Geheime Vertragsklausel des europäischen Rettungspakets reißt die Weltwirtschaft in den Abgrund

Steve Watson, Infowars.net, 26.05.2010

Eine geheime Vertragsklausel in der Vereinbarung des europäischen USD 1 Billion Rettungspakets wird in Europa für mehr Schulden, für eine Verschlechterung der Weltwirtschaft und die massive Schwächung der Nationalstaaten sorgen und es ermöglichen, dass die Macht immer mehr in die Hände einiger weniger Supereliten gelangt.

Die Zeitung Financial Times berichtete heute, dass die große deutsche Zeitung Bild sagt, ihr liege eine Kopie der Vereinbarung zum Rettungspaket vor und dass sie sich daran gemacht habe eine Reihe geheimer Vertragsbestimmungen „zu enthüllen“.

Die aufschlussreichste dieser Vertragsklauseln besagt, dass jedes Land, das feststellt nicht in der Lage zu sein das Rettungspaket für Zinssätze unter der für Griechenland festgelegten Rate von 5% zu finanzieren, sich aus der gesamten Rettungsmaßnahme vollständig zurückziehen kann und die restlichen Länder der Eurozone die dadurch entstehende Differenz zahlen müssen.

Wenn das passiert, könnte, wie Ambrose Evans Pritchard vom London Telegraph erklärt, ein Dominoeffekt eintreten:

„BNP Paribas sagt, dies würde schnell zu einer systemischen Krise ausarten, wenn Spanien in solch eine Lage käme, da die anderen Länder die stetig steigende Last nicht tragen könnten. Die Bank warnte davor, dass das Europrojekt schnell anfangen könnte sich aufzulösen, wenn diese Rettungsregeln jemals einer ernsthaften Prüfung unterzogen würden.“

Der Finanzanalyst Tyler Durden von Zero Hedge erklärt, dass dies für den amerikanischen Steuerzahler schlechte Neuigkeiten seien, da die USA im Grunde als Motor der weltweiten Konsolidierung eingesetzt werden:

„In der Sekunde, wo Portugal, Spanien und Italien von den Aufpassern in die Tiefe gezogen werden, endet auch ihre Beteiligung am USD 1 Billion Rettungspaket. Und wenn das passiert, werden die gesamten Kosten des Rettungspakets durch niemand anders getragen als dem ´reichsten` Mitglied des IWFs, den Vereinigten Staaten.

Ganz offenkundig ist der Anreiz die Kosten der Kreditaufnahme unter dieser Regelung explodieren zu lassen riesig, jetzt wo Deutschland und die USA keine andere Wahl haben als jeden kippenden Dominostein zu retten.“

Im Grunde genommen wird durch die geheime Vertragsklausel ein riesiger Anreiz für schwächere Länder der Eurozone geschaffen ihre Schulden explodieren zu lassen – mit der Vereinbarung ruft man eine Risikobereitschaft riesigen Ausmaßes ins Leben.

Noch einmal Tyler Durden: „…für den ersten Abtrünnigen ist der Vorteil wesentlich größer als irgendwelche sich daraus ergebenden Nachteile und der Letzte würde dann die Rechnung für das zahlen, was im Grunde das europäische Rettungspaket würde. Viele haben sich gefragt, wie intelligenten Menschen ein Rettungspaket für Griechenland einfallen konnte, bei dem Griechenland selbst einen Teil zu seiner eigenen Rettung beisteuern soll. Jetzt wissen wir, dass es sich die ganze Zeit nur um eine List handelte.“

Wie wir fortwährend darlegten, ist die pandemieartige Ausbreitung des wirtschaftlichen Chaos, durch welches die Mächtigsten ihre Kontrolle über die Welt konsolidieren können, das entscheidende Element für die Zentralisierung der Nationalwirtschaften.

Im Grund saugt die Superelite das Vermögen jedes souveränen Landes auf, das sie zu greifen bekommt und hält die Völker dieser Länder über ihre Regierungen als Geiseln, während man sie langsam ausquetscht und alles, was sie haben, aufbraucht.

Die Aufdeckung und das Verstehen dieser Agenda und was dies für die Massen bedeutet, ist von entscheidender Bedeutung, da die Menschen es den Regierungen zum gegenwärtigen Zeitpunkt erlauben in diesem System unter der Illusion zu operieren, sie würden auf irgendeine utopische Harmonisierung zuarbeiten, wo es sich in Wirklichkeit um das Gegenteil handelt.

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Hankel: „16 Länder mit einer gemeinsamen Währung ist Blödsinn“
  • Wenn das Bundesverfassungsgericht zugunsten von Hankels Klage entscheidet, wird die Teilnahme Deutschland am Rettungspaket aufgehalten. Darüberhinaus erklärte Hankel, dass Griechenland gezwungen sein könnte aus der EU auszutreten: „Warum nicht? Ein Land mit einer schwachen Wirtschaft kann keiner Währungsgemeinschaft angehören, die harte Regeln für Stabilität und eine harte Währung hat.“
  • Finanz-Crash: 18 Hinweise, dass Europa die Weltwirtschaft in den Abgrund reißen wird
  • Die Sommerferien sind vorbei und die Lage in Europa scheint jetzt wieder interessanter zu werden. Was die meisten Amerikaner nicht wissen, ist, dass ein Großteil Europas praktisch den gesamten Monat August die Läden dicht macht. Ich wünschte, so etwas gäbe es auch in den Vereinigten Staaten.
  • EU-Staatsschuldendebakel geht in die nächste Runde: Panik vorm Domino-Effekt
  • Portugal ist der nächste Pleitekandidat der Eurozone – ein Rettungspaket für Portugal wäre jedoch überhaupt kein Problem. Es stellt sich aber eine andere Frage: Kommt es durch die portugiesische Schuldenkrise zu einem Domino-Effekt, der die anderen vermeintlich solventeren Länder mit in den Abgrund reißt?
  • Griechenland-Krise: Es geht ausschließlich um die Rettung der europäischen Großbanken
  • Die weltweite Anleiheblase hat aktuell einen Umfang von USD 100 Billionen. Und die Staatsanleihen – also die Titel, die die EU nicht restrukturieren will – werden von den europäischen Großbanken als wichtigste Kreditsicherheit für ihre Derivate-Portfolien verwendet.
  • Großbritanniens Wirtschaft könnte zusammenbrechen wie Lehman Brothers
  • „Die Engländer werden angesichts der politischen Schwierigkeiten die sie haben mit Sicherheit ins Visier genommen. Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott. Wenn man keine Solidarität mit der Eurozone zeigen möchte, dann wollen wir mal schauen, was mit Großbritannien passiert.“