Deutschland im Pornoscanner: Das deutsche Sklavenvolk liebt seine Knechtschaft!

Von Aktscanner bis Ziegenscherung: Marionettenpolitiker fügen sich der Neuen Weltordnung und das bereits total verdummte Volk ergötzt sich an seiner Knechtschaft

Propagandafront.de, 06.01.2010

„Ein wirklich effizienter totalitärer Staat wäre einer, in dem die allmächtige Ausführende der politischen Bosse und ihre Armee der Manager eine Bevölkerung der Sklaven kontrolliert, die nicht gezwungen werden müssen, weil sie ihre Knechtschaft lieben. Sie dazu zu bringen sie zu lieben, ist die Aufgabe, die in totalitären Staaten von heute Propagandaministerien, Zeitungsredakteuren und Lehrern zugeschrieben wird.“ Aldous Huxley, „Schöne Neue Welt“ 1932

Bei der aktuellen Kontroverse um den Nacktscanner geht es weniger um den Nacktscanner als solches, vielmehr geht es um die Bemühungen der Elite den Menschen fortwährend Angst einzujagen und ihnen mittelfristig die wenigen noch verbliebenen Freiheits- und Bürgerrechte zu nehmen. Da die Eliten jedoch in der Minderheit sind und nur auf ein paar soziopathische Technokraten zurückgreifen können, ist es von entscheidender Bedeutung, dass sie im Informationskrieg an der Propagandafront möglichst viele Schlachten gewinnen und den Schafen, die es zu scheren gilt, möglichst viele Freiheitsrechte und Bürgerrechte wegnehmen, ohne dass es durch das versklavte Volk als etwas Negatives wahrgenommen würde.

In diesem Sinne ist es also auch egal, ob es tatsächlich zur Einführung des Nacktscanners kommt oder nicht. Sicherheitstechnisch bringt er im Zeitalter der totalen Vernetzung und Totalüberwachung durch die westlichen Geheimdienste, wie die NSA mit Sitz in Maryland, überhaupt keine Verbesserung. Wichtig ist nur, dass der anhaltende Strom an Lügen, Propaganda und gezielten Desinformationen durch die Lakaien der Massenmedien und die Marionettenpolitiker nicht aufhört, die sich auch für das neue Jahrzehnt daran machen viele weitere Sargnägel in die freiheitlichen Strukturen der westlichen Länder zu klopfen.

Im Zeitalter komplett überwachter gläserner Bürger, die 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche von militärischen Satelliten, einem System zahlloser Kameras im öffentlichen und nicht öffentlichen Raum und vor allen Dingen über das Internet bis ins Kleinste überwacht werden, sind Nacktscanner wirklich nicht nötig. Natürlich gibt es echten Terrorismus. Im Gegensatz zu regierungsfinanzierten und regierungsorganisierten Terrorismus (Falsche Flagge Operationen) der zum Ausbau eines umfassenderen Überwachungsstaates dient, ist der wirkliche Terrorismus jedoch extrem selten. Durch die Totalüberwachung des Bürgers in der westlichen Welt ist es dann auch nahezu unmöglich Terrorplanungen durchzuführen, von denen die westlichen Geheimdienste nichts mitbekommen. Von den wenigen Fällen echten Terrors, werden also auch noch viele nicht verhindert, da sie der jeweils eigenen Agenda förderlich sind.

Jetzt hat die Zeitschrift Stern eine Umfrage veröffentlicht, wonach sich von über 1000 befragten Deutschen über 60 % für die Einführung von Nacktscannern aussprachen. Dies zeigt deutlich, dass die Deutschen über Jahrzehnte hinweg wissenschaftlich erfolgreich domestiziert wurden. Die wissenschaftliche Gehirnwäsche in Deutschland unter den Nazis, unter den Kommunisten und im real existierenden Kollektivismus namens BRD hat ihre Wirkung phänomenal entfaltet. Die Schafe wollen geschoren werden. Das deutsche Volk hat seine Sklavenrolle durch die ständige Berieselung aus der Hypnosebox namens Fernsehen und den Lügen, Auslassungen und der Trivialpropaganda der Drecksjournaille dermaßen verinnerlicht, dass wir mittlerweile vom perfekten Sklaven sprechen können. Ein Schaf, was es liebt geschoren zu werden. Ein Rindvieh, was sich noch beim Metzger dafür bedankt, dass dieser das Tor beim Schlachthof aufmacht.

