Revolutionen, Chaos & Monster-Crash: Nächste Welle der Banken-Bail-Ins hat begonnen

Die Phase der Rettung der sogenannten „systemrelevanten“ Banken haben wir nun hinter uns gelassen. Die Banken sind nicht mehr zu groß, um sie pleitegehen zu lassen, sondern zu groß, um sie noch zu retten. All die Versprechungen des Sozialismus brechen gerade in sich zusammen – das gilt für die Krankenkassen, die Rentenkassen bis hin zur Einlagensicherung der Banken.

Martin Armstrong, Armstrongeconomics.com, 17.01.2016

Portugal hat laut Bloomberg nun mit dem Bail-in von Banken begonnen. Das Faszinierende daran ist, dass niemand zu sehen scheint, dass es sich hierbei um ein Totalversagen des Sozialismus handelt. Die US-Notenbank Federal Reserve – deren Anteilseigner Banken sind – wurde 1913 gegründet, um die für die Verhinderung von Bankenpleiten notwendigen Gelder bereitzustellen. Die Fed war zu Beginn ihrer Existenz dazu angehalten, Unternehmensanteile aufzukaufen, wenn die Banken nicht in der Lage oder willens waren, den Unternehmen Kredite bereitzustellen. Dann kann der Erste Weltkrieg und die Politiker wiesen die Fed an, Staatsanleihen zu kaufen. Diese Regelung wurde in der Folge natürlich nie wieder zurückgenommen – und das heißt, dass die Fed nie wieder der ihr ursprünglich zugewiesenen Aufgabe, nämlich der Stützung von Wirtschaftsunternehmen nachkam.

US-Präsident Roosevelt riss dann die Kontrolle über die Fed an sich und verlagerte ihren Sitz nach Washington. Er führte überdies einen landesweit einheitlichen Leitzins ein; jede einzelne Filiale der Fed hatte bis dahin unterschiedliche Zinssätze, um Kapital anzulocken, wenn es Geldverknappungen in einem Fed-Distrikt gab. Es war also eigentlich üblich, dass es innerhalb der USA unterschiedliche Zinssätze gab, die mit den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen vor Ort korrespondierten.

01

Roosevelt schuf überdies die US-Einlagensicherungsbehörde FDIC, da die Fed bei ihren Aufgaben im Rahmen der Großen Depression gescheitert war. Die Gründung der FDIC ging darauf zurück, dass die Banker im Jahr 1930 die Pleite einer Bank zuließen, die zufällig den Namen „The Bank of the United States“ trug. Daraufhin setzte ein landesweiter Bank-Run ein, da die Menschen glaubten, dass die Privatbank der Staat bzw. die US-Notenbank sei. In Wahrheit war die Bank of the United States aber eine jüdische Bank und die anderen Banker wollten, dass sie pleitegeht und aus dem Geschäft verschwindet. Nach der Abwicklung der Bank erhielten die Kunden letztlich 92% ihrer Einlagen wieder.

02

Während des Zweiten Weltkriegs wies Roosevelt die Fed an, den US-Anleihemarkt zum Nennwert zu stützen und aufzukaufen. Das ist der Grund, warum die Anleihen während des Kriegs stiegen – nämlich aufgrund der durch Roosevelt angewiesenen Stützung. Das Programm wurde dann 1951 wieder ausgesetzt, und das ist der Punkt, wo der lange Prozess des Einbruchs bei den US-Staatsanleihen begann, die bis ins Jahr 1981 hinein fielen, als Volcker die Zinssätze auf irrsinnig hohe Niveaus anhob.

03

Bei jeder einzelnen Wirtschaftskrise ist der Staat dabei gescheitert, die wahre Ursache zu verstehen. Stattdessen machte man immer irgendwelche inländischen Auswirkungen der Krise für die Krise selbst verantwortlich. Selbst Larry Summers räumte ein, dass er nicht in der Lage sei, die Wirtschaftsentwicklung zu prognostizieren, und die Ökonomen seit dem Zweiten Weltkrieg kein einziges Mal in der Lage gewesen seien, einen wirtschaftlichen Niedergang vorauszusagen. Die Antwort darauf waren dann immer stärkere Versuche, die Wirtschaft zu kontrollieren, indem man sich auf immer drakonischere Maßnahmen zurückzog.

04

Die Phase der Rettung der sogenannten „systemrelevanten“ Banken haben wir nun hinter uns gelassen. Die Banken sind nicht mehr zu groß, um sie pleitegehen zu lassen, sondern zu groß, um sie noch zu retten. All die Versprechungen des Sozialismus brechen gerade in sich zusammen – das gilt für die Krankenkassen, die Rentenkassen bis hin zur Einlagensicherung der Banken. Das ist es, worauf ich die letzten 30 Jahre hingewiesen habe. Wir steuern nun auf den Big-Bang zu, der am 30.09/01.10.2015 seinen Anfang nahm, und bei dem es sich nicht allein um eine Staatsschuldenkrise, sondern vielmehr um den vollumfänglichen Zusammenbruch des Sozialismus und eine Krise der Demokratie handelt. Wir haben dabei zugeschaut, wie sich unsere Prognosen, die wir im Jahr 1985 machten, pünktlich und in perfektem Einklang mit der Geschichte bewahrheitet haben.

In Europa ist es so, dass kein einziger der Köpfe der Troika jemals zur Wahl stand! Diese Menschen diktieren der europäischen Bevölkerung die Richtung auf und wie sie zu leben haben, indem sie ihnen einfach den Euro aufzwingen und niemals zur Wahl stehen. Die europäische Bevölkerung hat wirklich null Chance zu sagen, dass diese Menschen falschliegen, und genauso wenig können sie diese Menschen mithilfe des Wahlzettels aus dem Amt jagen. Es gibt da keinen demokratischen Prozess, und genau das ist es, was aus historischer Sicht nur noch eine Option zulässt – Revolution.

05

Bloomberg hat gemeldet, dass die Bail-ins in Portugal begonnen haben. Diese Typen werden unser Geld einfach so beschlagnahmen und jetzt versuchen sie auch noch, in Richtung elektronischen Geldes zu gehen, um Bank-Runs und das Horten von Geld zu verhindern. Die Maßnahmen in Richtung der Implementierung elektronischen Geldes werden als erstes in Europa auftauchen.

Wir haben es hier mit dem Big-Bang zu tun – dem vollständigen Zusammenbruch des Sozialismus, was darauf zurückgeht, dass die Wirtschaft von Politiker gesteuert wird, obwohl sie überhaupt nicht in der Lage sind, sie zu verstehen oder zu prognostizieren. Wenn ich Ihr Geld verwalten würde und jeden Monat Verluste mache und dann immer wieder zu Ihnen käme, um noch mehr Geld zu verlangen – ja wie viele Monaten würden Sie mich noch weitermachen lassen, bis Sie sagen, dass es Ihnen reicht?

Allein schon die Tatsache, dass die Politiker immer wieder die Steuern erhöhen, beweist bereits, dass sie nicht einmal in der Lage sind, einen Kaugummiautomaten zu verwalten. Sie schmeißen das Geld aus dem Fenster und wenn die Maschine dann alle ist, rauben sie uns einfach noch das letzte Hemd, um sie wieder aufzufüllen.

Weitere Artikel zu diesem Thema