Rückzugsraum Berlinistan: Ossimi Bin Merkel droht Deutschland mit Terror

Propagandafront.de, 22.04.2010

Eine überwältigende Mehrheit der Deutschen ist gegen den völkerrechts- und verfassungswidrigen Angriffskrieg Deutschlands gegen das afghanische Volk. Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen führt Deutschland am anderen Ende der Welt einen imperialen Krieg, bei dem unzählige unschuldige Kinder, Frauen und Männer ermordet werden.

Als Argumentationshilfe dienen offene Drohungen der Politiker, nationale Interessen seien gefährdet, da Afghanistan ein Rückzugsraum sei. Was für ein Rückzugsraum? Rückzugsraum für die CIA und ihre Drogengeschäfte? Rückzugsraum für ein Heer von Arbeitslosen, das man sonst nicht unterbekäme? Rückzugsraum für die Politiker um von ihrer ökofaschistischen Agenda abzulenken oder davon, dass sie nach dem Diktat vom Lissabon unter dem Direktorat der Sowjeteuropäischen Superdiktatur nichts mehr zu melden haben? Rückzugsraum um davon abzulenken, dass man hoffnungslos überschuldet ist, die Finanzverbrecher hofiert und ihnen kriecherisch die Hände ableckt, während sie das deutsche Volk an der Schuldengaleere festketten?

Sterben für eine Lüge

Der deutsche Krieg in Afghanistan beruht auf einer Lüge. Afghanen und Deutsche sterben dafür. Angeblich seien die Taliban und Al-Qaeda für die Anschläge am 11.09.2001 in New York verantwortlich zu machen. Laut der offiziellen Verschwörungstheorie der Bundesregierung haben es 20 Gotteskrieger gleich mehrere Male an einem Tag geschafft, den am schärfsten bewachten Luftraum der Welt ohne größere Probleme zu durchdringen, sind bis zum am schärfsten bewachten Gebäude der Welt vorgestoßen, das sie erfolgreich angriffen, haben dafür gesorgt, dass stundenlang alle Abfangjäger am Boden blieben und bewerkstelligten es, dass drei riesige Hochhäuser nahezu im freien Fall zusammenbrachen, wovon eines noch nicht einmal von einem „Bürobrand“ durch Flugzeugbenzin betroffen war.

Das ist die neue postdemokratische Weltordnung Deutschlands, wo der Wille der Bevölkerung mit Füßen getreten wird und die deutsche „Afghanistanstrategie“ eher in CIA-Geheimdokumenten zu finden ist, als in öffentlichen Verlautbarungen. Für derartigen perversen Mist müssen Afghanen und Deutsche ihr Leben lassen.

„´Deutschlands Sicherheit wird auch am Hindukusch verteidigt`, sagte die CDU-Chefin am Donnerstag in einer Regierungserklärung im Bundestag. ´Dieses Mandat ist über jeden vernünftigen völkerrechtlichen oder verfassungsrechtlichen Zweifel erhaben.`“ so Reuters.

Sterben für den CIA-Drogenhandel

Die Bundeskanzlerin will uns alle für dumm verkaufen. Deutsche Soldaten besetzen und tyrannisieren gemeinsam mit einer vom Pentagon eingesetzten afghanischen Regierung, die von einem CIA-Agenten angeführt wird, dessen Bruder einer der größten Heroinhändler des Landes ist, ein unschuldiges afghanisches Volk und dann erklärt Bin Merkel auch noch dummdreist, dies würde weder gegen Völkerrecht noch die deutsche Verfassung verstoßen. Eine sofortige Auflösung des Bundestags ist das Mindeste!

Sterben? Sie sind der nächste!

Und zu den offenen Drohungen, dass ein Abzug deutscher Truppen aus Afghanistan zu einem weiteren Terroranschlag führen könnte, so wie wir ihn bereits sahen, ist nur zu sagen: Die Bundesregierung soll es sich nicht wagen auch nur eine Hundertstelsekunde an eine Falsche Flagge Operation vom Ausmaß eines Reichstagsbrandes, eines Bombenanschlages, wie in Oklahoma City vor 15 Jahren oder ein neues 9/11 zu denken.