Man sollte mit den deutschen Schafen nicht allzu hart ins Gericht gehen, sind sie bekanntlich Opfer von subversiven nazistischen und kommunistischen Ideologien geworden und haben sich auch vom nun en vogue gewordenen Kollektivismus begeistern lassen. Aber dennoch muss man die Bürger darüber informieren, dass sie eine Sklavenrolle eingenommen haben, aus der herauszukommen auch echte Willenskraft benötigt wird. Interessierte Mitbürger wissen, dass in Deutschland mittlerweile ein Großteil der Bürger – wahrscheinlich die von Stern befragte Mehrheit, die sich gerne noch weiter versklaven lassen möchten – in Wirklichkeit Sozialisten sind.

Sie haben die geschichtlichen Wirklichkeiten nicht durchschaut. Noch nicht. Wir helfen dabei. Sie haben noch nicht erkannt, dass der wissenschaftliche Sozialismus – egal ob Kommunismus oder Nationalsozialismus (beide sind praktisch identisch) – unter dem die westlichen Ländern die letzten 100 Jahr zu leiden hatten, nichts weiter bedeutet, als dass nur noch Diejenigen geboren werden dürfen, die einen konkreten Zweck erfüllen um der (Welt-)Regierung zu dienen.

Wie im deutschsprachigen Raum und auf Propagandafront hinlänglich berichtet wurde, handelt es sich bei den maßgeblichen Eliten, die hinter den Marionettenregierungen stehen, um eine Horde psychopathischer Eugeniker, die einen Großteil der Menschheit ausrotten wollen. Dafür ist es zwingend notwendig die Menschen soweit zu verdummen, zu hypnotisieren und bei politischen Entscheidungsfindungen an den Rand zu drängen, dass der Widerstand sich in Grenzen hält. Sehr gut sieht man dies an der Agenda solch altruistischer Organisationen wie dem Optimum Population Trust oder der Bevölkerungsabteilung der Vereinten Nationen, wo immer wieder Horrorszenarien der Weltüberbevölkerung entworfen werden, mit denen man dann die totale Verarmung, nicht nur der Dritten Welt Länder und Schwellenländer, sondern auch der westlichen Welt einfordert und diese Forderungen durch die Politmarionetten dann auch in politische Maßnahmen umsetzen lässt.

Schauen Sie sich die Finanziers des Nationalsozialismus und Internationalsozialismus an. Der Kommunismus und Faschismus sind von demselben angloamerikanischen und europäischen Establishment finanziert worden, da diese Systeme den bequemlichen Zentralismus bieten, der zur Unterdrückung der Menschenmassen und zur totalen Kontrolle über den Einzelnen und die Ressourcen des Planeten benötigt wird.

Denkt noch jemand im Ernst man hätte Karl Marx, Lenin, Hitler, Stalin, Mao oder wie sie alle heißen, gewähren lassen, wenn damit nicht die Ziele der Schattenregierung verfolgt worden wären. In diesem Sinne ist die aktuelle Umfrage des Stern Magazins eigentlich nur konsequent und zeigt den aktuellen Stand der totalen Verblödung und des Sklaventums des deutschen Volks an:

„In einer repräsentativen Umfrage des Stern sprachen sich 63 Prozent der 1006 Befragten dafür aus, dass Reisende vor allen Flügen mit den Scannern kontrolliert werden. Nur 31 Prozent waren dagegen, 6 Prozent antworteten mit „weiß nicht“.“

In Ostdeutschland belief sich die Zustimmung zu den Nacktscannern sogar auf über 70%, was die gute Arbeit der Kommunisten und ihrer Hintermänner zeigt, die 40 Jahre in den Neuen Bundesländern schalten und walten konnten, wie sie wollten.

