Klimaschwindel

Propagandafront 10.07.2010

Samstag, 10. Juli 2010

Themen der Sendung: Afghanistankrieg – Abzug der westeuropäischen Truppen ohne Gesichtsverlust?, Sanktionen gegen den Iran, Kriegshetze seitens Europa und den USA gegen den Iran, Wirtschaftsentwicklung (Double Dip Rezession), Klimaschwindel am Beispiel Klimagate-Untersuchungen und der BP-Ölkatastrophe…

Persilschein im Klimagate-Skandal: Dritte Untersuchung entlastet alle Beteiligten

Donnerstag, 8. Juli 2010

Die dritte und abschließende Untersuchung zur Klimagate-Affäre hat nun alle Beteiligten entlastet und erklärt, dass keine Fragen mehr zur Wissenschaft über die menschlich verursachte Erderwärmung bestünden und das, obwohl der Ausschuss – genauso wie die vorangegangenen Untersuchungen – die der Theorie zu Grunde liegende Wissenschaft überhaupt nicht zum Untersuchungsgegenstand hatte.

BP-Ölkatastrophe war geplant, US-Regierung und BP betreiben riesige Vertuschungskampagne

Montag, 21. Juni 2010

Es kann nun überhaupt kein Zweifel mehr darüber bestehen, dass der BP-Ölteppich absichtsvoll arrangiert wurde – sei es nun durch absichtliche Ignoranz oder direkt durch Sabotage – und er jetzt dafür genutzt wird die politische Agenda von Obama weiter voranzutreiben. Die Behörden der US-Bundesstaaten Florida, Louisiana und Mississippi müssen umgehend strafrechtliche Untersuchungen zur Rolle der Regierung und von BP bei dieser Katastrophe einleiten.

Propagandafront 19.06.2010

Samstag, 19. Juni 2010

Themen der Sendung: Wirtschaftliche Talfahrt Deutschlands geht weiter, Welt befindet sich in der Zweiten Großen Depression, Bankenkrise verschärft sich, Banken leihen sich untereinander kein Geld mehr, europäisches Finanzsystem stand wohl wieder vor dem Zusammenbruch, Nigel […]

Obama benutzt den Ölteppich zum Vorantreiben seiner albtraumhaften Öko-Wirtschaftsagenda

Dienstag, 15. Juni 2010

Das ist einer der Gründe, warum ich letzte Woche Gesetzgeber von beiden Parteien ins Weiße Haus einlud um zu besprechen, was getan werden muss um die Gesetzgebung für eine neue von grünen Arbeitsplätzen angetriebene Wirtschaft voranzutreiben, den Klimawandel zu bekämpfen und unsere Abhängigkeit von ausländischen Öl zu beenden.

Weltregierung Light – der Vertrag von Cancún ist im Anmarsch

Dienstag, 15. Juni 2010

Hier sind wir also wieder in Bonn zum jüngsten Treffen einer langen Reihe von Verhandlungssitzungen mit denen beabsichtigt wird, dass sie im Dezember dieses Jahres im mexikanischen Cancún zu einer triumphalen Unterzeichnung eines verbindlichen Klimavertrags führen.

Gesetzentwurf zur CO2-Steuer droht im US-Senat zu scheitern

Freitag, 11. Juni 2010

„Die Wissenschaft zur Erderwärmung hat sich geändert. Ich denke ehrlich gesagt, sie haben das Zeug übertrieben. Ich denke, sie haben Panikmache betrieben und dass die Wissenschaft in Frage steht.“ Er fügte hinzu: „Die ganze Bewegung ist einen riesigen Schritt zurückgeworfen worden.“

Vereinte Nationen: Menschen sollen sich im Kampf gegen die Erderwärmung vegan ernähren

Donnerstag, 10. Juni 2010

Laut der verbrecherischen Organisation UNEP ist die westliche fleischreiche Ernährungsweise angesichts der Zunahme der Weltbevölkerung in den nächsten 40 Jahren, man rechnet bis 2050 mit bis zu 9 Milliarden Menschen, nicht nachhaltig und muss hin zum Veganismus transformiert werden.

