kriegsrecht

Ein Blick auf den kommenden Wirtschaftszusammenbruch: Womit Sie besser rechnen sollten

Dienstag, 3. Dezember 2013

Anfang 1999 sagten wir einen systemischen Wirtschaftszusammenbruch voraus, der in den Industrieländern stattfinden und dann alle anderen Wirtschaftsräume in Mitleidenschaft ziehen würde. Wir fingen damit an, einige der „Dominosteine“ aufzulisten, die im Rahmen der Entstehung dieses Zusammenbruchs …

Finanz-Armageddon: Die 11 Phasen des System-Zusammenbruchs

Freitag, 31. August 2012

Die verschiedenen Crash-Phasen scheinen mehr oder weniger vorgezeichnet zu sein, obschon die einzelnen Faktoren, die in jeder dieser Phasen wirken, ein klein wenig vager sind. Fakt ist aber, dass bei jedem bedeutenden Wirtschaftskollaps eine Kombination dieser Faktoren zum Tragen kommt.

Olympische Spiele in Londonistan: EUR 1,2 Milliarden für Sicherheit, 14.000 Soldaten & Kriegsrecht

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Warum Sie nächstes Jahr besser zu Hause bleiben und den Fernseher aus lassen sollten, wenn die Globalisten eine der größten Gehirnwäschekampagnen jüngerer Zeit durchführen werden, die durchaus in einer Falsche Flagge Operation münden könnte

Angst vorm eigenen Volk: US-Regierung implementiert drakonisches Kriegsrecht

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Ron Paul bezeichnet die jüngsten gesetzgeberischen Maßnahmen der US-Regierung, die darauf abzielen, im Inland lebende US-Bürger ohne Gerichtsverhandlung auf unbestimmte Zeit hinter Gitter sperren zu können, als „dreist, arrogant und gefährlich“.

US-Senat schafft Rechtsgrundlage für das Militär, Amerikaner auf unbestimmte Zeit wegzusperren

Freitag, 2. Dezember 2011

Mit der Verabschiedung von Abschnitt 1867 des National Defense Authorization Act wurden die US-Bürger all ihrer Rechte beraubt und können nun vom US-Militär ohne Anklage und Gerichtsverfahren auf unbestimmte Zeit weggesperrt werden

London in Flammen: Polizei wurde angewiesen, nicht einzugreifen

Donnerstag, 11. August 2011

Mittlerweile hat sich das als richtig herausgestellt, was wir bereits am Dienstag aufgrund von zahlreichen Augenzeugenberichten gemeldet hatten: Die Polizei wurde während der ersten Tage der Krawalle angewiesen, nicht einzugreifen und tatenlos dabei zuzusehen, wie London in Flammen aufgeht.

Ausschreitungen in Großbritannien: Regierung bereitet sich auf Ausgangssperren und Kriegsrecht vor

Dienstag, 9. August 2011

Nach zahlreichen Berichten über das Scheitern der Polizei…bereiten sich die britischen Regierungsbehörden nun darauf vor, Ausgangssperren und Kriegsrecht zu verhängen, um die massiven Bürgerunruhen einzudämmen.

US-Bürger bereiten sich mit Waffen- und Silberkäufen auf zivile Unruhen vor

Dienstag, 19. Oktober 2010

Als Reaktion auf die einbrechende Wirtschaft kaufen die Amerikaner Waffen und Silber, während sich die Zuteilung von Lebensmittelmarken auf Rekordständen bewegt. Diese Trends deuten auf eine verängstigte Bevölkerung, die finanziell ums Überleben kämpft und sich auf mögliche Massenunruhen in Folge eines vollständigen Wirtschaftszusammenbruchs vorbereitet.

Nationaler Sicherheitsstaat – die USA sind jetzt ein tyrannischer Überwachungs- und Militärstaat

Montag, 4. Oktober 2010

Gleichzeitig ist es durchaus möglich, dass man von den US-Behörden ohne Aussicht auf eine Gerichtsverhandlung oder die Möglichkeit, sich dagegen zu wehren, verhaftet und weggesperrt wird. Die Regierung ist sogar der Meinung, dass sie US-amerikanische Staatsbürger alleine aufgrund von Vermutungen umbringen kann.

USA: Nationalgarde an Massenfestnahmen amerikanischer Bürger beteiligt

Freitag, 9. Juli 2010

Während man Militärgerätschaften benutzt um in New York kiffende Teenager aufzuspüren, war es jedoch die US-Regierung selbst, welche die Truppen anwies die Mohnfelder in Afghanistan zu bewachen, wodurch ermöglicht wird, dass die Straßen Amerikas tonnenweise mit Heroin überschwemmt werden.

Nationalgarde und Polizisten verwandeln den Bundesstaat New York in einen militärischen Polizeistaat

Donnerstag, 8. Juli 2010

Alex Jones und Matt Ryan berichteten im Verlaufe des heutigen Tages, dass Nationalgarde und Polizei aktuell in Albany im US-Bundesstaat New York unter Verletzung von des Posse Comitatus Act zusammenarbeiten um Waffen der Bürger zu beschlagnahmen.