Schon Benjamin Franklin wusste:

„Diejenigen, welche entscheidende Freiheiten abgeben um ein wenig vorübergehende Sicherheit zu erlangen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit.“

In der Tat, denn es sind Sklaven, die sich mit ihrem künftigen oder bereits bestehenden Sklavendasein abgefunden haben und sich darin kuschelig warm einrichten möchten. Nur Idioten würden sich von einem Haufen eigennütziger Politiker erzählen lassen, dass die Freiheits- und Bürgerrechte für etwas Sicherheit aufzugeben seien. Und wir sind zu einem Haufen Idioten verkommen und wenn sich das deutsche Volk nicht langsam zusammenreißt und an dem Wiederaufbau eines freiheitlich demokratischen Bundesstaates arbeitet, so wie es auch in dem Grundgesetz steht, dann werden – im besten Falle – auch die Kinder und Kindeskinder und deren Nachfahren versklavt werden.

Die Nacktscanner-Umfrage ist also nur die Spitze des Eisbergs. Die totalhypnotisierten und komplett verdummten Schafe, die sich von der Regierung bis auf den letzten Blutstropfen ihre Zombie-Daseins aussagen lassen wollen, haben ihre entscheidende Mehrheit schon vor langer Zeit demonstriert.

Diese Fragen ließen sich beliebig fortsetzen, doch die Antwort ist denkbar einfach. Das deutsche Volk steht wie alle Nationen der westlichen Welt unter einer wissenschaftlichen Diktatur der Gedankenkontrolle, der Manipulation und professioneller Gehirnwäsche. Der überwiegende Teil des deutschen Volks gehört – und das braucht Niemand zu bestreiten – zur „Fernsehgemeinde“. Das Fernsehen ist mit Abstand der größte Massenhypnotiseur für die Elite. Was nicht im Fernsehen kommt, existiert auch nicht. Und wenn es auch nicht im Fernsehen zum Problem stilisiert wird, dann ist es auch kein Problem.

Das Fernsehen – mit weitem Abstand gefolgt von der Drecksjournaille – ist gemeinsam mit zahlreichen absichtlich in den Nahrungsmittelkreislauf der Menschen eingebrachten Giften und hormonaktiven Substanzen, wie Aspartam, Natriumflourid, Quecksilber- und Aluminiumderivaten, BPA die Hauptursache für die totale Verdummung. Flankiert wird dies von einer freiheitsfeindlichen und menschenverachtenden Gesetzgebung in Deutschland, welche die Schulpflicht vorschreibt, so dass die deutsche Regierung in kommunistisch und nazistischer Manier die Kinder schon von klein auf indoktrinieren kann um ihnen solch propagandistische Schauermärchen, wie die Globale Erwärmung, die Nützlichkeit der Vereinten Nationen, die Legitimität der Europäischen Union, die Vorteile von Flouriden für die Zahngesundheit und viele weitere mehr aufzutischen und um die Erziehungsrolle der Eltern durch die oberste Erziehungsautorität des versklavenden und blutsaugenden Zentralstaats (nun Regionalprovinz in der EU-Diktatur, später dann Provinz in der Weltregierung) zu ersetzen.

Hierbei handelt es sich um eine wissenschaftliche Diktatur, bei der man im Laufe der Jahrzehnte beobachten kann, wie die Betroffenen anfangen ihr Sklavendasein aufs innigste zu lieben. Die Eliten hatten dies genauso geplant und die nun gleichzeitig auf der ganzen Welt vorgebrachten Vorschläge der Politprostituierten den Nacktscanner einzuführen, zeigt nicht nur eine weltweite, gleichzeitige Abstimmung (die Weltregierung agiert also schon seit wenigen Jahrzehnten), sondern es ist auch eine Bekanntmachung an alle freiheitsliebenden Menschen auf dem Planeten, die sich noch etwas Gehirn zum selber denken bewahrt haben.