Propagandafront 09.06.2010

Mittwoch, 9. Juni 2010

Themen: Bilderberg Treffen 2010 in der spanischen Stadt Sitges, Agenda der Bilderberger, Rücktritt des Bundespräsidenten Horst Köhler, Sommer und Klimaschwindel

Bilderberg-Agenda enthüllt: Globalisten unterstützen Angriff auf den Iran

Sonntag, 6. Juni 2010

„In Europa sagen einige von ihnen, dass wir es nicht tun sollten, aber die meisten von ihnen unterstützen amerikanische Luftschläge auf den Iran.“ so Tucker, der hinzufügte: „Sie neigen massiv dazu, einem US-Angriff auf den Iran grünes Licht zu geben.“

Klimaschwindel: Warum Wissenschaftler und Nachrichtenbeiträge die Erderwärmung für Alles verantwortlich machen

Dienstag, 25. Mai 2010

Warum wird bei so vielen „Forschungsarbeiten“ behauptet, ein wärmerer Planet „könnte“ zu mehr Durchfall, Akne, Schlafstörungen bei Kindern, Jugendkriminalität, Krieg, Gewaltverbrechen, Prostitution, dem Tod von Loch Ness – ja selbst bei kälteren Wetter zu erhöhten Todeszahlen mongolischer Kühe führen?

Ökofaschistische EU-Diktatoren verschärfen die Richtlinien zur Energieeffizienz von Häusern

Donnerstag, 20. Mai 2010

Während ganz Europa unter der anhaltenden Kälte zu leiden hat und der größte Betrug in der Geschichte der Menschheit, der Klimaschwindel der angeblich durch den Menschen verursachten Erderwärmung, alleine in den letzten 6 Monaten massiv an Glaubwürdigkeit verlor, schreiten die despotischen Eurokraten weiter dabei voran, die einst souveränen Länder Europas in ein ökostalinistischen High-Tech-Gefängnisgulag zu verwandeln.

Rand Paul fällt über Obamas katastrophale „Grüne Wirtschaft“ her

Donnerstag, 20. Mai 2010

Nachdem er seinen neokonservativen Kontrahenten in den Senatsvorwahlen im US-Bundesstaat Kentucky vernichtend schlug, fiel Rand Paul den Betrug der durch den Menschen verursachten Erderwärmung her und machte deutlich, um was es dabei wirklich geht – um einen Angriff auf die Mittelklasse und die industrialisierte Welt.

Religion und Gesellschaft: Petersberger Liturgie der Klimagläubigen beginnt heute in Bonn

Sonntag, 2. Mai 2010

Ab heute finden auf dem Petersberg bei Bonn Gespräche von 35 Umweltministern und zehn hochrangigen Regierungsvertretern sowie Beamten der Vereinten Nationen über das Wetter statt mit dem Ziel die Grüne Weltordnung voranzutreiben. Im Vordergrund der Gespräche steht die Frage, wie Ihre Steuergelder am besten in fernen Ländern verteilt werden können um dadurch Vertrauen zu schaffen und so schnell als möglich ein neues Klimaschutzabkommen vereinbaren zu können.

Britischer Rockstar fordert „Grüne Tea Party“ um uns vor unseren CO2-Emissionen zu retten

Dienstag, 27. April 2010

„Gut, man kann den Enthusiasmus hier sehen und die Menschen sind hier um der mächtigen Regierung zu erklären, dass wir von der mächtigen Regierung verlangen mächtige Entscheidungen über die wichtigsten Probleme, vor denen wir stehen, zu fällen. Und auch um Druck auf die Unternehmen zu machen sich, wie die Verbraucher auch, ordentlich zu verhalten. Aber wir sind auch hier um – im Grunde bitten wir um eine mächtige Regierung.“

„Earth Day“ – Grünhemden feiern den planetaren Öko-Gulag

Donnerstag, 22. April 2010

„Klimaschutz…ist der Motor für Innovationen in Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft!…Was wirklich zählt ist die Verkleinerung unseres [CO2-]Fußabrduckes auf diesem Planeten. Meter um Meter!“

