weltwirtschaft

Crash-Gefahr: Weltwirtschaft gerät immer stärker ins Wanken

Donnerstag, 16. April 2015

Wussten Sie, dass die Zahl der börsengehandelten Unternehmen, die bankrottgehen, auf ein 5-Jahreshoch gestiegen ist? Und wussten Sie, dass die chinesischen Exporte derzeit massiv kollabieren und das chinesische Wirtschaftswachstum in 2014 das schwächste Wachstum der letzten 20 Jahre war?

Drastische Rückgänge beim Welthandel – so viel zum Thema Frühjahrserholung

Dienstag, 27. Mai 2014

Die US-Wirtschaft und die gesamte Weltwirtschaft hoffen derzeit verzweifelt darauf, dass die Frühjahrserholung endlich einsetzt. Dieses amerikanische Phänomen wurde nun bereits das sechste Jahr in Folge vorhergesagt …

Globale Wirtschaftskrise: Unternehmenschefs rechnen mit dem Schlimmsten

Donnerstag, 18. Juli 2013

In einer solch verrückten Zeit wie heute haben Unternehmenschefs eine Hauptaufgabe: Die Aktien ihrer Unternehmen nach oben zu manipulieren …

Was uns die glänzenden Umsätze von Ferrari über die Lage der Weltwirtschaft verraten

Dienstag, 19. Februar 2013

Die Meldung hätte im krisengeschüttelten Italien nicht glanzvoller ausfallen können. Ferrari konnte in 2012 Rekordumsätze und einen Rekordgewinn verbuchen. Die Meldung war in jeglicher Hinsicht umwerfend. Nicht ein einziges Wölkchen trübte den Himmel …

Schulden-Chaos in der Eurozone: Europa reißt die Weltwirtschaft in den Abgrund

Dienstag, 19. Juni 2012

Ja, jetzt ist offiziell die Zeit angebrochen, wo man sich bezüglich des Zustands der Weltwirtschaft langsam Sorgen machen sollte. Das europäische Finanzsystem fällt gerade auseinander und wird knallhart aufschlagen. Wenn Europa zu retten wäre, hätte man das bis jetzt bereits erledigt. Die Großinvestoren haben ihre Gelder bereits aus den gefährdetsten Positionen abgezogen und sind bereit, das kommende Chaos auszusitzen.

Papiergeldschock: Weltweite Wirtschaftskernschmelze historischen Ausmaßes

Mittwoch, 9. Mai 2012

Eine immer kleiner werdende Arbeiterschaft und ein Rückgang der Produktivitätszuwächse bei gleichzeitigen Gelddruckorgien der westlichen Zentralbanken sind die perfekte Mixtur für den Wirtschaftskollaps. Im jetzigen Wirtschaftsumfeld kann man seine Ersparnisse nur noch durch harte Vermögenswerte schützen

Am Abgrund: Weltwirtschaft steht vor verheerender Rezession

Freitag, 13. Januar 2012

2012 dürfte für die Weltwirtschaft ein extrem hartes Jahr werden. Überall auf dem Planeten finden sich Hinweise darauf, dass sich die wirtschaftliche Aktivität gegenwärtig bedeutend abschwächt. Die meisten Menschen scheinen jedoch noch nicht begriffen zu haben, was sich hier gerade abspielt …

Weltwirtschaftskrise: Vereinte Nationen warnen vor massivem Anstieg sozialer Unruhen in Europa

Dienstag, 1. November 2011

Laut den Vereinten Nationen steht die Welt „am Rande einer neuen Rezession“. In den Industrieländern würden in den kommenden 2 Jahren gerade einmal 2,5 Millionen neue Arbeitsplätze geschaffen, obwohl insgesamt 27 Millionen Arbeitsplätze benötigt würden. Speziell im Hinblick auf Europa rechnet man mit einem starken Anstieg sozialer Unruhen

Weltfinanzmärkte können jetzt jederzeit zusammenbrechen

Montag, 21. März 2011

2011 ist jetzt bereits eines der denkwürdigsten Jahre seit langem und wir haben noch nicht einmal April. Der Nahe Osten versinkt in Revolutionen, Japan wurde von einem beispiellosen Erdbeben und einem verheerenden Tsunami heimgesucht, in Libyen ist ein Bürgerkrieg ausgebrochen, der Ölpreis steigt zusehends und der gesamte Planet steht am Rande eines Wirtschaftszusammenbruchs.

US-Schuldenniveau bedroht Dollar-Rating

Donnerstag, 8. April 2010

Wenn das passiert, werden die Verbraucher auf der ganzen Welt bei dem abschließenden Weg in die deflationäre Depression zwei Drittel ihrer Kaufkraft verlieren. Wahrscheinlich ist dies noch anderthalb bis 2 Jahre entfernt. Ihr einziger Schutz gegen eine derartige Entwicklung ist Gold- und Silberanlagen zu halten.