Planen die USA neue Kriege um eine Flut sozialer Unruhen zu unterdrücken?

Gary D. Barnett, LewRockwell.com, 27.05.2010

Planen die USA neue Kriege um eine Flut wirtschaftlich verursachter Unruhen zu unterdrücken? Meiner Meinung nach und in einem Wort: Ja!

Hier ein paar Überschriften:

„US-Militär soll sich für ausweglose Situation in Korea bereitmachen, Obama ordnet Kommandeure an sich vorzubereiten um ´künftige Aggressionen zu verhindern`“, „USA beginnen mit massiver Truppenerhöhung um den Iran herum, bis zu 4 neue Trägerkampfgruppen werden in die Region gesandt“, „Clinton: Korea muss wegen gesunkenem Kriegsschiff mit ´Konsequenzen` rechnen“, Heimatschutzbehörde, Geheimdienstnetzwerk Nordost: „Die Syrische Raketenkrise: Kriegsbedrohung ist sehr real“, „Der sich ausweitende US-Krieg in Pakistan“, „Jemen, die letzte Kriegsfront?“

Dies sind nur ein paar der jüngsten Überschriften zum Thema noch mehr Krieg durch die USA, aber die gefährlichsten Situationen sind die im Iran und Korea, wobei die Drohungen gegen den Iran meiner Meinung nach am realsten sind.

Die Kriege der Vereinigten Staaten sind buchstäblich alles Angriffskriege, es ist also ziemlich offensichtlich, dass die US-Kriege aus anderen Gründen „gekämpft“ werden als zur Selbstverteidigung. Das bedeutet, dass hier übergeordnete Motive eine Rolle spielen, die weniger mit moralischen Verhalten zu tun haben, sondern viel mehr schändliche Absicht dahinter steckt. Das ist eine beunruhigende Enthüllung, eine, die von den amerikanischen Massen kaum verstanden wird. Würde sie jedoch mehr verstanden, könnte dadurch die Annahme entkräftet werden, der sorgsame Aufbau des militärisch-industriellen Komplexes sei zur Verteidigung dieses Landes! Dieser Gedanke versetzt Diejenigen, die an der Macht sind, in Angst und Schrecken, brauchen sie doch eine zu jeder Zeit sich zu Tode fürchtende Bevölkerung um ihre Verbrechen zu propagieren.

Unsere Wirtschaft bricht gerade in sich zusammen – genauso, wie dies auch bei einer Vielzahl der anderen Ökonomien auf der ganzen Welt der Fall ist. Da alle großen Wirtschaften der Welt auf wertlosem, durch nichts gedecktem Geld beruhen, hätte diese Situation für die Massenmedien schon vor langer Zeit augenscheinlich sein müssen. Natürlich ist die zusammenbrechende Wirtschaft nur ein Teil des Puzzles, aber es handelt sich mit Sicherheit um das wichtigste Puzzlestück. Mit der sogenannten dynamischen Wirtschaft des letzten Jahrzehnts – obwohl sie auf Lügen und Täuschungen beruhte und komplette Augenwischerei war – war es ein Leichtes den Großteil der Bevölkerung während dieser sogenannten „prosperierenden“ Zeiten zu kontrollieren. Die wirkliche Wirtschaft wird jetzt gerade als der Betrug entlarvt, der sie ist, die wirkliche Risiken werden sichtbarer und die einst ruhiggestellten Bürger werden nun wütend. Deshalb muss die böse US-Bundesregierung eine neue Methode finden, wie sie die Massen zum Narren halten kann und sie dazu bringt an „ihre“ Regierung und ihr Land zu glauben. Ganz offenkundig bietet der Krieg hierfür eine Lösung, da der Krieg den verdorbenen und falschen nationalistischen Kult der Massen mehr festigt als jede andere List.

Meiner Meinung nach führt jede schlechte Wirtschaftsnachricht, jede Enthüllung des aktuellen wirtschaftlichen Betrugs, jedes Risiko des Zusammenbruchs der Staatsschulden, höhere Arbeitslosigkeit oder exzessive Inflation bei der Mehrheit der Bevölkerung zu mehr Wut und damit zu einer drastischen Zunahme der Notwendigkeit der Regierung einen neuen Krieg zu beginnen. Die Regierung kann es sich nicht leisten, dass ihr die Situation aus den Händen gleitet, da es von uns viel mehr gibt, als es von ihnen gibt, also wird das umgesetzt, was auch immer nach Meinung der Regierung notwendig sein wird um ihre Manipulation und Kontrolle über die Menschen aufrecht zu erhalten. Wenn man dafür einen absichtlich orchestrierten und sinnlosen Krieg braucht, dann muss es halt so sein.

