Staatsanleihen

Anleihecrash 2011 – Dutzende US-Bundesstaaten und Gemeinden stehen kurz vor der Pleite

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Zahlreiche Analysten sprechen jetzt offen über die Möglichkeit eines Crashs der Gemeindeanleihen in 2011. Die Wahrheit ist, dass unzählige Städte und Gemeindeverwaltungen kurz vor der Pleite stehen.

Raus aus Papierwerten: Gold und Silber steigen auch bei einer massiven Erhöhung der Leitzinsen

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Allein aufgrund der offiziellen Inflation müsste Gold heute bereits bei USD 2.400 pro Feinunze liegen. Legt man die Berechnungsmethodik zugrunde, die seitens der US-Regierung noch zu Beginn des Jahres 1980 Anwendung fand, als Gold USD 850 pro Feinunze kostete, würde Gold gemäß der realen Inflation gegenwärtig mit USD 7.700 pro Feinunze gehandelt.

Finanzarmageddon – US-Staatsanleihen im Kreuzfeuer

Dienstag, 14. Dezember 2010

Der Verkauf von Staatsschulden ist nichts weiter als ein gigantischer Schwindel. Seit Jahrzehnten haben Investoren auf der ganzen Welt riesige Mengen an US-Schulden mit unglaublich niedrigen Zinssätzen angehäuft, da sie der Meinung waren, diese würde mit Sicherheit wieder zurückgezahlt werden, und dass man damit einen kleinen Gewinn machen könnte.

Der Panikzyklus: Staatsschuldenkrise stürzt westliche Länder ins Bodenlose

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Die Zentralbanken verfügen nicht mehr über genügend Gold, um nochmals einen Bärenmarkt zu erschaffen. Die Halter von Anleihen werden alles verlieren. Die westlichen Länder stehen vorm Staatsbankrott, und es gibt nichts, was die sozialistischen Regierungen dagegen tun können

Preisrückgänge im Goldmarkt zum Kauf nutzen!

Dienstag, 19. Oktober 2010

Mit der positiven Einschätzung zum künftigen Potenzial von Gold und Silber schließt sich Zulauf vielen anderen Edelmetallexperten an. Einige Edelmetallkenner wie Jim Rickards, Bob Chapman oder Doug Casey sind sogar der Meinung, dass künftige Währungen wenigstens teilweise durch Silber und Gold gedeckt sein müssten, um das Vertrauen bei den Bürgern und Investoren wiederzuerlangen…

China: Führende Ökonomen drängen darauf US-Staatsanleihen abzustoßen und Gold zu kaufen

Dienstag, 20. Juli 2010

Bekannte chinesische Ökonomen fordern ihre Regierung auf riesige Bestände von US-Staatsanleihen auf den Markt zu werfen und handfeste Vermögenswerte wie Gold zu kaufen, eine Maßnahme, die weitreichende Folgen für die Wirtschaft mit sich bringen würde.

Euro-Crash: Warum die Eurozone auseinanderbrechen wird

Montag, 12. Juli 2010

Also zunächst einmal keine Verfassung und dann noch die Währungsunion – dieses Projekt hatte nie Aussicht auf Erfolg. Herausgekommen ist eine 27-Länderunion mit einer 16-Länderwährung. Der Zusammenbruch der Europäischen Union wird – wie oben bereits erwähnt – zu Dezentralisierung und Nationalismus führen.

EU-Strippenzieher präsentieren Vorschlag für neue wirtschaftliche und politische Ordnung

Freitag, 14. Mai 2010

„Europa hat sich mit umgehenden Notmaßnahmen beschäftigt, aber wir müssen auch zeigen, dass wir es bezüglich weitreichender Reformen, die benötigt werden, ernst meinen. Wir müssen jetzt zur Wurzel des Problems vorstoßen.“ so Barroso in einer Pressekonferenz in Brüssel.

Bob Chapman: Der Euro, die Eurozone und die EU sind jetzt Geschichte

Donnerstag, 13. Mai 2010

Wenn man sich einen Augenblick zurücklehnt und sich das Gesamtbild anschaut, dann ist es einfach nur lächerlich, dass die EU-Länder, die fast bankrott sind, andere EU-Länder retten, die genauso pleite sind, wie sie selbst.

Bankrott der Vereinigten Staaten ist nun sicher

Donnerstag, 4. Februar 2010

Nehmen Sie jetzt beide Zahlen zusammen und stellen Sie sich die Frage, wie um alles in der Welt sich das US-Finanzministerium in nur einem Jahr USD 3,5 Billionen leihen soll? Dieser Betrag entspricht fast 30% des gesamten Bruttoinlandsprodukts.

Das Ausmaß der Rezession kommt jetzt zum Tragen

Sonntag, 10. Januar 2010

Die Federal Reserve Bank of New York, damals von Timothy Geithner geleitet, sagte der American International Group Inc., sie solle die Details zu den geretteten Versicherungszahlungen an die Banken während des Höhepunkts der Finanzkrise vor der Öffentlichkeit zurückhalten, wie E-Mails zwischen der Firma und der Behörde zeigen.

Nach der Aufdeckung der Machenschaften der FED geht’s vorsichtig weiter

Samstag, 2. Januar 2010

Der Fall des Dollar, des Pfundes und des Euros während sich Gold als die einzige realistische Alternative nach oben bewegt. Die Welt wird schockiert sein, wenn der Euro kollabiert. Es wird nicht über Nacht passieren. Es wird ein oder zwei Jahre dauern, aber es gibt eine gute Chance dafür, dass es passiert.

«12