Studie: Verbraucher wollen mit Kauf von Öko-Produkten ihre soziale Stellung verbessern

Sonntag, 18. April 2010

Nachdem eine Studie erst vor kurzem feststellte, dass Käufer von Ökoprodukten mit höherer Wahrscheinlichkeit unfreundlich sind und klauen, wurde am 29.03.2010 eine Studie veröffentlicht, in der nachgewiesen werden konnte, dass der Antrieb seine soziale Stellung zu verbessern, ein wesentlicher Faktor für Verbraucher ist sich für Öko-Produkte zu entscheiden.

Eiskalter Klimakrieg: Schwere Rückzugsgefechte der Grünhemden

Freitag, 16. April 2010

Britische Forscher warnen: Es wird so kalt, wie zuletzt vor 300 Jahren…aber ohne Erderwärmung, würde es noch wesentlich kälter werden. Es war ein klasse Plan mit der Erderwärmung. Tausende kriecherischer Politiker und Wissenschaftler auf der ganzen Welt sind auf den Zug des größten Menschheitsbetrugs der Geschichte aufgesprungen.

Führung im Klimakrieg: Bundesregierung fordert angepasstes Sklavenvolk

Mittwoch, 14. April 2010

Nach 30 Jahren Ökogehirnwäsche durch Grünhemden, Gutmenschen und andere Vollhypnotisierte sowie Milliarden Euro, die in die Taschen von „Fachleuten“ und „Entscheidungsträgern“ flossen, gibt es in Deutschland keine einzige Partei mehr, welche nicht dem Ökostalinismus, Ökofaschismus, Ökomarxismus oder dem Ökomaoismus verfallen wäre.

Ökofaschistische Säuberungsaktion des Club of Rome: Klimaskeptiker sollen kriminalisiert werden

Mittwoch, 14. April 2010

„Unterstützer des neuen Ökozid-Gesetzes glauben auch, dass es dazu benutzt werden könnte ´Klimaleugner` zu verfolgen, welche Wissenschaft und Fakten verdrehen um Wähler und Politiker zu entmutigen Maßnahmen gegen die Erderwärmung und den Klimawandel zu ergreifen.“

Enthülltes US-Geheimdokument fordert ein „globales Regime“ zur Bekämpfung des Klimawandels

Dienstag, 13. April 2010

„Es trägt den Titel Strategische Kommunikationsziele und ist vom 11.03.2010. Darin werden die Kernbotschaften beschrieben, welche die Obama-Regierung ihren Kritikern und den Medien in der Welt im Vorfeld der entscheidenden Klimagespräche der Vereinten Nationen im November im mexikanischen Cancun übermitteln will.“

UN-Klimakonferenz in Bonn: Der Zug entgleist

Montag, 12. April 2010

Die internationale Klimakonferenz der Vereinten Nationen hat hier in Bonn beschlossen, dass die reicheren der 192 Teilnehmerstaaten der Klimarahmenkonvention eine Menge Geld der Steuerzahler zur Verfügung stellen sollen, um bis zum Dezember zwei zusätzliche Wochen an Vorverhandlungen zu ermöglichen.

Planungspapier des CFR informiert über zwischenstaatliche Organisationen für die Klima-Weltregierung

Sonntag, 11. April 2010

Der Council on Foreign Relations (CFR) hat vergangenen Monat ein Planungspapier mit dem Titel „Nutzbarmachung internationaler Institutionen um den Klimawandel anzugehen“ veröffentlicht, aus dem hervorgeht, welche Institutionen im Kampf gegen die Erderwärmung und zur Schaffung einer „Klimaherrschaft“ noch stärker in die Weltregierungsstruktur eingebettet werden müssen.