Die Offenheit dieser Pläne und die unverfrorenen Schritte, die von der Bundesregierung ergriffen werden um ihre Macht zu erhalten, sind beunruhigend um es mal nett auszudrücken. Trotz dieser Offenheit tappen die Meisten jedoch immer noch komplett im Dunkeln. Seit 2001 ist der überwiegende Teil unserer Bürgerrechte zerstört worden. Es wurden Gesetze erlassen, die es der Regierung erlauben jeden Bürger, den sie als Risiko erachtet, auf unbestimmte Zeit, ohne Anklage und ohne Recht auf eine Gerichtsverhandlung festzunehmen. Man schlug auch Gesetze für die Eröffnung und den Bau von Internierungslagern vor und bereitet sich aktuell gerade darauf vor diese Pläne umzusetzen. Kriegsrecht ist nicht nur eine Möglichkeit, sondern eine Wahrscheinlichkeit. Meiner Meinung nach bereitet sich die Regierung gerade zur selben Zeit auf Kriegsrecht als auch auf Krieg vor um eine Flut möglicher Bürgerunruhen aufgrund von wirtschaftlicher Instabilität oder des wirtschaftlichem Zusammenbruchs niederzuschlagen. Das ist erstaunlich, da diese beiden Bereiche hier gleichzeitig durch die Aktionspläne der gigantischen Regierungsmaschinerie Berücksichtigung finden. Das sollte uns allen Angst machen!

Wenn Ereignisse unter Falscher Flagge zu einem weiteren Krieg führen, sollte dass dieses Mal umgehend hinterfragt und ans Licht der Öffentlichkeit gebracht werden und Jene, die die Lügen der Regierung und der Neokonservativen aufdecken, sollten nicht als Verschwörungsspinner betrachtet werden, sondern vielmehr als Menschen, welche die Wahrheit aussprechen und als Helden. Ich warne Sie bereits jetzt im Voraus, so wie es Viele vor mir taten, dass der nächste Krieg im Vorhinein geplant und durchkalkuliert ist. Die Aktionen der Bundesregierung finden nicht mehr im Verborgenen statt und die Motive ihres kriminellen und mörderischen Verhaltens breiten sich vor aller Augen aus. Natürlich sind Diejenigen, die gerade über uns herrschen, verwirrt und geblendet, aber nichtsdestotrotz sind sie darauf vorbereitet, was immer auch notwendig ist zu tun um ihre Machtposition aufrecht zu erhalten. Bei dieser Regierung heiligt der Zweck alle Mittel, und der Zweck wird dann für Jene, die so leicht zu täuschenden sind, noch schmackhafter gemacht werden.

Die Gefahren dieser Situation sind gewaltig. Ein Krieg mit dem Iran würde nicht nur den gesamten Nahen Osten, sondern die ganze Welt aufbringen. Das Terrorismusrisiko durch Vergeltungsmaßnahmen wird drastisch ansteigen; das alleine wird der daran die Schuld tragenden Regierung schon helfen das Verbrechen aufrecht zu erhalten, während man gleichzeitig noch mehr Macht und Autorität über uns gewinnt. Nicht nur, dass man noch viel mehr Unschuldige im Ausland ermorden wird, für die Sache der Elite werden auch viele weitere Amerikaner als Kanonenfutter umkommen.

Das ist alles nicht zufällig, sondern es ist geplant und es ist so geplant, dass einige Wenige im Luxus überleben können, während der Rest von uns leidet. Wann wird der gewöhnliche Mensch begreifen, dass die Regierung in einer totalitären Gesellschaft, wie wir sie nun haben, nicht aus dem Volk, durch das Volk, für das Volk sondern das Volk aus der Regierung, durch die Regierung und für die Regierung besteht? Nur wenn der Einzelne souverän und frei ist und die totale Kontrolle über den Staat innehat, wird sich das Paradigma wieder zu dem ursprünglichen Entwurf hinbewegen.

Weitere Artikel zu diesem Thema