brüssel

Europa: Von Gemeinschaft ist kaum etwas zu sehen

Dienstag, 26. Oktober 2010

Vordergründig soll versucht werden, sich aus der Krise zu befreien – doch konstruktive Zusammenarbeit sieht anders aus: Die nationalen Regierungen handeln in hohem Maße egoistisch, es geht um Macht und Einfluss. Einigkeit ist nicht mehr zu erkennen, trotz aller Beteuerungen. Unterdessen brodelt weiter der Unmut der Menschen und droht, überzukochen.

Straßenkämpfe in Spanien und europaweite Proteste gegen Austeritätsmaßnahmen

Donnerstag, 30. September 2010

In Dublin empfingen die Demonstranten die irischen Parlamentarier, als sie aus ihrer Sommerpause zurückkehrten. Irland veröffentlichte vergangene Woche sehr schlechte Wirtschaftsdaten und es scheint so, als befände sich das Land in der Gefahr in den Staatsbankrott abzurutschen. Ein besonderes Ereignis an diesem Tag war ein Betonmischer, der in den Eingang des irischen Parlaments krachte. Auf dem Laster fand sich die Aufschrift „Toxische Anglo-Bank“. Der Fahrer wurde verhaftet.

Europa-Abgeordneter: „EU ist eine wirtschaftliche und demokratische Katastrophe“

Freitag, 27. August 2010

„Sie ist eine wirtschaftliche und demokratische Katastrophe. Zunächst einmal gibt es überhaupt keinen Grund für die Europäische Union. Ich meine, die Art, wie man es den Menschen vor 40 Jahren verkaufte und es seitdem immer noch tut, ist, dass wir sie für den Handel und die Arbeitsplätze brauchen. Wir brauchen sie nicht für den Handel und die Arbeitsplatze, selbst die Europäische Union hat sich von diesem Argument distanziert.“

EU-Diktatur: Gigantisches Prassen der EU-Bonzen und Bürokraten auf Kosten des Sklavenviehs

Donnerstag, 15. Juli 2010

Durch die Beantwortung einer von Lord Stoddard of Swindon im britischen Oberhaus eingereichten schriftlichen Anfrage wurde enthüllt, dass alle 27 EU-Kommissare und über 300 weitere EU-Beamte mehr als der britische Premierminister David Cameron „verdienen“, dessen Jahresgehalt bei rund EUR 170.000 liegt.

Pressekonferenz mit Daniel Estulin: Bilderberger sind Feinde der Menschheit

Donnerstag, 3. Juni 2010

Die Bilderberg-Gruppe ist ein Mittel um die Finanzinstitutionen, bei denen es sich um die mächtigsten und rücksichtslosesten der Welt handelt, zueinander zu bringen. Und zu der jetzigen Zeit, ist das eine Kombination, bei der es sich um den schlimmsten Feind der Menschheit handelt.

Der EUR 840 Milliarden Coup – Deutsche Schuldensklaven müssen bis zu EUR 130 Milliarden Schutzgeld bezahlen

Montag, 10. Mai 2010

Die Hilfszusagen der deutschen Globalisten im Namen der deutschen Schuldensklaven belaufen sich auf EUR 130 Milliarden. Das entspricht ca. EUR 1.500 an Schutzgeld von jedem Deutschen, ob Kleinkind, Erwachsener oder Rentner. Die Hilfszusagen dienen ausschließlich der internationalen Finanzmafia und dem international kooperierenden Bankenclan sowie der weiteren Auspressung des deutschen Volks.

Finanzterrorismus der Europäischen Union – 315 Millionen neue Schuldensklaven für Brüssel

Sonntag, 9. Mai 2010

Das postdemokratische Zeitalter in Europa erreicht einen neuen Höhepunkt, heute, wo sich die Finanzminister der Europäischen Union in Brüssel einfinden um den neuen zentralistischen europäischen Bundesstaat zu ermächtigen Anleihen herauszugeben. Dieser „geheime“ Plan wird zumindest seitens der Medien kolportiert.