Jim Tucker: Trilaterale Kommission will Rohöl verknappen und Preise hochtreiben

Der Herausgeber von American Free Press berichtet aus Dublin über das aktuelle Treffen der Trilateralen Kommission

James P. Tucker, Jr., American Free Press, Ausgabe Nr. 20/19.05.2010

DUBLIN, Irland – AFP hat herausgefunden, dass die Vorabdelegation der Trilateralen Kommission (TK), die hier am 06.05.2010 in Dublin eintraf, einen ziemlich niedergeschlagenen Eindruck machte. In früheren Jahren zeigten sie sich in festlicherer Stimmung, wenn sie sich auf die 300 hochrangigen Beamten aus Europa und Nordamerika sowie die internationalen Finanziers vorbereiteten um die Weltwirtschaft hinter verschlossenen Türen zu planen.

Gerade ist ein Wirtschaftstreffen in Brüssel abgeschlossen wurden, welches den US-Beamten, die an dem TK-Treffen ohne Wissen der Öffentlichkeit teilnehmen wollen, eine bequemen Vorwand bietet.

Solche Treffen, entweder direkt vor oder nach den TK- und Bilderberg-Treffen sind Routine. Das Bilderberg-Treffen wird zwischen dem 04. und 07. Juni im Dolce Hotel in Sitges in Spanien, rund 30 Kilometer von Barcelona entfernt, stattfinden.

Von leitenden Mitgliedern der TK, welche die Planungspapiere tragen und nicht die Koffer, hörte man sagen, dass der Ölteppich von Britisch Petroleum (BP) an der Küste von Louisiana im Golf von Mexiko während dieses Treffens eines der „großen und heiklen Themen“ werden würde. Der Grund dafür ist, dass die großen Ölkonzerne bedeutende Akteure bei den Treffen der Trilateralen Kommission und der Bilderberger sind. BP wird für den Ölteppich viel Geld zahlen müssen, zu einer Zeit, wo die TK gerade massive Kostensteigerungen für Benzin in den USA plant.

„Das ist so, wie ein Hund der versucht zu bellen, während er sich in seinen eigenen Schwanz beißt.“ sagte Einer ein wenig ehrfurchtslos.

Unglücklicherweise wird das BP-Desaster diese Globalisten wahrscheinlich dazu antreiben die Preise noch mehr nach oben zu treiben. Die jüngsten Informationen der Energy Information Administration, dem statistischen Arm des US-Energieministeriums, zeigen, dass die US-Raffineriegesellschaften Mitte März zu 81% ausgelastet waren. Aktuell werden durch die Ölproduzenten auf der der ganzen Welt täglich absichtlich 6 Millionen Barrel Rohöl nicht gefördert und im Boden gelassen. Nichts funktioniert so gut, wie eine erzeugte Verknappung um die Preise zu erhöhen.

Unterdessen sieht die Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) davon ab die Einführung von Förderquoten zu verlangen.

TK wurde 1973 von David Rockefeller und anderen ins Leben gerufen und sollte ursprünglich die Interessen der Superreichen aus Nordamerika, Europa und Japan miteinander verknüpfen. Gemeinsam mit dem Council on Foreign Relations, dem Atlantic Council, der Bilderberg Gruppe und mit diesen in Verbindung stehenden Gruppen und Denkfabriken hilft die Trilaterale Kommission dabei abseits gewählter Vertreter Langzeitpläne und Strategien zu schmieden.

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • BP-Ölkatastrophe war geplant, US-Regierung und BP betreiben riesige Vertuschungskampagne
  • Es kann nun überhaupt kein Zweifel mehr darüber bestehen, dass der BP-Ölteppich absichtsvoll arrangiert wurde – sei es nun durch absichtliche Ignoranz oder direkt durch Sabotage – und er jetzt dafür genutzt wird die politische Agenda von Obama weiter voranzutreiben. Die Behörden der US-Bundesstaaten Florida, Louisiana und Mississippi müssen umgehend strafrechtliche Untersuchungen zur Rolle der
  • „Geheime Beratungen“ der Bilderberger sind jetzt Geschichte
  • Das starke Interesse an dem diesjährigen Bilderberg-Treffen in Spanien ist hauptsächlich Tuckers 31-jähriger Arbeit geschuldet auf das geheimnisvolle jährliche Treffen von 120 Insidern aus den Bereichen Hochfinanz, Massenmedien, Regierung, Industrie und Königshäusern aufmerksam zu machen.
  • Im Würgegriff der Globalisten: Trilaterale Kommission stellt Europa unter Zwangsverwaltung
  • Die Trilaterale Kommission, eines der innersten Heiligtümer der Neuen Weltordnung, dehnt ihre Kontrolle über Europa aus – ein Schritt, der darauf abzielt, das Vorzeigeprojekt der Eine-Welt-Regierer, die Europäische Union und die Eurozone, mit allen Mitteln am Leben zu halten
  • Früherer NATO-Generalsekretär räumt ein, dass Bilderberger globale Politik festlegen
  • Claes erklärte, dass den Bilderberg-Gästen normalerweise 10 Minuten Gesprächszeit gegeben und im Nachgang anhand ihrer Präsentationen ein Bericht zusammengestellt würde. „Von den Teilnehmern wird dann ganz offensichtlich erwartet, dass sie diesen Bericht bei der Umsetzung ihrer Politik in dem von ihnen beeinflussten Umfeld verwenden.“ so Claes.
  • Bilderberg 2011: Elite-Konferenz zieht argwöhnische Blicke auf sich
  • Über 5 Jahrzehnte hinweg gelang es den Bilderbergern unerkannt zu bleiben, doch dank der alternativen Medien und des Internets müssen nun auch die großen Nachrichtenanbieter über die alljährliche Bilderberg-Konferenz berichten, wobei die Massenmedien selbstverständlich ihr bestes tun…