UN-Klimakonferenz: Lichtgestalten der Idiotie lassen Bonn erstrahlen

Sonntag, 11. April 2010

Aber wo sind all die Demonstranten? Wo sind die kreischenden Massen der schlecht gekleideten Umweltzombies? Die Reihe mit gerade einmal einem Dutzend Tischen für „Nichtregierungsorganisationen“ – ein Ausdruck der Vereinten Nationen für Lobbygruppen – war größtenteils leer.

Lord Monckton: UN-Klimakonferenz in Bonn ist letzter verzweifelter Versuch der Vereinten Nationen eine nicht gewählte Weltregierung zu schaffen

Samstag, 10. April 2010

Viele leere Sitzplätze gibt es nicht hier in Bonn in diesem trostlosen und hallenden Konferenzsaal in dem grauenhaften Betonklotz namens Hotel Maritim, wo seit heute der letzte Versuch der Vereinten Nationen seinen Lauf genommen hat 194 Staatsparteien in das Rahmenabkommen zum Klimawandel hineinzumanövrieren.

Carbon Disclosure Project: Globale Finanzbranche bereitet sich unter Aufsicht der Rockefellers auf „Grüne Weltordnung“ vor

Mittwoch, 7. April 2010

Zu einer der bedeutendsten jüngeren Vereinigungen der Apologeten der „Grünen Weltordnung“ gehört das „Carbon Disclosure Project“ (CDP), wo sich die Creme de la Creme der internationalen Finanzinvestoren gegenseitig versichert, dass die westliche Welt bis 2050 praktisch CO2-neutral sein wird…

Greenpeace droht Erderwärmungsskeptikern: „Wir wissen, wo ihr wohnt.“

Dienstag, 6. April 2010

In einem Artikel auf der offiziellen Internetseite von Greenpeace, der von einem Mitglied von Greenpeace verfasst wurde, werden die Klimaaktivisten dazu gedrängt, sich auf kriminelle Aktivitäten zu verlegen um ihrer sich verlangsamenden Erderwärmungsagenda wieder Schwung zu verleihen, während man gleichzeitig den Klimaskeptikern unheilvoll droht: „Wir wissen, wo ihr wohnt.“

Das intelligente Stromnetz in Deutschland – Ökofaschistische Grünhemden wollen Ihre Haushaltsgeräte steuern

Dienstag, 6. April 2010

…dass Sie bald in einer Sardinenbüchse mit Elektromotor fahren und sich ein Haufen Konzerne und die Regierung dabei die Taschen vollstopfen, ist da nur noch das Sahnehäubchen

„Earth Hour“ des WWF: Deutsche Ökostalinisten proben wieder mal den Neofeudalismus

Samstag, 27. März 2010

Bei der „Earth Hour“ handelt es sich praktisch die weltweit größte kollektivistische Ökoterrorkampagne, bei der man absichtsvoll und koordiniert ganze Teile Welt im Dunkeln hocken lässt. Und auch in Deutschland finden sich wieder genügend willige Vollidioten…

Ganz bestimmt nicht böse: Google PowerMeter an vorderster Front im Ökoterror

Freitag, 26. März 2010

„Google PowerMeter“ ist ein für den Nutzer kostenloses, werbefreies „Hilfsmittel“ um den Energieverbrauch aller von ihm genutzter Haushaltsgeräte zu ermitteln und sich diesen Energiefußabdruck dann auf der personalisierten Seite von Google, iGoogle, anzeigen zu lassen. Dafür ist es notwendig, dass elektrische Geräte und Fernableser im Haushalt über entsprechende Sensoren verfügen.

Ökofaschismus: Malediven übernehmen dank Rothschilds Unterstützung die moralische Führerschaft im Kampf gegen die größte Herausforderung unserer Zeit

Sonntag, 21. März 2010

Für die Malediven wäre die ökoterroristische Führerschaft im Klimaschwindel eine feine Sache, schließlich handelt es sich bei der rund 320.000 Einwohner zählenden Republik um so etwas wie eine konstitutionelle Demokratie mit einem kleinen Diktator obendrauf, der sich „Präsident“ nennt…

Britische Ökopolizei: Müllkontrolleure sollen Familien für Sortierverstöße mit Geldstrafe belegen

