goldblase

Edelmetalle, Schulden & Steuern: Die richtige Goldpreis-Blase kommt erst noch!

Mittwoch, 24. September 2014

Ich bin überzeugt davon, dass niemand den Schulden und Steuern entrinnen kann. Im Grunde werden alle Währungen in Form von Schulden in die Welt gesetzt, und unser Finanzsystem schafft Tag für Tag weitere Schulden und noch mehr Währung, die in Umlauf gebracht werden.

Der Chart, der eine klassische Frage zu Gold beantwortet

Mittwoch, 1. Mai 2013

Frank Holmes, U.S. Global Investors, 30.04.2013 Seit dem Beginn des Goldbullenmarkts vor zehn Jahren haben mich viele Menschen gefragt, ob sich das gelbe Metall – ungeachtet all der zahlreichen Faktoren, die den Goldpreis in die […]

Gold & Silber: Westliche Elite versucht Sparer und Anleger von Edelmetallen fernzuhalten

Samstag, 7. April 2012

In den Massenmedien wird wieder einmal der Untergang des Goldmarkts besungen. Warum die Eliten alles in ihrer Macht stehende tun, um die Bürger der westlichen Industrieländer vom Gold- und Silberkauf abzuhalten

Goldbullenmarkt: Hier platzt nur eine Blase … die von Warren Buffett!

Mittwoch, 7. März 2012

Der Goldpreis wird erst dann sinken, wenn die Regierungen einen Richtungswechsel einleiten und bedeutende Sparmaßnahmen durchführen. Solange ist Gold in keiner Blase. Gold ist die einzige Methode, wie man sein Vermögen schützen kann, und angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist es zu noch bedeutend stärkeren Anstiegen verdammt.

Welche Blase? Gold ist auf dem Weg in Richtung USD 10.000 pro Unze

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Die jüngste Gold-Korrektur hat die Finanzkommentatoren wieder einmal dazu veranlasst, vor einer Blase zu warnen, genauso wie sie dies bereits seit dem Zeitpunkt tun, als das gelbe Metall erstmals über USD 400 pro Unze geklettert ist…

Verspekuliert: Gold bereitet Eliten massive Kopfschmerzen

Freitag, 2. September 2011

Der Goldpreis steigt und steigt, was die Finanzeliten laut Aussagen eines Marktanalysten alleine im August USD 1,5 Milliarden gekostet hat. Unterdessen identifizieren die „Experten“ in den Establishment-Medien eine ultragefährliche Goldblase und fordern, den Goldhandel auf „weltweiter Basis“ drakonischen Beschränkungen zu unterwerfen

Vorsicht Goldblase!

Dienstag, 23. August 2011

Golds 15%iger Preisanstieg der vergangenen 4 Wochen auf neue nominelle Rekordhöchststände hat dafür gesorgt, dass nun wieder zahlreiche Experten damit anfangen, von einer „Goldblase“ zu sprechen. Langfristig orientierte Goldbullen müssen sich das Gerede dieser Schwarzmaler bereits seit einem Goldpreis von USD 500 pro Unze anhören.

Papiergold-Blase und Fiatgeld-Bombe: Worauf Sparer achten sollten

Donnerstag, 11. August 2011

Egal, was auch passiert, die USA werden bis zum Jahre 2013 aller Vorausschau nach über USD 16 Billionen an Staatschulden angehäuft haben. Sollte der durchschnittliche Zinssatz in 2013 bei gerade einmal 4% liegen – was im historischen Vergleich sehr niedrig ist – würden sich die jährlichen Zinsverbindlichkeiten der Vereinigten Staaten auf über USD 600 Milliarden…

Die Gold-Blase: Wenn Sie den Massenmedien glauben, haben Sie schon verloren

Sonntag, 3. April 2011

Die Jury ist sich uneins. Einige Experten können garnicht schnell genug auf den Gold-Zug aufspringen, während andere nicht davon ablassen, Gold und Goldinvestoren zu verspotten. Ahnungslose Zentralbanker scheinen nicht in der Lage zu sein zu begreifen, warum das Drucken von Billionen farbiger Papierstückchen Einfluss auf den Goldpreis haben könnte.

Eric Sprott: Das Märchen von der Goldblase

Dienstag, 15. März 2011

Nehmen wir einfach an, Gold würde wieder auf einen vernünftigen Anteil an allen weltweit gehaltenen Vermögenswerten klettern, sagen wir auf das 5%-Niveau des Jahres 1968. In diesem Falle müssten heute über USD 9 Billionen in Gold investiert werden, was beim gegenwärtigen Goldpreis rund 6,5 Milliarden Unzen entspricht. Das wäre mehr als das 1,3-fache von dem, was jemals in der Geschichte der Menschheit an Gold zutage gefördert wurde

Stell Dir vor, es gibt eine Goldblase und keiner geht hin

Dienstag, 15. Februar 2011

Die Massenmedien versäumten es auch völlig, über die Tatsache zu berichten, dass sich die Technologieaktien und der Immobilienmarkt in einer Blase befanden – aber die Goldblase, ja, die haben sie dann doch irgendwie entdecken können!