Jim Tucker: Trilaterale Kommission will Rohöl verknappen und Preise hochtreiben

Der Herausgeber von American Free Press berichtet aus Dublin über das aktuelle Treffen der Trilateralen Kommission

James P. Tucker, Jr., American Free Press, Ausgabe Nr. 20/19.05.2010

DUBLIN, Irland – AFP hat herausgefunden, dass die Vorabdelegation der Trilateralen Kommission (TK), die hier am 06.05.2010 in Dublin eintraf, einen ziemlich niedergeschlagenen Eindruck machte. In früheren Jahren zeigten sie sich in festlicherer Stimmung, wenn sie sich auf die 300 hochrangigen Beamten aus Europa und Nordamerika sowie die internationalen Finanziers vorbereiteten um die Weltwirtschaft hinter verschlossenen Türen zu planen.

Gerade ist ein Wirtschaftstreffen in Brüssel abgeschlossen wurden, welches den US-Beamten, die an dem TK-Treffen ohne Wissen der Öffentlichkeit teilnehmen wollen, eine bequemen Vorwand bietet.

Solche Treffen, entweder direkt vor oder nach den TK- und Bilderberg-Treffen sind Routine. Das Bilderberg-Treffen wird zwischen dem 04. und 07. Juni im Dolce Hotel in Sitges in Spanien, rund 30 Kilometer von Barcelona entfernt, stattfinden.

Von leitenden Mitgliedern der TK, welche die Planungspapiere tragen und nicht die Koffer, hörte man sagen, dass der Ölteppich von Britisch Petroleum (BP) an der Küste von Louisiana im Golf von Mexiko während dieses Treffens eines der „großen und heiklen Themen“ werden würde. Der Grund dafür ist, dass die großen Ölkonzerne bedeutende Akteure bei den Treffen der Trilateralen Kommission und der Bilderberger sind. BP wird für den Ölteppich viel Geld zahlen müssen, zu einer Zeit, wo die TK gerade massive Kostensteigerungen für Benzin in den USA plant.

„Das ist so, wie ein Hund der versucht zu bellen, während er sich in seinen eigenen Schwanz beißt.“ sagte Einer ein wenig ehrfurchtslos.

Unglücklicherweise wird das BP-Desaster diese Globalisten wahrscheinlich dazu antreiben die Preise noch mehr nach oben zu treiben. Die jüngsten Informationen der Energy Information Administration, dem statistischen Arm des US-Energieministeriums, zeigen, dass die US-Raffineriegesellschaften Mitte März zu 81% ausgelastet waren. Aktuell werden durch die Ölproduzenten auf der der ganzen Welt täglich absichtlich 6 Millionen Barrel Rohöl nicht gefördert und im Boden gelassen. Nichts funktioniert so gut, wie eine erzeugte Verknappung um die Preise zu erhöhen.

Unterdessen sieht die Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC) davon ab die Einführung von Förderquoten zu verlangen.

TK wurde 1973 von David Rockefeller und anderen ins Leben gerufen und sollte ursprünglich die Interessen der Superreichen aus Nordamerika, Europa und Japan miteinander verknüpfen. Gemeinsam mit dem Council on Foreign Relations, dem Atlantic Council, der Bilderberg Gruppe und mit diesen in Verbindung stehenden Gruppen und Denkfabriken hilft die Trilaterale Kommission dabei abseits gewählter Vertreter Langzeitpläne und Strategien zu schmieden.

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Bestätigt: Bilderberg-Treffen 2011 findet in der Schweiz statt
  • Die geheime und aus dem Hintergrund heraus agierende Gruppe, die unter dem Namen Bilderberg bekannt ist, wird ihr alljährliches Treffen in 2011 in der Urlaubsstadt St. Moritz im Südosten der Schweiz abhalten. Das Treffen wird vom 09.06.2011 bis 12.06.2011 stattfinden, aber die Bilderberger werden auch diesmal viele zusätzliche Zaungäste haben.
  • Bestätigt: Bilderberg-Treffen 2010 findet vom 03.06.2010 – 06.06.2010 in Spanien statt
  • Die Bilderberg-Gruppe wird ihr Treffen dieses Jahr vom 03.06. bis 06.06. in einem kleinen, 20 Kilometer von Barcelona entfernten exklusiven Resort in der spanischen Provinz Sitges abhalten. Hinter einer Mauer aus bewaffneten Wächtern, die das Resort abschirmen, werden sie hoffnungslos darum bemüht sein, die Veranstaltung geheim zu halten.
  • Trilaterale Kommission will Krieg gegen den Iran
  • Die Tatsache, dass die Elite ursprünglich plante ihre Weltregierung im Jahre 2000 vollständig errichtet zu haben und diese nun seit zehn Jahren überfällig ist, sei eine große Sorge unter den Trilateralen gewesen, so Tucker.
  • Bilderberger trauern über Wiedererstarken des Nationalismus in Europa
  • „Von London über Berlin bis nach Warschau, Europa erfährt gerade eine Renationalisierung des politischen Lebens, wo die Länder wieder Anspruch auf ihre Souveränität erheben, die sie einst willig zum Wohle eines kollektiven Ideals opferten. Für viele Europäer scheint dieses übergeordnete Wohl keine Rolle mehr zu spielen.“
  • Pläne der Bilderberger und Trilateralen geraten in den USA zunehmend unter Beschuss
  • Während am 08.05.2010 das supergeheime Treffen der Trilateralen Kommission (TK) hinter den verschlossenen und bewachten Türen des luxuriösen Hotels Four Seasons stattfand, waren die Teilnehmer des Treffens recht betrübt darüber zu erfahren, dass die Kenntnis über ihre Untaten in den Vereinigten Staaten immer weiter zunimmt.