co2-handel

„Grüne Wirtschaft“ der Vereinten Nationen könnte USD 2,6 Billionen pro Jahr kosten

Samstag, 26. Februar 2011

´Uneingeschränkte Märkte sind nicht dafür gedacht, gesellschaftliche Probleme zu lösen`, daher besteht auch die Notwendigkeit einer besseren öffentlichen Politik, wozu auch Preisfestsetzungen und regulatorische Maßnahmen gehören…

Weltregierung Light – der Vertrag von Cancún ist im Anmarsch

Dienstag, 15. Juni 2010

Hier sind wir also wieder in Bonn zum jüngsten Treffen einer langen Reihe von Verhandlungssitzungen mit denen beabsichtigt wird, dass sie im Dezember dieses Jahres im mexikanischen Cancún zu einer triumphalen Unterzeichnung eines verbindlichen Klimavertrags führen.

Ökofaschistische Säuberungsaktion des Club of Rome: Klimaskeptiker sollen kriminalisiert werden

Mittwoch, 14. April 2010

„Unterstützer des neuen Ökozid-Gesetzes glauben auch, dass es dazu benutzt werden könnte ´Klimaleugner` zu verfolgen, welche Wissenschaft und Fakten verdrehen um Wähler und Politiker zu entmutigen Maßnahmen gegen die Erderwärmung und den Klimawandel zu ergreifen.“

Carbon Disclosure Project: Globale Finanzbranche bereitet sich unter Aufsicht der Rockefellers auf „Grüne Weltordnung“ vor

Mittwoch, 7. April 2010

Zu einer der bedeutendsten jüngeren Vereinigungen der Apologeten der „Grünen Weltordnung“ gehört das „Carbon Disclosure Project“ (CDP), wo sich die Creme de la Creme der internationalen Finanzinvestoren gegenseitig versichert, dass die westliche Welt bis 2050 praktisch CO2-neutral sein wird…

„Earth Hour“ des WWF: Deutsche Ökostalinisten proben wieder mal den Neofeudalismus

Samstag, 27. März 2010

Bei der „Earth Hour“ handelt es sich praktisch die weltweit größte kollektivistische Ökoterrorkampagne, bei der man absichtsvoll und koordiniert ganze Teile Welt im Dunkeln hocken lässt. Und auch in Deutschland finden sich wieder genügend willige Vollidioten…