Jahrestag von 9/11: AE911Truth sorgt für 3. Lichtstrahl am Nachthimmel über New York

Propagandafront.de, 13.09.2010

Die Aktivistengruppe „Architects & Engineers for 9/11 Truth“ (AE911Truth) sorgte am 9. Jahrestag der Anschläge vom 11.09.2001 für ein drittes Licht am New Yorker Nachthimmel, wo in den vergangenen Jahren immer nur zwei Lichtstrahlen zu sehen waren, welche die Zwillingstürme des World Trade Centers symbolisieren sollen.

Durch diese Aktion sollte die New Yorker Öffentlichkeit auf das dritte Hochhaus, World Trade Center Gebäude 7, aufmerksam gemacht werden, das am Nachmittag dieses ereignisreichen und schicksalhaften Tages in Fallbeschleunigung fast vollständig auf seiner eigenen Grundfläche in sich zusammenbrach.

Architects & Engineers for 9/11 Truth ist eine aus rund 1.300 Architekten und Ingenieuren bestehende Gruppe, die die offiziellen Erklärungen für die Einstürze der Zwillingstürme des World Trade Center und von WTC 7 aus bautechnischer Sicht für völlig unzulänglich hält und der US-Regierung vorwirft die wirklichen Ursachen für die Einstürze zu verschleiern und die Aufklärungsarbeit zu behindern. AE9/11Truth fordert eine erneute unabhängige Untersuchung der Einstürze der Hochhäuser des World Trade Centers. Diese Untersuchungskommission sollte nach Meinung der Aktivisten die Befugnis erhalten Zeugen unter Strafandrohung vorladen zu können.

Obschon AE911Truth zahlreiche Dokumentationen und Ausführungen veröffentlichte, dass die offizielle Theorie über die Einstürze der Zwillingstürme aufgrund von durch Flugzeugbenzin verursachten Bränden aus bautechnischer Sicht nicht nachvollziehbar ist, sind die Aktivisten der Meinung, die Öffentlichkeit sollte besonders auf World Trade Center Gebäude 7 aufmerksam gemacht werden.

WTC 7 war mit seinen 47-Stockwerken ebenfalls ein gewaltiges Hochhaus, das jedoch von keinem Flugzeug getroffen wurde. Wie anhand diverser Filmmaterialien nachvollzogen werden kann, gab es auf den Etagen lediglich Brände, die laut AE911Truth jedoch niemals zu einem Einsturz des Gebäudes in Fallbeschleunigung hätten führen können. AE911Truth ist unter anderem der Meinung, dass sich der Einsturz von Gebäude 7 optisch nicht von einer kontrollierten Gebäudesprengung unterscheiden lässt:

„Obwohl es in den Medien kaum Beachtung fand, handelte es sich beim Einsturz von World Trade Center 7 am 11.09.2001 um den drittschlimmsten Zusammenbruch einer Gebäudestruktur der neueren Geschichte. Das WTC Gebäude 7 war ein 47-Stockwerke hohes, auf einem Stahlskelett basierendes, feuergeschütztes Gebäudehochhaus, das sich rund 100 Meter vom nördlichen Zwillingsturm befand. Obwohl WTC 7 im Gegensatz zu seinen zwei größeren Geschwistern nicht von einem Flugzeug getroffen wurde, kam es dennoch plötzlich zu Boden, wobei es die klassischen Anzeichen einer kontrollierten Gebäudesprengung aufwies…

Wenn WTC 7 absichtlich zu Fall gebracht wurde, dann wird dies ganz klar zu einem entscheidenden Beweis, dem durch Untersuchungen nachzugehen ist. Wer waren die Terroristen, die Zugang zu diesem stark bewachten Gebäude – das in Teilen von der CIA, dem FBI, dem US-Verteidigungsministerium, der US-Steuerbehörde (IRS) und der US-Börsenaufsicht (SEC) belegt war –  und der für die Vorbereitung der Sprengung notwendigen Technologie hatten?

Die 1.200 Architekten und Ingenieure von AE911Truth präsentieren die wissenschaftlichen und kriminaltechnischen Daten, Beweise, Augenzeugenberichte und Videobelege. Wir spekulieren nicht, wer verantwortlich gewesen sein könnte oder wie die Verantwortlichen bisher mit diesem Jahrhundertverbrechen davonkommen konnten.“

Neben der Aktion mit dem dritten Lichtstrahl am Nachthimmel über New York strahlt AE911Truth im September im New Yorker Fernsehen auch einen Werbespot aus, um die Bevölkerung auf Gebäude 7 aufmerksam zu machen:

Weitere Artikel zu diesem Thema