bundesbank

Währungskrieg: Frankreich fordert 20%ige Abwertung des Euros; Bundesbank warnt vor Immobilienblase

Mittwoch, 23. Oktober 2013

„Wir fordern, dass die Europäische Zentralbank das macht, was alle anderen Regierungen tun: Die Zinssätze gemäß unserer Interessen anzupassen. Der Euro ist zu teuer, zu stark und ein klein wenig zu deutsch. Er sollte etwas italienischer, französischer, im Grunde europäischer sein.“

Währungs-Crash: Wenn das Papiergeldsystem zusammenbricht, geht es nur noch darum, wie viel Gold man hält

Donnerstag, 26. September 2013

An irgendeinem Punkt wird das Vertrauen in die Papierwährungen zusammenbrechen, und wer dann das meiste Gold hält, stellt die Spielregeln für das neue Weltwährungssystem auf, so der Bestsellerautor und Finanzexperte James Rickards

Totales Fiasko: Die Deutschen sind die ärmsten und die Zyprioten die zweitreichsten in der Eurozone

Donnerstag, 11. April 2013

Die Daten seien angesichts der aktuellen Schuldenkrise und all der Rettungspakete viel zu explosiv, da italienische Haushalte bedeutend vermögender waren als deutsche Haushalte. Schockierend! Aber reine Ablenkung. Denn wie sich nun herausstellte, ist die Wahrheit noch viel schockierender.

Ein „politisch zu brisantes“ Geheimnis: Italiener sind doppelt so vermögend wie die Deutschen

Montag, 11. März 2013

Nie zuvor wurde in Europa eine derart umfassende Erhebung durchgeführt. Und vielleicht wird das auch niemals wieder der Fall sein. Denn in Zeiten der Rettungspakete und Vermögenstransfers sind die Resultate so brisant, dass die Bundesbank den Bericht unter Verschluss hält – und jetzt ist auch durchgesickert warum.

Wenn sich das Gold in Luft auflöst

Mittwoch, 30. Januar 2013

Ein beträchtlicher Teil der behaupteten weltweiten Goldbestände existiert gar nicht. Stellen Sie sicher, dass Ihre Investments geschützt sind, wenn sich diese Papierforderungen in Luft auflösen

Gold: Verdacht wuchert weiter

Montag, 28. Januar 2013

Wäre das Gold da, dann könnte es sofort geholt werden … Die Intervention des Bundesrechnungshofs und eine für die Bundesbank unangenehme öffentliche Debatte haben dazu geführt, dass Frankfurt aktiv wurde in Sachen deutsches Gold. Noch liegen von den knapp 3400 Tonnen rund 45 Prozent in New York, 13 Prozent in London, elf in Paris und 31 in Deutschland.

Goldmarkt-Experte: Das Bundesbank-Gold ist weg

Freitag, 18. Januar 2013

Sie bekommen das, was sie laut der Federal Reserve haben können. Die Tatsache, dass die Rückführung des Bundesbankgolds nach Deutschland sieben Jahre dauert, anstatt sieben Wochen, ist ein Hinweis darauf, dass das Gold wahrscheinlich nicht mehr bei der Federal Reserve ist.

Deutschland muss all sein Gold heimholen!

Freitag, 30. November 2012

Das Gold ist Deutschlands Eigentum. Deutschland sollte darauf bestehen, es zu sehen, sein Gold zählen, es auf seine Reinheit testen und zügig Vereinbarungen treffen, um es in seine eigenen Tresore in Deutschland zu bringen.

Pakt mit dem Teufel: Der Euro treibt die Deutschen in den Wahnsinn

Donnerstag, 20. September 2012

65% der Deutschen sind sich sicher, dass sie ohne den Euro besser dran wären, während der Bundesbankpräsident im Hinblick auf die Gelddruckorgien der Europäischen Zentralbank bereits von einem „Pakt mit dem Teufel“ spricht …

Deutsche Wirtschaft schmiert ab: Wer soll den Euro jetzt noch retten?

Mittwoch, 5. September 2012

Und auch die Fertigungsbranche, der viel gerühmte deutsche Wirtschaftsmotor, wurde nach einer ersten Schlappe im Juli im August von „sich verschlechternden wirtschaftlichen Bedingungen“ heimgesucht …

Es war einmal: Das Märchen vom deutschen Gold

Sonntag, 13. November 2011

Zu behaupten, die Deutschen säßen auf substantiellen Goldreserven, ist so, als würde man behaupten, die Deutschen besäßen den Mond – nur mit dem Unterschied, dass die Deutschen den Mond regelmäßig zu Gesicht bekommen