Die Illuminaten sagen: Das erste Jahrzehnt im 21. Jahrhundert gehörte uns, wir haben Euch schon viele Freiheitsrechte genommen und den totalen Überwachungsstaat und den Kollektivismus – unsere neue Form der zentralen Diktatur einer faschistoiden Weltregierung, der Neuen Weltordnung – vorangebracht. Das zweite Jahrzehnt wird auch uns gehören! Wir werden die Weltregierung mitsamt der Weltwährung weiter ausbauen und das totale Überwachungssystem des gläsernen Bürgers verfeinern, Euch die letzten noch verbliebenen Freiheitsrechte wegnehmen und auch weiterhin mit der Auslöschung von Teilen der Menschheit und Vergiftung des Rests fortfahren, so wie es uns gefällt – und Ihr könnt nichts dagegen tun!

Das ist die Botschaft der Eliten und ihrer buckelnden Lakaien für das aktuelle Jahrzehnt. Es ist Zeit, dass endlich mehr Deutsche aus ihrem Sklavendasein erwachen und sich gegen diesen terroristischen Abschaum der Globalisten zur Wehr setzen, der schon einen Großteil der Freiheitsrechte einstrich und den Lebensstandard der Deutschen durch die faschistoiden Wassermelonen (außen grün, innen rot) zurück ins Mittelalter katapultieren will.

Sie können eine Lizenz für diesen Artikel erwerben. Wie das geht, erfahren Sie hier!

Sie können eine Lizenz für diesen Artikel erwerben. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Russische Drogenbekämpfungsbehörde: Westen ist Schuld an Heroinschwemme in Russland
  • „2004 gab es dort [in der Provinz Helmand] 25.000 Hektar Opiumanbaufläche. Jetzt gibt es 90.000 Hektar. Das zeigt wie effektiv sie sind.“ so Ivanov.
  • Bundeswehrreform – Deutschland ist nicht verteidigungsfähig
  • Obschon von Deutschland zu Beginn des 21. Jahrhunderts militärisch keine Gefahr mehr ausgeht, befindet es sich im Hinblick auf potenzielle Waffenkonflikte aufgrund seiner geographischen Lage in einer äußert prekären Situation. Die heutige und künftige Bundeswehr ist nicht in der Lage, die Sicherheitsinteressen des deutschen Volks zu garantieren
  • Die deutsche Gesellschaft wird kälter
  • „In der Krise haben viele Besserverdiener erstmals gemerkt, was finanzielle Einbußen bedeuten“, sagt Studienleiter Wilhelm Heitmeyer. Dadurch seien mühsam erlernte soziale Normen und Werte in Vergessenheit geraten, der Sozialdarwinismus habe zugenommen.
  • Dreiste Täuschung
  • Die geplante gemeinsame Bankenaufsicht entpuppt sich als Einfallstor für die Bankenunion, bei der es vor allem um die deutsche Einlagensicherung zu gehen scheint. Der nächste Schritt zur Vergemeinschaftung der Schulden und der Guthaben der Völker und Bürger in der Euro-Zone ist eingeleitet. Mit einer gemeinsamen Bankenaufsicht scheint am Horizont das Fernziel der südlichen Krisenländer auf
  • Deutsche Banken: Die große Verunsicherung
  • Die Wirtschaft hat sich, zumindest in Deutschland, wieder etwas beruhigt, einige sehen den heiß ersehnten Aufschwung gekommen. Doch dem deutschen Bankensystem geht es immer noch nicht gut – im Gegenteil: Eine der großen Ratingagenturen hat nun eine Studie veröffentlicht, die wir alle als Warnung ernst nehmen sollten: Das deutsche Bankensystem ist unsicher wie nie zuvor.