Donnerstag, 18. März 2010

„Wenn Lebensmittelabfälle, Teebeutel und Gemüseschalen in dem falschen Mülleimer kommen, könnte ihnen das nach heute vorgestellten Plänen der Regierung heftige Strafzahlungen einbringen.“

In den USA bricht die Angst vor der Erderwärmung nach den Klimagate-Skandalen drastisch ein

Freitag, 12. März 2010

48% der von Gallup befragten Amerikaner sagten, sie wären nun der Meinung, dass die Bedeutung der Erderwärmung allgemein aufgebauscht wird. Das ist ein Anstieg von 7% gegenüber den Vorjahreszahlen und ein gigantischer 17%iger Anstieg im Vergleich zu den Zahlen von 1997

Václav Klaus: Die Erderwärmungspanikmache ist eine massive Bedrohung unserer Freiheit

Mittwoch, 10. März 2010

Der Grund dafür ist, dass der Umweltschutz und seine allerextremste Form, die Erderwärmungspanik, nach einer nahezu beispiellosen Ausdehnung staatlichen Eindringens und staatlicher Intervention in unsere Leben und die Regierungskontrolle über uns verlangen.

Chef des Internationalen Währungsfonds fordert riesige Erderwärmungs-Schmiergeldkasse

Dienstag, 9. März 2010

„Wir wissen alle, dass (CO2-Steuern und andere Formen der Mittelbeschaffung) ihre Zeit in Anspruch nehmen werden und wir haben diese Zeit nicht. Also brauchen wir etwas, wie eine Zwischenlösung, womit wir die Lücke zwischen dem Augenblick und der Zeit, wenn die CO2-Steuern groß genug sind um das Problem zu lösen, überbrücken können.“

Erderwärmungshysterie: Folgen Sie den Öko-Geldern

Freitag, 5. März 2010

Al Gore ist der typische Umweltextremist. Er haut mit seinem falschen Altruismus auf die Pauke…während er sich hinter den Kulissen in der USD 126 Milliarden „Öko-„Branche die dicken Scheine in die Taschen steckt.

Geo-Engineering: Was um Himmels Willen sprühen die?

Freitag, 5. März 2010

Er führte weiter aus, dass zunächst Schwefel in Erwägung gezogen wurde, Aluminium jedoch wirksamer sei und verwendet werden kann, indem man der Stratosphäre jährlich zwischen zehn- und zwanzig Millionen Megatonnen hinzufügt.

Argentinisches Pärchen schießt auf seine Kinder und bringt sich selber aus Angst vor Erderwärmung um

Dienstag, 2. März 2010

Wie durch ein Wunder hat ein sieben Monate altes Baby überlebt, nachdem seine Eltern sich selbst und ihren zwei Jahre alten Sohn erschossen und als Grund das Ausbleiben von Regierungsmaßnahmen gegen die Erderwärmung anführten.

Propagandafront 27.02.2010

Samstag, 27. Februar 2010

Themen: CO2-Agenda, Klimaschwindel der Vereinten Nationen und Weltregierung, Klimagate, Afrikagate, Hollandgate, Gletschergate, Pachaurigate, grüne Jobs, Experimente an der Bevölkerung, weltweite Wirtschaftsentwicklung…

Grüne Weltordnung: Vereinte Nationen fordern USD 45 Billionen zur Finanzierung einer „Weltregierungsstruktur“

Freitag, 26. Februar 2010

Das Dokument beschreibt die Mission der Globalisten eine „radikale Transformation der Weltwirtschaft und der sozialen Ordnung“ herbeizuführen, indem man „für die Grüne Weltordnung einen neuen Vertrag als Schlussstein an den Platz“ setzt, so Russell.

Chefin der US-Umweltbehörde: Keine Erwärmung seit 1995 bedeutet nicht, dass die Erwärmung nicht stattfindet

Donnerstag, 25. Februar 2010

Die Leiterin der US-Umweltbehörde (EPA), Lisa Jackson, verwendete heute Doppelsprech in vollendeter Form, als sie Reportern erklärte, dass das Fehlen einer signifikanten Zunahme der weltweiten Temperaturen seit 1995 nicht bedeute, es hätte keine durch den Menschen verursachte Erderwärmung gegeben.

