Die Vereinten Nationen und die Grüne Macht

BarryNapier, 01.12.2009, canadafreepress.com

In meinem Buch über die grüne Agenda habe ich vor dem Marxismus der Vereinten Nationen gewarnt und den Weg, wie sie sich in das Zentrum der politischen Bühne manövriert. Dies wurde nun auch von Fox News am 30.11.2009 festgestellt.

Vor zwei Jahren brachten die Vereinten Nationen ein Papier heraus, in welchem über ihre Pläne zur Weltherrschaft geschrieben wurde, doch man hielt es unter der Decke. Das Thema war die zukünftige Strategie von UNEP (dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen), die beabsichtigten der weltweite grüne Inquisitor zu sein. Das Papier erklärte, dass ein Teil dieser Übernahmestrategie darin besteht Umweltschutz auf dieselbe Stufe wie eine Religion zu stellen: „als die einzige fesselnde, Werte basierte und nutzbare Geschichte der Menschheit“.

Hieran können Sie sehen, dass die Vereinten Nationen die Religion durch Ökologismus ersetzen wollen. Warum? Weil dies dann dazu genutzt werden kann die Ressourcen zu verteilen und Unterwerfung von den Menschen in allen Themen, welche sie betrifft zu verlangen, während man die Religion vermindert und ausmerzt (hierzu gehört jeder Glaube, welcher einen überweltlichen Gott zum Inhalt hat…auf lange Sicht gehört hierzu auch der Islam). Ich habe diesen Plan in meinem Buch bereits detailliert beschrieben, also nichts Neues. Was neu ist, ist die Art und Weise, wie dies nun an die Öffentlichkeit gelangt.

Säkularismus um jeden Preis

Was es auch bedeutet ist das sich der Säkularismus und der Atheismus wieder hoffähig machen, so wie sie es bereits seit einigen Jahrzehnten tun. Sie tun dies nicht im Hinblick auf Freiheit, sondern mit einer zerstörten Christenheit unter Verwendung von Täuschung, Gesetzen und fortwährendem Marketing. Das deshalb, wie ich bereits zuvor anmerkte, weil der Atheismus alles in allem gottlos und darauf aus ist, nur jenen zu schaden, welche anderer Meinung sind. Ja, es gibt angenehme und ruhige Atheisten, aber diese sind nicht unsere Sorge. Die Sorge gilt den faschistischen und marxistischen Atheisten, die nur durch Gesetz und Unterdrückung herrschen wollen. (Ihr Argument gegen das christliche Recht ist nur Propaganda.) Das machen sie bereits seit Jahren.

UNEP – eine List

Das Papier wurde vor zwei Jahren von hochrangigen Umweltschützern auf einem geheimen Treffen in der Schweiz zusammengetragen. Das passt auch zum gewöhnlichen Format grüner Politik! Das Treffen wurde abgehalten um „neue und beispiellose Anstrengungen bezüglich Umweltfragen in die „Mitte der politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsfindung“ zu tragen“. Warum? Weil Umweltfragen – die nur einige Wenige, die nach politischer Macht verlangen, bewegt – ein entscheidendes Werkzeug sind einen marxistisch-faschistischen Superstaat zu den Völkern zu bringen und zwar ohne ihre Zustimmung. Sie werden feststellen, dass es bei dieser Diskussion überhaupt nicht um grüne Themen geht, sondern um „politische und wirtschaftliche Entscheidungen“! Die Idee der UNEP ist es, sich selbst als eine Art Regelmacher und „Überwacher der Neuen Umweltordnung“ in der Mitte von globalen Treffen und in der Mitte der Macht zu platzieren.

Das steckt hinter Al Gores sinnloser Bewegung.

UNEP ist nur eine List, ein Deckmantel für etwas anderes – die totalitäre Macht der Vereinten Nationen, beruhend auf ihrer marxistischen Charta. Die Vereinten Nationen haben viele derartiger Tricks und Organisationen um ihre wirkliche Absicht zu verbergen. Bereits das Dokument befindet sich versteckt in einem Vierjahresplan der UNEP, welcher nächstes Jahr implementiert wird. Haben Sie dem zugestimmt? Natürlich nicht! Werden sich Obama und Brown dafür aussprechen (wieder ohne unsere Zustimmung)? Natürlich werden sie!

