massenmedien

Was heißt hier „Alternative“?

Sonntag, 17. März 2013

Schon der Name ist eine einzige Frechheit: „Alternative für Deutschland“, kurz AfD, nennt sich die neue Partei, die auf einen Schlag 1200 Leute ins hessische Oberursel gelockt hat. Alternative? Was soll das heißen? …

Bilderberger sind wütend über „anhaltende Enthüllungen“ in den Medien

Freitag, 4. Januar 2013

Die immer stärker werdende Berichterstattung der Medien über die Bilderberg-Gruppe könnte die im Geheimen tagende Kabale dazu zwingen, Europa aus dem Weg zu gehen … Laut dem altgedienten Bilderberg-Investigativjournalisten Jim Tucker sind die Bilderberg-Elitisten über die „anhaltenden Enthüllungen“ in den europäischen Medien verärgert,

Teurer journalistischer Einheitsbrei

Donnerstag, 1. November 2012

Die „Tagesschau“ der ARD und die „heute“-Sendung des ZDF verlieren massiv in der Zuschauergunst. Statt eines interessanteren Programms bei den Öffentlich-Rechtlichen erwartet die Zuschauer zum 1. Januar 2013 allerdings eine böse Überraschung.

Trockene Krümel

Freitag, 7. September 2012

Übung macht den Meister! Vor wenigen Jahren noch reagierte das empörungsbeseelte Deutschland völlig verwirrt, wenn sich muslimische Jugendliche an einem Juden in unserem Land vergingen: Die „falschen Täter“ hieß es dann und niemand wusste so recht, ob und gegen wen überhaupt man jetzt seine Zivilcourage aus dem Schrank holen sollte.

US-Wirtschaftserholung – nichts weiter als billige Propaganda

Freitag, 3. Februar 2012

Der aktuelle Hyperinflationsbericht von Shadowstats spricht eine klare Sprache: Die Meldungen über eine Wirtschaftserholung in den USA sind nichts weiter als Hype der Politiker und der Presstituierten der Finanzmedien

Inflationäre Depression: Was Ihnen die Presstituierten der Massenmedien garantiert nicht verraten werden

Mittwoch, 1. Februar 2012

Wirtschaftslehre für Anfänger: Die US-Wirtschaft schrumpft bereits seit Jahren, eine Erholung hat es nie geben. Die inflationäre Depression ist bittere Realität und wird sich innerhalb der kommenden 36 Monate in voller Blüte entfalten

Gutenberg 2.0: Massenmedien verlieren Informationskrieg

Montag, 23. Januar 2012

Nicht Al-Qaeda sondern Al-Media ist der größte Feind, mit dem wir es an der westlichen Freiheits- und der weltweiten Sicherheitsfront zu tun haben. Das Ziel von Al-Media ist es, die Vereinigten Staaten zu vernichten, die westlichen Rechts- und Freiheitstraditionen auszumerzen und dem Westen unter dem Deckmantel einer „neuen Weltordnung“ ein technologisches Sklavensystem unterzujubeln.

US-Vorwahlen: Hetzkampagne zeigt keinerlei Wirkung, Ron Paul weiter auf Siegeskurs in Iowa

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Obwohl es in den vergangenen zwei Wochen zu einer Welle an hetzerischen Angriffen von allen Seiten der Massenmedien gekommen ist, haben sich Ron Pauls Chancen, die republikanischen Vorwahlen im US-Bundesstaat Iowa zu gewinnen, nur noch erhöht.

WikiLeaks – Frontorganisation US-amerikanischer Geheimdienste

Montag, 29. November 2010

Das Geschäft der sorgsamen Konfliktschaffung ist ein schweres: Zum Glück verfügen die angloamerikanischen Geheimdienste über Julian Assange und seine Internetplattform WikiLeaks – Am Anfang machte WikiLeaks wirklich einen vernünftigen Eindruck…

Vertrauen Sie Regierungsinformationen?

Dienstag, 3. August 2010

Der deutsche Michel vertraut im WWW den Informationen auf Webseiten der Regierung am meisten. Dieses Ergebnis geht aus dem „Digital Influence Index“ der PR-Agenturen Fleishman-Hillard und Harris Interactive hervor. 48 Prozent der deutschen Bürger halten die Informationen auf Webseiten der Regierungsbehörden für vertrauenswürdig.

US-Konzernmedien schlagen erneut auf Blogger ein

Sonntag, 25. Juli 2010

„Stell Dir vor, was passiert wäre“, so Roberts,„ wenn wir keinen Blick darauf geworfen hätten, was Shirley Sherrod wiederfuhr und die Sachverhalte nicht ausgelotet und nicht herausgefunden hätten, dass die Postings im Internet in Wirklichkeit garnicht das widerspiegelten, was sie sagte.“

Mindestens 59 Journalisten sind 2010 bereits ums Leben gekommen

Dienstag, 6. Juli 2010

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2010 sind mindestens 59 Journalisten aufgrund der Ausübung ihres Berufes ums Leben gekommen, so die in der Schweiz ansässige Organisation Press Emblem Campaign (PEC).

Internet-Stasi: USA planen Internetausweis für Internetnutzer

Dienstag, 29. Juni 2010

Die Schritte das Internet abzuschalten und es unter einem neuen durch die Regierung kontrollierten System zu regulieren, nahmen jüngst massiv an Intensität zu als angekündigt wurde, dass sich die Strategie zur Internetsicherheit der US-Regierung rund um Identitäts-„merkmale“ der Internetnutzer drehen wird, ohne welche diese nicht in der Lage sein werden Internetseiten zu besuchen.

BP-Ölteppich: Fernsehmoderatorin gesteht vor laufenden Kameras Argumentationspunkte des Weißen Hauses nachzuplappern

Dienstag, 22. Juni 2010

Die MSNBC-Moderatorin Mika Brzezinski hat heute Morgen vor laufenden Kameras zugegeben, dass sie die Argumentationspunkte des Weißen Hauses nachplappert, deren Integration in die Berichterstattung des Senders über den weiter anhaltenden Ölteppich im Golf von Mexiko empfohlen wurde.

Zehn Meldungen, die von der BP-Ölkatastrophe überschattet werden

Sonntag, 20. Juni 2010

Aktuell lassen die Massenmedien rund um die Uhr ausschließlich Berichte über die Katastrophe des BP-Ölteppichs laufen, die absichtlich aufgebauscht wurde um die Gesetzgebung zum CO2-Emissionshandel an den Mann zu bringen und Schritte in Richtung Verstaatlichung von Großunternehmen voranzutreiben.

American Free Press: Aktivisten heißen Bilderberger herzlich willkommen

Donnerstag, 3. Juni 2010

„Haben Sie für diese Woche oder dieses Wochenende irgendwas frei?“ fragte der Autor am Empfang des Dolce. „Nein Sir, es findet eine ´Tagung` statt.“, womit auch gleich bestätigt wurde, dass die Bilderberger ihren Treffpunkt nicht in der letzten Minute geändert hatten um so der öffentlichen Aufmerksamkeit zu entgehen.