nahrungsmittelpreise

Nahrungsmittelinflation: Warum Kleingärten bald wieder trendy werden

Freitag, 28. September 2012

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Nahrungsmittelpreise auch künftig bedeutend zulegen werden, ist enorm. Wer bereit ist, die Ärmel hochzukrempeln, kann sich ja schon mal einen Kleingarten zulegen

Papiergeldflut: Nahrungsmittelpreise erreichen neue Höchststände

Freitag, 18. März 2011

Während die Zentralbanken auf der ganzen Welt Papiergeld drucken, als gäbe es kein Morgen mehr, geben die Massenmedien ihr Bestes, um zu beteuern, dass das schlechte Wetter und andere Katastrophen für die sich aktuell immer weiter zuspitzende Preisinflation verantwortlich seien

Die Ursache steigender Nahrungsmittelpreise

Donnerstag, 17. März 2011

Schlechtes Wetter und ein zunehmender Prokopfverbrauch einer anwachsenden Weltbevölkerung sind für die weltweiten Agrarproduzenten kein wirkliches Problem. Die…Entwertung der Papierwährungen sowie die perversen politischen Strategien der Regierungen sind die treibenden Kräfte, welche die Nahrungsmittelpreise in Wirklichkeit explodieren lassen

„Untergangsszenarien“? Nein, die Welt, wie wir sie kennen, bricht wirklich zusammen

Dienstag, 18. Januar 2011

Hoffentlich machen diejenigen unter uns, die „Untergangszenarien“ verbreiten, ihre Arbeit gut genug, wenn sie beschreiben, was hier wirklich vor sich geht, so dass einige Leute aufwachen und dann auch tatsächlich anfangen, Veränderungen einzuleiten.

Was uns 2011 erwartet: Preisschocks, Nahrungsmittelverknappung und weltweite Nahrungsmittelaufstände

Freitag, 14. Januar 2011

Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen sind die Nahrungsmittelpreise im Dezember letzten Jahres auf ein neues Allzeithoch geschossen. Der letzte Höchststand wurde im Juni 2008 verzeichnet, und wir erinnern uns noch alle gut daran, was während der Sommermonate 2008 passierte. I

National Inflation Association warnt vor Nahrungskrise und „gesellschaftlichem Zusammenbruch“

Samstag, 6. November 2010

Die National Inflation Association (NIA) warnt davor, dass Amerika bereits im nächsten Jahr vor einer Nahrungskrise und wohlmöglich auch einem “gesellschaftlichen Zusammenbruch” stehen könnte, da die Federal Reserve nun ein neues Programm der quantitativen Lockerung eingeleitet hat, das droht die Kaufkraft des US-Dollars zu zerstören.

Weizenkrise droht zur „inflationären Zeitbombe“ zu werden und Nahrungsmittelaufstände zu verursachen

Montag, 9. August 2010

Laut der Zeitung London Independent drohe die Krise eine „inflationäre Zeitbombe“ zu entfachen, mit verheerenden finanziellen Schäden für labile Wirtschaften im Westen und der Gefahr, die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen in Entwicklungsländern zu zerstören.

Explosives Gemisch: Weltweite Nahrungsmittelverknappung, Ölpreisanstieg & abwertender Dollar

Donnerstag, 5. August 2010

Verschiedene kürzlich erschiene Schlagzeilen deuten darauf hin, dass die Lebensmittelpreise weiterhin rasch ansteigen werden. Diese besorgniserregenden neuen Berichte zeigen, dass sich die Agrarproduktion wie auch die Lagerbestände gegenwärtig auf bedrohlich niedrigen Niveaus befinden und Experten sagen bereits großflächige Nahrungsmittelengpässe voraus.

USA: Inflation bei Nahrungsmitteln auf dem höchsten Monatsstand seit 26 Jahren

Freitag, 7. Mai 2010

Viele Einzelhändler sind aktuell zurückhaltend die steigenden Preise an die Verbraucher weiterzureichen, was zum Teil der Tatsache geschuldet ist, dass die Arbeitslosenrate U-6 gegenwärtig kurz davor steht die 17%-Marke zu übersteigen. Aber wenn sie gegenüber ihren Aktienbesitzern gigantische Verlustberichte vermeiden wollen, werden sie schon bald gezwungen sein, genau dies zu tun.