celente

Celente: Weltweite Gefahren könnten Gold in die Höhe schnellen lassen

Donnerstag, 25. September 2014

Sollten die Entwicklungen im Nahen Osten außer Kontrolle geraten und die geopolitischen Spannungen auf den Rest der Welt überspringen, wird der Goldpreis über Nacht eine Trendwende hinlegen. Die Preisanpassung bei Gold wird dramatisch ausfallen …

Trendforscher warnt vor länderübergreifenden Bankenschließungen nach Weihnachten

Dienstag, 22. November 2011

Der renommierte Trendforscher Gerald Celente, der in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Entwicklungen treffgenau voraussagte, warnt nun davor, dass es in der westlichen Welt nach Weihnachten 2011 zu länderübergreifenden Bankenschließungen kommen könnte. Und er ist nicht der einzige, der eine Finanz-Kernschmelze kommen sieht: Großbanken und Finanzmarktanalysten rechnen ebenfalls mit dem Schlimmsten

Untergangspropheten sagen USD 200 Öl, USD 2.000 Gold und Aktien-Crash voraus

Freitag, 11. März 2011

Gerald Celente, Charles Nenner, Lindsey Williams, Bill Gross, Carl Icahn – sind es einfach nur verrückte Spinner oder ist an ihren erstaunlichen Prognosen etwas dran? Die Untergangspropheten sagen unter Anderem voraus, dass es bis Ende 2012 zu einem großen Krieg kommen wird, während der Aktienmarkt einbricht und der Gold- und Ölpreis durch die Decke schießen

Gerald Celente: Aufstände im Nahen Osten und in Nordafrika werden auf Europa überspringen

Freitag, 25. Februar 2011

Bis Herbst 2010 wies die von uns eingesetzte Globanomic-Analysemethode darauf hin, dass sich die sozioökonomischen Rahmenbedingungen schnell weiter auflösen würden, und zwar in einem Umfang, der uns dazu veranlasste, unseren Lesern eine umgehende Warnung zu übermitteln: „Köpft sie! 2.0“ war unsere damalige Überschrift…

Gerald Celente: Die 10 Top-Trends in 2011

Samstag, 18. Dezember 2010

Nach den tumultreichen Jahren der Großen Rezession dürfte sich das stark angeschlagene amerikanische Volk wünschen, dass 2011 die Rückkehr angenehmerer Zeiten markiert. Aber das ist nicht das, was wir vorhersagen. Stattdessen wird man im nächsten Jahr erleben, wie die Saat staatlicher und institutioneller Taten und Tatenlosigkeiten in einer Vielzahl von Bereichen auf ungewollte Art Früchte tragen wird.

Wall Street Banken schütten 2010 USD 144 Milliarden an Mitarbeiter aus

Freitag, 15. Oktober 2010

Die Einschätzungen des Trendforschers Gerald Celente und des Finanzmarktexperten Peter Schiff bezüglich des aktuellen Zustands der US-Wirtschaft sind deckungsgleich: In den USA gibt es keine freie Marktwirtschaft, sondern Faschismus – ein sozialistisches Subventions- und Korruptionssystem, in welchem die Washingtoner Gesetzgeber im Auftrag ihrer Herren und Meister, den Wall Street Bankern, agieren

Trendforscher Gerald Celente über die Rettung Griechenlands und amerikanische Banken

Donnerstag, 6. Mai 2010

Einer der Unterschiede zwischen den USA und Griechenland besteht in der Tatsache, dass wir eine große Druckerpresse haben, welche die Fiat-Währungen ausspucken und damit die Krise für eine Weile kompensieren kann. Griechenland verfügt nicht über diese Möglichkeit.