US-Senator fordert „strafrechtliche“ Untersuchung zur Erderwärmung

Mittwoch, 24. Februar 2010

„Wir wissen, dass sie die Wissenschaft frisierten um ihre mit Fehlern behaftete UN IPCC Agenda zu stützen.“ sagte Inhofe heute Morgen. „Ich vermute Klimagate ist nur der Anfang.“ Der Bericht weist auch auf mögliche kriminelle Straftatbestände bezüglich Klimagate hin…

CO2-Ablasshandel: Kirche und Staat als Aufseher im Fegefeuer

Montag, 22. Februar 2010

Ein einschlägiges Beispiel für professionelle Gehirnwäsche zur Implementierung der neuen globalistischen Klimareligion ist die katholische Organisation MISEREOR. MISEREOR züchtet Klimajünger und stellt das politische Glaubensbekenntnis der anthropogenen Erderwärmung als Fakt dar.

Zweithöchste jemals gemessene Schneeausdehnung auf der nördlichen Erdhalbkugel

Freitag, 19. Februar 2010

Laut dem Rutgers University Global Snow Lab erreichte die flächenmäßige Schneeausbreitung auf der nördlichen Erdhalbkugel letzte Woche mit 52.166.840 Quadratkilometern den zweithöchsten Stand seit Messung.

Die Klimagate-Untersuchung wird zur Farce: Schon das 3. Mitglied als Erwärmungsgläubiger enttarnt

Dienstag, 16. Februar 2010

Die sogenannte „unabhängige“ Untersuchung über den Klimagate-E-Mail-Skandal ist, kaum nachdem man sie ins Leben rief, zur Farce verkommen, da nun das dritte der insgesamt sechs Untersuchungsmitglieder entlarvt wurde fest an die durch den Menschen verursachte Klimaerwärmung zu glauben.

Klimagläubige bibbern: Volksverdummung durch Kälterekorde in Gefahr

Freitag, 12. Februar 2010

Der Sommer könnte nach überdurchschnittlich vielen Schneetagen und grimmiger Kälte heißer als üblich werden.

Audi feiert den totalitären Ökofaschismus während der größten US-Sportveranstaltung des Jahres

Montag, 8. Februar 2010

Audi hat nun zur größten US-amerikanischen Sportveranstaltung des Jahres mit einer ökofaschistischen Terrorwerbung den Vogel abgeschossen und offenkundig den Guru der Propaganda, Edward L. Bernays, durch Gläserrücken wieder zum Leben erweckt und um Rat gefragt, wie man die US-Bevölkerung doch am besten gehirnwaschen könne.

Indien ruft unabhängigen Ausschuss zur Erderwärmung ins Leben

Montag, 8. Februar 2010

Ins Extrem getrieben, würde der Erderwärmungsschrecken Indien dazu zwingen den Stickstoffdünger aufzugeben, der fast die Hälfte der indischen Bevölkerung ernährt – es würde auch zur Abschlachtung ihrer 200 Millionen heiligen Kühe führen, die täglich riesige Mengen des Treibhausgases Methan produzieren.

US-Senator: Chef des UNIPCC muss zurücktreten

Freitag, 5. Februar 2010

Die arbeitsplatzvernichtende Klimapolitik der Regierung sollte nicht auf fehlerhafter Wissenschaft der Vereinten Nationen beruhen

CO2-Währung – Ein Neubeginn für die Technokratie?

Donnerstag, 4. Februar 2010

„Stellen Sie sich ein Land vor, wo CO2 zu einer neuen Währung wird. Wir tragen Bankkarten mit uns herum, die Pfund sowie CO2-Punkte enthalten. Wenn wir Elektrizität, Gas und Benzin kaufen nutzen wir unsere CO2-Punkte genauso, wie das Pfund.“