wirtschaft“ her
  • Nachdem er seinen neokonservativen Kontrahenten in den Senatsvorwahlen im US-Bundesstaat Kentucky vernichtend schlug, fiel Rand Paul den Betrug der durch den Menschen verursachten Erderwärmung her und machte deutlich, um was es dabei wirklich geht – um einen Angriff auf die Mittelklasse und die industrialisierte Welt.
  • Propagandafront 22.05.2010
  • Themen: Deutschland existiert nicht mehr dank EU-Diktaturverfassung, Bundestag muss „alternativlose“ Geldgeschenke durchwinken, Stiftungen, Denkfabriken und Experten regieren, EU-Richtlinie für energieeffiziente Gebäude, Bretton Woods Moment für die Weltwirtschaftsregierung
  • Propagandafront 14.05.2010
  • Themen: Spenden an Griechenland, Spenden an die PIIGS, Spenden nach Brüssel, Spenden an Propagandafront, EU-Wirtschaftsregierung, Gold, Silber und Zivilschutz