Die Bevölkerung weiß mittlerweile was gespielt wird und abertausende von Bürgern würden ihnen ganz schnell auf die Schliche kommen:

„Merkel bezeichnete Forderungen nach einem sofortigen Abzug der deutschen Truppen aus Afghanistan als ´unverantwortlich`. Die Folgen eines solchen Vorgehens wären ´weit verheerender, als die Folgen der Anschläge vom 11. September 2001`, sagte sie. Afghanistan würde ´in Chaos und Anarchie versinken`“ so eine Meldung vom heutigen Tage.

Auch würde die Gefahr, dass Nuklearmaterial in die Hände von „Terroristen“ gelange, ins Unermessliche steigen, wenn die Deutschen abzögen. Diese offenen Drohungen einer Falschen Flagge Operation seitens der Bundeskanzlerin gegenüber dem deutschen Volk, zeigen ganz deutlich, wessen Geistes Kind sie ist.

Sie sollten sich dennoch nicht von derartigen Psychopathen einschüchtern lassen. Wenn in den USA oder in Europa eine Atombombe gezündet werden sollten, dann durch Geheimdienste der westlichen Länder und ganz bestimmt nicht durch Taliban, Mudschaheddin oder wen dieses verbrecherische Dreckspack sonst noch aus dem Hut zaubert.

„´Der Auftrag unserer Soldaten ist ein Beitrag zu unserer Sicherheit und unserer Freiheit, die in Zeiten des internationalen Terrorismus auch und gerade dort verteidigt werden müssen, wo dieser seine Rückzugsräume und Kommandozentralen hat`, so Lammert weiter. Der Bundestag sei sich seiner besonderen Verantwortung für die Militäreinsätze bewusst, die bislang jeweils mit hohen parlamentarischen Mehrheiten beschlossen worden seien: ´Niemand unter den Abgeordneten macht sich seine Entscheidung leicht.`“ berichtet die Internetseite des Bundestags zur heutigen Trauerstunde.

Rechnen Sie mit noch mehr heuchlerischer Propaganda dieser Art. Der CIA hat klare Vorgaben gemacht. Gestern war McPommes beim CFR-Liebling Lord Helmchen zu Guttenberg um die Marschrute vorzugeben.

Die kriecherischen Massenmedien wissen was zu tun ist: Sportberichterstattung erhöhen und ab und zu mal eine Frau in Burka zeigen, die Angst vor den Taliban hat. Freuen Sie sich auf die kommenden Fernsehwochen!

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Ron Paul: Was wir aus Afghanistan gelernt haben
  • Letzte Woche eröffneten die Taliban unter Zustimmung der US-Regierung ein Büro in Doha in Katar. Während der Eröffnungsfeier hissten sie die Taliban-Flagge und bezeichneten Afghanistan als das „Islamische Emirat Afghanistan“ – das ist der Name, den sie nutzten, als sie in Afghanistan vor dem US-Angriff in 2001 noch das Sagen hatten.
  • Blutiges Chaos im Irak und in Afghanistan unkontrollierbar
  • Juli 2010 war mit 89 getöteten Soldaten auch der verlustreichste Monat für ausländische Truppen in Afghanistan seit dem Einmarsch Ende 2001. Somit ist der vorausgegangene Rekord vom Juni 2010 mit 79 Opfern nur noch der zweittödlichste Monat. In diesem Jahr sind in dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg bereits über 400 US- und NATO-Soldaten ums Leben gekommen.
  • Deutschland im Heroinrausch: Noch mehr Geld und Ausrüstung für Afghanistan
  • Ja, wir haben garnichts in Afghanistan verloren – die afghanischen Taliban haben Deutschland nichts getan, stellen keine Gefahr für Deutschland dar und haben auch garantiert nicht 9/11 auf dem Kerbholz.
  • Ron Paul: Der Krieg, der keiner ist
  • Im Januar 1991 zogen wir im Nahen Osten gegen Saddam Hussein, den Diktator Iraks, in den Krieg, der während des iranisch-irakischen Kriegs unser Verbündeter war. Zwischen Kuwait und dem Irak brach ein Grenzstreit aus, nachdem unser Außenministerium Husseins Einmarsch abgesegnet hatte.
  • Russische Drogenbekämpfungsbehörde: Westen ist Schuld an Heroinschwemme in Russland
  • „2004 gab es dort [in der Provinz Helmand] 25.000 Hektar Opiumanbaufläche. Jetzt gibt es 90.000 Hektar. Das zeigt wie effektiv sie sind.“ so Ivanov.