Kopenhagen – Implementierung der Vereinten Nationen

Das Treffen in Kopenhagen, das am 07.12.2009 beginnt, wird das Debüt für diesen hinterhältigen Plan sein. Bei diesem Versteckspiel wurde von Fox News ein noch ein viel weitreichender Plan entdeckt, wie es der Sender ausdrückt, werden „ihre Ziele in der sorgfältig einschläfernden Sprache (ausgedrückt), die UN Organisationen zu verwenden pflegen um ihre Ziele darin zu verpacken.“

Das Dokument trägt den Namen „Die UNEP die wir wollen“. Beachten Sie…es ist die UNEP die WIR wollen! Wer ist „wir“? Es sind bestimmt nicht die Menschen. Gemeint sind diejenigen, die sie befördern, die 20 Spitzen Umweltplaner, die sich unter Ausschluss der Öffentlichkeit treffen und kommunistische Kontrolle verlangen! UNEP macht Druck auf den Generalsekretär der Vereinten Nationen (nicht das er dagegen wäre) die Sache zu besiegeln, so dass die Welt die stählerne Faust nicht kommen sieht, bevor diese im Gesicht einschlägt.

Hinter dem Treffen in Kopenhagen stehen zwei Jahre an Predigten, die den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen gehalten wurden den umfassenden grünen Deal zu unterzeichnen, welcher praktisch die Demokratie auf der ganzen Welt abschafft. Das ist auch der Grund, warum eine ganze Reihe sogenannter Führer (Miliband in Großbritannien war der letzte von ihnen) gerade versuchen schon im Vorfeld des Treffens ein Ergebnis zu erzielen und Brown blökt „Macht es jetzt“. Alles ist im Geheimen und nicht in unserem Interesse.

Überflüssig anzumerken, dass die Umweltminister auf der gesamten Welt bereits voriges Jahr in Kenntnis gesetzt wurden. Die ist eine gut ausgearbeitete militärische Kampagne, wobei der Ausgang praktisch schon feststeht bevor der fingierte Kampf in Kopenhagen überhaupt begonnen hat. Die Originaldokumente wurden von keinem Grünen aus Leidenschaft für die Rettung des Planeten geschrieben, sondern von Mark Halle, dem Vorsitzenden einer 30 Länder einschließenden Organisation, dem International Institute for Sustainable Development (IISD). Hört sich gut an, oder nicht? Die kanadische Regierung unterstützt diese „Denkfabrik“ massiv (oder sollten wir es Zentrum für Neo-Marxismus nennen?). Ihr einzig wahres Ziel ist die totalitäre Herrschaft über die Welt unter Verwendung von grünen Fassaden. Warum Fassaden? Wenn die Welt nämlich wüsste, was kommt, würde sie rebellieren.

Halle der Boss

Typisch für Komitees, jeder auf dem Treffen vor zwei Jahren machte „Brainstorming“ – aber Halle machte dies alleine für sich und sorgte für alle Eckpunkte in dem Dokument.

Es ist nur sechs Seiten lang. Was Sie dort lesen werden ist die offizielle Version. Die echte Version wird auf dem Treffen veröffentlicht werden und weitreichender sein, ob wir es wollen oder nicht. Wenn Sie Halles Dokument lesen möchten, klicken Sie hier. Die Vierjahresstrategie der UNEP kann hier gefunden werden.

Das Dokument ist 33 Seiten lang und versteckt die Wahrheit ziemlich gut.

Der Druck auf alle Regierungen in Kopenhagen eine rechtsverbindliche Vereinbarung zu unterzeichnen ist immens. Dies wird bereits durchgesetzt, bevor das Treffen stattfindet, und sagt uns daher eine Menge bezüglich der Strategie die Minister heimlich und gleichzeitig mit Druck zu überwältigen. Sie sind bereits gehirngewaschen worden, so zumindest Halle.

Währenddessen wollen die USA und ein paar andere Länder ihre Entscheidungen hinauszögern, ihre Gründe hierfür sind politisch, lächerlich und nicht grün. Sie wissen, dass eine Bindung an ein finanziell lähmendes Geschäft bei den Menschen nicht gut ankommen wird. Aber, wie glauben sie, können sie ihr ja dazu im kommenden Frühjahr geben? Sie können dies nur unter Vorwand und aalglatter Täuschung. Achten Sie also auf unterschiedliche Versuche Sie aufs Neue durch leichtklingende Plattitüden zu täuschen.

Die Zukunft von UNEP, nicht der Welt

Der Plan der UNEP ist weit mehr, als eine Vereinbarung unterzeichnet zu bekommen – es geht um die ferne Zukunft der UNEP. Beachten Sie: die Zukunft von UNEP, nicht die Zukunft einzelner Länder oder eines einzigartigen Umweltschutzes (ja so etwas gibt es)! Wie viele Warnzeichen brauchen Wähler noch, bevor ihnen der Kragen platzt?

Ob es Ihnen gefällt oder nicht, der Plan der UNEP ist es falschen Umweltschutz zum Zentrum aller zukünftigen Regierungsplanung zu manövrieren, Politik, Wirtschaft und soziale Zusammenhänge zu verändern. Wie ich immer sagte, beim Umweltschutz geht es nicht um die Umwelt! Es geht um Marxismus, Faschismus und die Einführung von Atheismus auf der Welt…nicht durch das freundliche Gespräch sondern auf die totalitäre Art wurden einige Gedanken ausgelöscht.

