Terrorismus

Ron Paul: Außergerichtliche Tötung von US-Bürgern durch die US-Regierung ist Mord

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Laut dem Mitbewerber um die republikanische US-Präsidentschaftskandidatur, dem Kongressabgeordneten Ron Paul, verkommen die USA dank der außergerichtlichen Morde durch die Obama-Administration zu einer Tyrannei. Er fragt sich, wer noch alles auf Obamas geheimer Tötungsliste steht

Skousen: Sowjet-Bedrohung war real

Samstag, 1. Oktober 2011

Die Desinformationsexperten der CIA versuchen wieder einmal die Geschichte umzuschreiben und behaupten, dass die sowjetische Raketenbedrohung aufgebauscht, ja praktisch nicht existent war. Diese Desinformationen sind Teil von Vorbereitungsmaßnahmen…

Nationaler Sicherheitsstaat – die USA sind jetzt ein tyrannischer Überwachungs- und Militärstaat

Montag, 4. Oktober 2010

Gleichzeitig ist es durchaus möglich, dass man von den US-Behörden ohne Aussicht auf eine Gerichtsverhandlung oder die Möglichkeit, sich dagegen zu wehren, verhaftet und weggesperrt wird. Die Regierung ist sogar der Meinung, dass sie US-amerikanische Staatsbürger alleine aufgrund von Vermutungen umbringen kann.

Geheimexperimente der US-Regierung am Menschen: Tut uns leid, dass wir erwischt worden sind

Montag, 4. Oktober 2010

Wir haben hier ein ganz bestimmtes Muster vorliegen – die Regierung entschuldigt sich immer nur dann, wenn die Tatsachen enthüllt werden. Es tut ihnen überhaupt nicht leid, dass sie die Experimente durchführen, was sie bedauern, ist lediglich der Umstand, erwischt worden zu sein.

Absurde Terrorwarnungen vor Anschlägen in Europa

Sonntag, 3. Oktober 2010

om neuen Anschlagsplan…heißt es, dass er „glaubwürdig, aber nicht konkret“ sei. Angeblich sei der Plan durch einen Verdächtigen ans Licht gekommen, der einem aktuell noch andauernden „Verhör“ in der Foltereinrichtung Bagram in Afghanistan unterzogen wird.

Ahmadinedschad: USA stecken hinter jüngstem Terroranschlag im Iran

Montag, 19. Juli 2010

Der iranische Präsident erklärte, dass Terroristen von US- und NATO Streitkräften finanzielle und materielle Hilfe angeboten wird und der US-Präsident ihm wegen der jüngsten tödlichen Terroranschläge im Südosten des Irans ironischerweise eine Kondolenzbotschaft übersandte.

Polnische Soldaten trainieren Bekämpfung amerikanischer „Terroristen“

Mittwoch, 7. Juli 2010

Die Behauptung, die polnischen Streitkräfte würden lediglich als Beobachter an der Übung teilnehmen, wurde während eines Trainings der US-Heimatschutzbehörde (DHS) in Bensenville abermals als falsch widerlegt. Diese Übung drehte sich um die Aushebung eines Drogenlabors.

Iran hängt CIA-Agenten Abdolmalek Rigi

Dienstag, 22. Juni 2010

Der sunnitische Militante und wertvolle CIA-Agent Abdolmalek Rigi musste am Sonntag zum Galgen. Der Dschundullah-Anführer wurde im iranischen Gefängnis Evin gehängt, nachdem er vom Islamischen Revolutionsgericht verurteilt wurde, ein Mohareb, ein „Feind Allahs“ zu sein.

Aktivisten erteilen Londoner Polizei eine Unterrichtsstunde zu Festsetzungs- und Durchsuchungsregeln unter den Antiterrorgesetzen

Dienstag, 9. März 2010

Eine Gruppe britischer Aktivisten hat jüngst eine potentiell konfrontative Begegnung mit der Londoner Metropolitan Police in eine Lehrveranstaltung verwandelt und dabei ein Video mit dem Titel „Wie entkomme ich einer Terrorfestsetzung“ produziert, dass sich auf Youtube wie ein Lauffeuer verbreitet.

Auslieferungen: Wo der Krieg gegen den Terror auf den Krieg gegen Drogen trifft

Donnerstag, 21. Januar 2010

Laut einem kürzlich erschienenen Bericht im London Observer haben die Drogengelder in Milliardenhöhe den führenden Banken von Wall Street und der City of London Liquidität geboten und dadurch das System zum Höhepunkt der globalen Krise am Leben gehalten.

Spanische Ratspräsidentschaft verlangt Zehn-Jahres-Pläne von ihren sowjeteuropäischen Provinzen

Sonntag, 10. Januar 2010

Die von der EU-Diktatur versklavten Völker Europas treten nun also auch wirtschaftspolitisch in ein neues Zeitalter des Staatsdirigismus und der Kommando- und Befehlswirtschaft der EU-Illuminati ein.

Der Falsche-Flagge-Unterhosenbomber: Das Weiße Haus untersucht ein Schurkennetzwerk von Maulwürfen hinter dem Fiasko des Weihnachtssündenbocks, so Richard Wolffe auf MSNBC

Donnerstag, 7. Januar 2010

Wie ich am 28.12.2009 auf Russia Today berichtete, kann die wundersame Immunität Mutallabs, mit der er trotz dieser verdächtiger Faktoren an aller Überwachung und jeglichen Überprüfungen vorbeikam, nur durch die aktive Mittäterschaft von verräterischen Maulwürfen erklärt werden.