OTTO Gutscheine

Politik

Irakischer Oberbefehlshaber: US-Truppen sollten bis 2020 im Land bleiben

Samstag, 14. August 2010

Der irakische Oberbefehlshaber hat die US-Soldaten aufgefordert bis 2020 im Land zu bleiben, was eine aufschlussreiche Erinnerung daran ist, dass Präsident Barack Obamas angeblicher Rückzug, mehr als sieben Jahren nach dem Einmarsch im Jahre 2003, nichts weiter als ein PR-Gag ist und tausende US-Soldaten in den kommenden Jahrzehnten als zurückbleibende Besatzungsarmee im Land bleiben sollen.

Weltgesundheitsorganisation erklärt Schweinegrippe-Pandemie für beendet

Mittwoch, 11. August 2010

Wie sich im Verlauf der sogenannten Schweingrippe-Pandemie herausstellte, sollte das deutsche Volk auf Geheiß der globalistischen Bundesregierung mit Nano-Partikeln, Aluminium- und Quecksilberderivaten und anderen nicht minder fragwürdigen Stoffen geimpft werden.

Die politische Herrschaft von Barry Soetoro alias Barack Obama geht in Flammen auf

Dienstag, 10. August 2010

Während Barry Soetoros Familie inmitten zunehmender wirtschaftlicher Verwerfungen in einem spanischen Ferienort im Luxus schwelgt, geht Obamas politische Herrschaft in den USA in Flammen auf. Obamas Umfragewerte sind wenige Monate vor den Zwischenwahlen im November auf ein Rekordtief von 41% gefallen.

Ron Paul: Afghanistan – Zeit nach Hause zu kommen!

Dienstag, 10. August 2010

Vergangene Woche veröffentlichte das National Bureau of Economic Research (NBER) einen Bericht über die Auswirkungen der zivilen Opfer in Afghanistan und im Irak und bestätigte, was Kritiker unser Auslandspolitik seit Jahren sagen. Die Tötung von Zivilisten, obwohl unbeabsichtigt, entfacht den Zorn anderer Zivilisten und treibt diese zur Vergeltung.

Globalisten drängen auf Einführung der verbrecherischen CO2-Steuer

Freitag, 6. August 2010

Mit jährlichen Einnahmen in Höhe von USD 100 Milliarden sollen die Weltregierung finanziert und die Taschen der Betrugskünstler Soros, Strong und Gore gefüllt werden, während diese Maßnahmen überhaupt nichts mit dem Schutz der Umwelt zu tun haben

Neues IWF-Strategiedokument stellt Fahrplan zur Weltwährung vor

Donnerstag, 5. August 2010

Ein kürzlich veröffentlichtes IWF-Strategiedokument fordert die Einführung einer Weltwährung namens „Bancor“ um das internationale Währungssystem zu stabilisieren. In dem Papier wird bestätigt, dass dies kurzfristig nur dann möglich sei, wenn es zu einer bedeutenden Zustimmung für den Globalismus käme.

Obama brüstet sich mit dem „Ende des Irakkriegs“, während die Kriegshetze gegenüber dem Iran zunimmt

Dienstag, 3. August 2010

In einem Versuch vor den Zwischenwahlen im November als Mann des Friedens zu posieren, der seine Versprechen auch hält, verkündete Präsident Obama das „Ende des Krieges im Irak“ und behauptete, der Abzug der Truppen aus dem Irak sei bis zum 31.08.2010 abgeschlossen, also „termingerecht, wie versprochen“.

Ron Paul: Die Probleme mit den verfassungswidrigen Kriegen

Dienstag, 3. August 2010

Viele sagen, die WikiLeaks-Dokumente hielten nichts Neues für uns bereit. Auf gewisse Art ist das richtig. Die meisten Amerikaner wissen, dass wir auf verlorenem Posten gekämpft haben. Diese Dokumente zeigen lediglich, wie schlimm es wirklich ist. Die Enthüllung, dass der pakistanische Geheimdienst Menschen unterstützt, die wir in Afghanistan bombardieren, zeigt die Qualität der Freunde, die wir uns mit unserer Außenpolitik machen.

Ökostalinismus: Obama unterwirft sich der Agenda 21 der Vereinten Nationen

Montag, 2. August 2010

Während der gesamten Geschichte der USA, hat es jedoch auch immer Jene gegeben, die der Meinung sind, dass die Regierung die Quelle der Macht ist oder sein sollte; dass das Volk sich dem Staat unterwirft oder sich ihm zu unterwerfen habe. Seit den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts haben diese Menschen den „Umweltschutz“ als Ausrede dafür benutzt die Macht der Regierung auszuweiten. Sie behaupteten, dass ein freies Volk in seinem Streben nach persönlichem Glück die Umwelt verschmutze. Daher muss die Regierung das freie Volk einschränken um die Welt zu retten.

Iran ist nicht Afghanistan: „USA sind nicht in der Lage den Iran anzugreifen“

Montag, 2. August 2010

„Die Islamische Republik des Iran ist in der Lage sich selbst und ihren Boden zu verteidigen; ich für meinen Teil glaube, dass jegliche militärische Aktion gegen den Iran unwahrscheinlich ist, außer das israelische Regime möchte die USA in neue Schwierigkeiten bringen.“ fügte Moallem hinzu.

Ahmadinedschad: US-Ausdehnung des Kriegs im Nahen Osten steht unmittelbar bevor

Mittwoch, 28. Juli 2010

Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinedschad hat verlautbart, dass sich die USA mit Unterstützung Israels aktuell darauf vorbereiten innerhalb der nächsten Monate im Rahmen einer Ausweitung des „Kriegs gegen den Terror“ zwei Länder im Nahen Osten anzugreifen.