Vergessen Sie nicht, dass die UNEP durch IHRE Regierung finanziert wurde. Sie halten sich untereinander mit einer Menge Geld gut geölt. Die UNEP sagt, ihr Einfluss müsse „weit über die Welt zu jenen hinausgehen, die bereits um die Umwelt besorgt sind“. Das ist die gesamte Welt. Zur Implementierung dieser Strategie wird es an jeden Bereich und jeden Entscheidungsträger weltweit herantreten. Premierminister und Präsidenten sind das Ziel. Umso mehr unterzeichnen, umso größer wird der Druck auf Nichtunterzeichner sein der UNEP zu Füßen zu fallen, wie einem marxistischen Herrscher.

Die Verschmelzung von Grün mit der Wirtschaft

Ein zentraler Schwerpunkt ist es „Umweltthemen mit der Wirtschaft zu verschmelzen“. (Haben Sie jemals die lächerlichen Wirtschaftspläne gelesen, die von den Grünen vorgeschlagen werden? Die sind echt sinnlos.) Wenn die UNEP das geschafft hat, können sie die volle Kontrolle erlangen. UNEP spricht schon heute davon „mehr Autorität zu haben um nationale Regierungen zu kommandieren“. Sind Sie schon erschrocken? Sie sollten es sein! Wir sehen jeden zu einem marxistischen Trommelschlag marschieren und der Klang ist frenetisch und beharrlich, obwohl ein bekannter Plan, die Vierjahresstrategie, dies weniger offen äußert und es auf eine Fußnote beschränkt. Clever.

Es gibt auch „eine weitreichende Propagandarolle für die UNEP, welche über die Mitgliedsländer und traditionellen Umweltinstitutionen hinaus, hin zu „Kindern und Jugendlichen“ sowie Unternehmen und politischen Gruppen reicht, damit diese strategische Ziele der UNEP unterstützen“. Genauso wie der Kommunismus und Faschismus in den schlimmsten Regimen, die in der Geschichte bekannt sind, gearbeitet hat!

Es gibt das Ziel ihre Propaganda unter den Akademikern, Schulen und Einzelpersonen zu streuen. Die UNEP und der Marxismus sind auf alle Fälle gründlich. Diese Arbeit wird durch die vielen Gesichter der Vereinten Nationen, welche die Welt bereits beeinflussen, von statten gehen. Mit anderen Worten, dass kommunistische Netz zieht sich gerade zusammen. Das Dokument sagt, es wird abgezielt auf „mächtigere Regierungsminister“ um ihre Ziele zu erreichen und die „Umweltminister zu ermächtigen“. Hört sich doch eher an wie politische Beamte unter Stalin und Hitler?

Der Griff der Vereinten Nationen nach dem Geld

Hinter dem Spinnennetz aus Intrigen und Macht steht die Notwendigkeit einer riesigen Finanzierung der Vereinten Nationen, der Obama bereits zugestimmt hat und der alle Minister weltweit bereits im Geheimen zugestimmt haben. Die Finanzen erlauben den Vereinten Nationen die Übernahme aller Politik und Länder. Daher beschreibe ich die Länder als „verräterisch“.

Das Dokument liest sich komplett anders als die formale Vierjahresstrategie, so dass die Menschen nicht alarmiert werden und die Minister nicht aussteigen. Halle hat Fox News versichert, dass nichts von dem bereits passiert ist…aber glauben Sie das? Nachdem ich Regierung und die Vereinten Nationen seit Jahren beobachte, und diese sich alle hin in Richtung eines kommunistisch-faschistischen Ziels bewegen, glaube ich dies nicht.

Hitler unterzeichnete mit Russland einen Vertrag nur um es ein paar Monate später anzugreifen! Und Russland erschoss seine eigenen Soldaten, wenn sie es wagten Gefangene des Westens zu werden. UNEP hat ähnliche Einstellungen und ist bereit die grünen Truppen in Stellung zu bringen. Die grüne Menge fordert lautstark von den Regierungen den Vertrag zu unterschreiben. Das tut sie, weil sie weiß, dass es ihr automatisch Macht gibt der Regierung Dinge vorzuschreiben. Sie ist die neue Form der politischen Beamten. Diese Lakaien-Gruppen werden den Deckmantel der Vereinten Nationen für ihre eigene Boshaftigkeit und die Kontrolle über die Menschen verwenden. Und Obama hat bereits Pläne Dissidenten zu unterdrücken.

Wie der Chefredakteur von Fox News, George Russell, anmerkte, wird die Parole der UNEP noch lange nach Kopenhagen nachklingen. Natürlich wird sie das, weil die UNEP bereits die Umweltminister in der Tasche hat und noch mehr Druck auf die Führer der Länder machen wird. Wenn wir nicht jetzt handeln, wir der Tod der Demokratie bald eintreten.

Weitere Artikel zu diesem Thema