9/11: Geophysiker behauptet, World Trade Center Gebäude wurden kontrolliert gesprengt

Der komplexeste und folgenschwerste Terroranschlag des 21. Jahrhunderts wurde nach offiziellen Darstellungen von 19 Muslimen und einem Kamel durchgeführt. André Rousseau, Doktor der Geophysik und Geologie und Experte für Seismologie, behauptet jedoch, dass die seismischen Beweise eindeutig für eine kontrollierte Sprengung der World Trade Center Gebäude 1, 2 & 7 sprechen

Washingtons Blog, 01.12.2012

Ein weiterer Beweis, der auf eine kontrollierte Sprengung hindeutet

André Rousseau ist Doktor für Geophysik und Geologie und war Forscher am Nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung in Frankreich. Er hat über 50 wissenschaftliche Arbeiten über die geologischen Zusammenhänge sich ausbreitender mechanischer Wellen verfasst.

Dr. Rousseau ist Experte für die Messung akustischer Wellen.

Rousseau sagt, dass die seismischen Wellen, die am 11.09.2001 gemessen wurden, beweisen, dass die World Trade Center Gebäude 1, 2 und 7 mittels kontrollierter Sprengungen zu Fall gebracht wurden. In einer neuen wissenschaftlichen Untersuchung, die im „Journal of 9/11 Studies“ veröffentlicht wurde, schreibt Rousseau:

„Die seismischen Signale, die sich am 11.09.2001 von New York aus ausbreiteten und in Palisades (34 Kilometer entfernt) aufgezeichnet und vom Lamont-Doherty Earth Observatory der Columbia University (LDEO) veröffentlicht wurden, wurden hier einer neuen kritischen Untersuchung bezüglich ihrer Quellen unterzogen.

Das Ziel dieser Untersuchung ist es, zu zeigen, dass die Natur der Wellen, ihre Geschwindigkeiten, Frequenzen und Größen die offiziellen Erklärungen widerlegen, wo nahegelegt wird, dass die Quellen dieser Wellen die von den Flugzeugen versursachten Erschütterungen und die Zusammenbrüche der drei Gebäude WTC1, WTC2 und WTC7 gewesen sind …

Zunächst einmal zeigen wir die Widersprüche der offiziellen Erklärung bei den seismischen Daten und dem Zeitablauf der Ereignisse auf. Danach weisen wir darauf hin, dass es merkwürdig ist, dass identische Ereignisse – Erschütterungen identischer Gebäude einerseits und die Zusammenbrüche identischer Gebäude anderseits – an ein und demselben Ort zu seismischen Quellen unterschiedlicher Größe geführt haben sollen.

Wir zeigen, dass gemäß den beobachteten niedrigen Frequenzen nur starke Explosionen die Ursache derartiger seismischer Wellen gewesen sein können. Durch die Beschaffenheit der aufgezeichneten Wellen (Körperwellen und Oberflächenwellen) sind wir in der Lage, für jede Explosionsquelle einen Ort nahezulegen. Anhand der alleinigen Anwesenheit von Scherenwellen [Körperwellen] oder der alleinigen Anwesenheit von Rayleigh-Wellen [Oberflächenwellen] legen wir eine unterirdische oder überirdische Explosion zu Grunde …

In der Nähe der Zeitpunkte, wo die Flugzeuge in die Zwillingstürme stürzen, und während der Zusammenbrüche der Zwillingstürme sowie während des Zusammenbruchs von WTC7 bildeten sich seismische Wellen. Vor dem Hintergrund, dass (1) seismische Wellen nur durch kurze Impulse verursacht werden und (2) niedrige Frequenzen mit Energie einer Größenordnung in Zusammenhang stehen, die mit einem seismischen Ereignis vergleichbar ist, sind die Wellen, die in Palisades aufgezeichnet und vom LDEO analysiert wurden, unstreitig auf Explosionen zurückzuführen.

Selbst wenn die Flugzeugeinschläge und die zu Boden stürzenden Trümmer der Türme seismische Wellen geschaffen haben könnten, wäre ihre Größe nicht ausreichend gewesen, um sie in 35 Kilometer Entfernung aufzeichnen zu können. Und sie hätten sich dann in beiden Fällen auch sehr ähnlich sein müssen. Wie wir gezeigt haben, waren sie es nicht …

Wir können nur zu dem Schluss kommen, dass die Quellen der Wellen eigenständig detonierte Sprengstoffladungen gewesen sind …

Die kontrollierte Sprengung der Gebäude – die durch … Augenzeugenberichte und Beobachtungen von Videoaufzeichnungen der Zusammenbrüche der Türme nahegelegt wird – wird somit durch die Analyse der seismischen Wellen, die in Nähe der Zeitpunkte der Flugzeugeinschläge und in den Momenten der Zusammenbrüche ausstrahlten, veranschaulicht und bestätigt.“

Die seismische Analyse ist nur einer von zahlreichen wissenschaftlichen Beweisen, die nahelegen, dass die World Trade Center 1, 2 und 7 durch kontrollierte Sprengungen zu Fall gebracht wurden.

Weitere Artikel zu diesem Thema