Expedia Gutscheine

Kopenhagener Abschlusstext enthält weltweite Transaktionssteuer

Goldmünzen kaufen

Obama umgeht den Kongress und stimmt Vermögensumverteilung an die Weltregierung zu

Paul Joseph Watson, 18.12.2009, Prisonplanet.com

Der Abschlussvertrag von Kopenhagen, der am Freitagmorgen ausgearbeitet wurde, beinhaltet Regelungen für eine weltweite Transaktionssteuer, die direkt an die Weltbank abgeführt wird. Zeitgleich trifft Obama Vorbereitungen den Kongress bei der Zustimmung dieses massiven Vermögenstransfers von Amerika hin zur Weltregierung zu umgehen.

Wie Lord Monckton, Alex Jones und andere warnten, ist die Auffassung, die Globalisten würden in Kopenhagen nichts erreichen, wohl von Anfang an nur eine List gewesen. Die Elite verfolgt eisern das Ziel den allergrößten Teil ihrer Agenda durchzuboxen, wozu auch eine gewaltige Weltregierungssteuer von jährlich wenigstens USD 3.000 pro amerikanische Familie gehören würde, die schon jetzt im Umfeld einer verheerenden Rezession arbeiten müssen und unter zweistelligen Arbeitslosenraten und einer Reduzierung des Lebensstandards leiden.

Hillary Clinton reiste gestern an um die globalen Führer von einer Vereinbarung zu überzeugen und Barak Obama wurde dazu auserkoren, als Retter der Welt portraitiert zu werden, indem er genau das rettet, was viele die ganze Zeit bei dem Gipfel als gescheitert ansahen.

Der Gipfel „steht auf dem Spiel“ sagte Obama diesen Morgen. „Uns rennt die Zeit davon. Die Zeit zu reden ist vorbei. Es ist besser für uns zu handeln als zu reden. Die Frage ist, ob wir gemeinsam vorankommen oder uns voneinander distanzieren.“

Die Abschlussvereinbarung zwingt die Länder nicht CO-Emissionsziele zu erfüllen, aber sie wird der größten Steuererhöhung in der Geschichte der Menschheit den Weg bahnen, eine Tatsache, welche die etablierten Massenmedien komplett ausgelassen haben.

Monckton sagte letzte Woche in der Alex Jones Show, dass der ursprüngliche geheime Vertragsentwurf der Kopenhagener Vereinbarung die Machtergreifung einer Weltregierung „unvorstellbaren Ausmaßes“ darstellt, bei der die Schaffung 700 neuer Beamtenapparate und eine Unzahl an neuen Steuern – darunter auch eine 2%ige Abgabe auf das Bruttosozialprodukt und jede einzelne internationale Finanztransaktion – angeordnet würden.

Wie durch das Auftauchen des dänischen Textes enthüllt wurde, werden derartige Steuern (bezeichnet als „Klimafinanzierung“) direkt in die Truhen des Internationalen Währungsfonds und der Weltbank fließen. Diese Gelder werden dann zur Finanzierung der Einführung einer Weltregierung genutzt, deren Erreichung der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Ban Ki-moon, auf dem Treffen in Kopenhagen versprach.

Gemäß den letzten Meldungen aus Kopenhagen, sind die in der Ursprungserklärung genannten Steuern immer noch in der Abschlusserklärung zu finden, wobei letztere im Laufe des heutigen Tages oder in den frühen Samstagmorgenstunden verabschiedet werden soll.

Die Zeitung The Sydney Morning Herald berichtet, dass der Abschlusstext „eine Reihe innovativer Mechanismen zur Beschaffung von Geld vorschlägt, was von einer Steuer auf Kraftstoffe für den Luft- und Seetransport bis hin zu einer Steuer auf Finanzüberweisungen reicht.“

Dies wäre Teil der ursprünglichen Zusagen von jährlich USD 10 Milliarden für den Zeitraum von 2010 bis 2012, was dann bis 2015 auf jährlich USD 50 Milliarden und bis 2020 auf USD 100 Milliarden ansteigt. Diese Zahlen werden jedoch unvermeidlich weiter ansteigen, wenn die Vereinten Nationen ihre Klima-Panikmache weiter verstärken, so wie sie es seit dem Rio Earth Summit 1992 bei jeder darauffolgenden Klimakonferenz getan haben.

Der Vertrag beschreibt „Strafen und Bußgelder für Nichteinhaltung“ in Industrienationen und die Schaffung eines internationalen Polizeiapparates zur „Durchsetzung ihres Willen bei der Einführung unbegrenzter Strafen für jedes Land, das unter dem Vertrag agiert und das sie nicht mögen.“ sagte Monckton in der Aelx Jones Show und fügte hinzu, dass es auf eine totale Übernahme durch eine Weltregierung „unvorstellbarem Ausmaßes“ hinausläuft.

„Was wir hier sehen, ist der Griff nach der absoluten Macht und der absoluten weltweiten Finanzkontrolle durch die Vereinten Nationen, mit ihr verbundener Beamtenapparate und 700 neuer Behörden“ so Monckton, der auch anführte, dass, sollte Obama den Vertrag unterzeichnen, die USA all ihre Freiheiten an eine „böse Diktatur“ verlieren würde, die gerade unter dem erfundenen Vorwand der Erderwärmung entsteht.

Weitere Artikel zu diesem Thema