EU

Euro-Crash: Wiedereinführung der D-Mark wird die Märkte überraschen

Sonntag, 9. Oktober 2011

Die Wiedereinführung der D-Mark hat in den Finanzmärkten zurzeit noch keiner auf der Rechnung. Die Franzosen drucken derweil ebenfalls fleißig ihren neuen Franc. In der Eurozone werden mindestens sechs Länder Pleite gehen. Deutschland wird dann genug damit zu tun haben, sich selbst zu retten…

Farage attackiert den Bilderberg-EU-Präsidenten als „stillen Mörder“ der Nationalstaaten

Freitag, 26. Februar 2010

Van Rompuy, der sich in französischer Sprache an das EU-Parlament wandte, wiederholte während seiner gestrigen Rede seine Forderung nach einer Weltregierung. „Dank der EU wurde G20 geboren; Wir ergriffen die Initiative diesen Embryo der Weltregierung zu schaffen.“ sagte der nicht gewählte EU-Präsident.

Marxisten unterwandern die Europäische Union

Donnerstag, 28. Januar 2010

Marxisten sind ins britische Parlament und die EU vorgedrungen und bauen in Großbritannien und Europa eine Diktatur auf.

Das Galileo-Satellitensystem – Staatsterror im Gewand technologischen Fortschritts

Montag, 11. Januar 2010

Bei dem Galileo-Satellitensystem handelt es sich jedoch nicht um die für den Bürger so segensreiche Entwicklung, als welche sie der Masse der Bevölkerung seitens einer überbordenden, bankrotten Provinzregierung und ihrer Helfershelfer suggeriert werden soll.

Jetzt fordert die EU eine weltweite Überweisungssteuer um weitere Bankenrettungen zu finanzieren

Sonntag, 13. Dezember 2009

Die Steuerzahler in der Europäischen Union bekommen bereits wegen den massiven Bankenrettungen des vergangen Jahres in Form höherer Steuern die Rechnung präsentiert – nun werden sie darauf vorbereitet in Form von Transaktionssteuern finanziell noch weiter vergewaltigt zu werden.

Wer wird sich gegen die globale Klimatyrannei zur Wehr setzen?

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Wird die Menschheit in eine weltweite Tyrannei, regiert von einem Zustand der Klimaangst, absinken oder werden wir in der Lage sein sie aufzuhalten, bevor es zu spät ist? Nie stand für die Freiheit des Menschen mehr auf dem Spiel.