Polnische Soldaten trainieren Bekämpfung amerikanischer „Terroristen“

Mittwoch, 7. Juli 2010

Die Behauptung, die polnischen Streitkräfte würden lediglich als Beobachter an der Übung teilnehmen, wurde während eines Trainings der US-Heimatschutzbehörde (DHS) in Bensenville abermals als falsch widerlegt. Diese Übung drehte sich um die Aushebung eines Drogenlabors.

BP-Ölkatastrophe: Festnahme von Journalisten, Nachrichtensperre und Militärpatrouillen

Dienstag, 6. Juli 2010

Mitte Juni wurde berichtet, dass BP private Sicherheitsfirmen engagiert hat um die Medien von Gegenden fernzuhalten, von denen der transnationale Konzern behauptet, er würde diese reinigen. „BP hat, in einem Schritt, der dazu bestimmt ist als einer der besten Public-Relations Maßnahmen in die Geschichte einzugehen, anscheinend private Sicherheitsfirmen engagiert, die dabei mithelfen sollen lästige Reporter davon abzuhalten über die sich ausbreitende Katastrophe an den Stränden der Golfküste zu berichten.“

Brot & Spiele geht schief: Hirnlose Basketballfans proben Aufstand in Los Angeles

Freitag, 18. Juni 2010

In den Vereinigten Staaten ist es aufgrund des größten Bankster-Raubzugs der Geschichte und der sich anbahnenden Größten Depression bisher noch nicht zu Aufständen gekommen. Stattdessen gehen die Menschen nach einem Basketballspiel auf die Straße um Privateigentum zu zerstören und in Brand zu stecken.

Planen die USA neue Kriege um eine Flut sozialer Unruhen zu unterdrücken?

Freitag, 28. Mai 2010

Meiner Meinung nach führt jede schlechte Wirtschaftsnachricht, jede Enthüllung des aktuellen wirtschaftlichen Betrugs, jedes Risiko des Zusammenbruchs der Staatsschulden, höhere Arbeitslosigkeit oder exzessive Inflation bei der Mehrheit der Bevölkerung zu mehr Wut und damit zu einer drastischen Zunahme der Notwendigkeit der Regierung einen neuen Krieg zu beginnen.

U.S. Armee trainiert um Fort Knox vor Tea Party Demonstranten zu schützen

Freitag, 30. April 2010

„Anti-Regierungs-, Gesundheitswesen-Protestler haben gesagt, dass sie sich der TEA Party als Zeichen der Solidarität [während einer Demonstration vor Fort Knox] hinzugesellen würden. Die Tea Party Gruppen sind bewaffnet, haben Kampfausbildung und einige von ihnen sind frühere Scharfschützen des Militärs. Einige könnten Ausbildung/Erfahrung mit Sprengstoffen haben.“ so der Bericht.

US-Kongressabgeordnete fordern Soldaten für die Straßen Chicagos

Dienstag, 27. April 2010

Die demokratischen Kongressabgeordneten des Bundesstaats Illinois, John Fritchey und LaShawn Ford fordern vom Gouverneur, dem Chicagoer Bürgermeister Daley und dem Polizeichef Jody Weis als Reaktion auf die Kriminalität der Stadt die Nationalgarde einzusetzen.

Umfrage behauptet, 60% der Amerikaner würden innerhalb der nächsten 12 Monate mit einem Anschlag von Inlandsterroristen rechnen

Mittwoch, 14. April 2010

„Angesichts der vergleichsweise geringen Beschränkungen, ist es US-Bürgern rechtlich möglich ins Ausland zu reisen, mit Terroristengruppen Kontakt aufzunehmen um Sprengstoff- und Waffentraining zu erhalten und hierher zurückzukehren um Anschläge zu planen und durchzuführen.“

Tödliche Aufstände in Kirgisistan: Bald auch in Amerika

Donnerstag, 8. April 2010

Northern Command ist ausdrücklich damit beauftragt im Rahmen der Aufrechterhaltung der Regierung das Kriegsrecht zu implementieren. Das Gesetz mit dem Titel „Military Commissions Act of 2006“ hob Beschränkungen des „Posse Comitatus Act“ auf um die zivile Regierung zu unterstützen.

Mehrheit der Amerikaner fürchtet Gewaltausbrüche wegen Gesundheitsreform und fordert Aufhebung des Gesetzes

Donnerstag, 1. April 2010

„Präsident George W. Bush hält immer noch den Rekord für die unter seiner Verantwortung höchste aufgelaufene Verschuldung: USD 4,9 Billionen. Aber er brauchte vier Jahre um die ersten zwei Billionen Dollar an Schulden einzufahren. Obama brauchte dafür 421 Tage.“

Naomi Klein: Amerika ist unter Obama immer noch auf den Weg in den Faschismus

Donnerstag, 1. April 2010

Als Naomi Klein, die Ikone des linken Spektrums, warnte, Amerika wäre unter George W. Bush auf dem Weg in den Faschismus…wurde sie dafür gefeiert. Als sie jedoch damit fortfuhr dieselbe Warnung für Obama…auszugeben…hörten viele der Linken damit auf sie zu unterstützen.

Präsidialdirektive PDD51 und neue Verfügung des Präsidenten geben Obama diktatorische Macht

Montag, 18. Januar 2010

Die Verfügung des Präsidenten verschmelzt nahtlos mit der Präsidialdirektive PDD 51 und verleiht Obama im Falle eines verkündeten, jedoch nicht notwendigerweise authentischen, nationalen Notstands den Status eines Diktators.