Ron Paul: Der aufgeblähte Überwachungsstaat

Mittwoch, 28. Juli 2010

Sie fanden heraus, dass geschätzte 854.000 Personen über die Freigabe für die höchste Geheimhaltungsstufe verfügen. Bloß was machen all diese Leute? Nach meiner Rechnung sind das um die 11.000 Geheimdienstmitarbeiter für je ein Al-Qaeda Mitglied in Afghanistan.

WikiLeaks: Pakistan-Hetze der Konzernmedien spielt Marionette Obama und Pentagon in die Hände

Dienstag, 27. Juli 2010

Die Dämonisierung von Pakistan und Gul spielt direkt in die Hände des Pentagon-Drehbuchs, während die Marionette Barry Obama den „Krieg“ in Afghanistan gerade ausweitet und mit Hellfire-Raketen bewaffnete Drohnen in pakistanische Stammesgebiete entsendet um den niemals enden wollenden Strom an – von den Geheimdiensten geschaffenen – bösen Buben zu ermorden.

Ex-CIA-Chef erklärt Angriff auf Iran für „unaufhaltbar“

Montag, 26. Juli 2010

Hayden sagte voraus, der Iran plane „sich selbst direkt eine Stufe vor eine Atomwaffe zu stellen, diesen permanenten Ausbruchszustand, so dass die Nadel für die internationale Gemeinschaft noch nicht richtig im roten Bereich ist.“ Hayden sagte, selbst das Erreichen dieses Niveaus wäre „für die Region so destabilisierend, wie tatsächlich eine Waffe zu besitzen“ und führe zu einem Angriff durch die USA und/oder Israel.

Dennis Kucinich und Ron Paul erzwingen Kongressabstimmung zu US-Tötungskommandos in Pakistan

Montag, 26. Juli 2010

Laut jüngsten Meldungen sind aktuell rund 200 Militäreinsatzkräfte des Pentagons in Pakistan aktiv, von denen bis zu 120 Soldaten damit beauftragt wurden das pakistanische Militär auszubilden. Die von Dennis Kucinich eingeleitete und Ron Paul unterstütze Maßnahme, begründet sich im Besonderen durch Erkenntnisse, dass US-Sondereinsatzkräfte in pakistanisch-afghanischem Grenzgebiet pakistanische Grenztruppen auf „humanitären Missionen“ begleiten würden.

US-Repräsentantenhaus gibt OK für israelischen Angriff auf den Iran

Sonntag, 25. Juli 2010

Die Republikaner des US-Repräsentantenhauses haben eine Maßnahme eingebracht, die einem möglichen israelischen Bombardement gegen den Iran grünes Licht geben würde. In der Resolution 1553 werden Militärschläge gegen den Iran ausdrücklich unterstützt und es heißt darin, dass der US-Kongress Israels Einsatz „aller notwendigen Mittel“ gegen den Iran befürworte, „wozu die Nutzung von Militärstreitkräften zählt“, so BBC Persien.

Durchgesickertes G20-Protokoll: CO2-Steuern stehen immer noch auf der Agenda der Globalisten

Freitag, 23. Juli 2010

Dem Corbett Report ist diese Woche ein Dokument übermittelt worden, von dem behauptet wird, dass es sich um die Notizen eines Teilnehmers des jüngsten G20-Treffens handelt. Sollte das Dokument echt sein, zeigt es, dass den Teilnehmern des G20-Treffens wieder einmal die Gelegenheit eingeräumt wurde über die Weltregierung als Lösung für den anhaltenden wirtschaftlichen Zusammenbruch zu sprechen. In dem Dokument wird ferner bekräftigt, dass die CO2-Steuern bei den Globalisten immer noch ganz oben auf der Prioritätenliste zu finden sind.

Vereinte Nationen: Industrie- und Schwellenländer wollen sich auf „akzeptables Verhalten im Internet“ einigen

Freitag, 23. Juli 2010

Wie Computer Weekly berichtete, haben die Vereinigten Staaten, Großbritannien, China und Russland zugestimmt unter dem globalistischen Schirm der Vereinten Nationen „Normen des akzeptierten Verhaltens im Internet“ festzulegen. Frankreich, Deutschland, Estland, Weißrussland, Brasilien, Indien, Israel, Italien, Katar, Südkorea und Südafrika sind bei dieser Aktion ebenfalls beteiligt.

Neues von Google…der erfolgreichsten Frontfirma der CIA und der NSA

Mittwoch, 21. Juli 2010

Basierend auf der heutigen Washington Post, scheint es so, dass Google geheime Verträge mit der US-Regierung hat um Suchinformationen und Daten zur räumlichen und grafischen Darstellungen an die US-Regierung zu übermitteln. Darüberhinaus zeigen die Aufzeichnungen des Weißen Hauses, dass die Geschäftsführer von Google mit US-Beamten aus dem Bereich der nationalen Sicherheit Treffen abhielten, deren Gründe nicht offengelegt wurden…

Gesundheitsreform mit schweren Nebenwirkungen

Mittwoch, 21. Juli 2010

Rösler erwartet, dass die 50 Millionen gesetzlich Versicherten 2012 im Schnitt acht Euro monatlich, 2013 dann zwölf und 2014 bereits 16 Euro Zusatzbeitrag zahlen müssen. Das klingt zunächst kaum nach mehr als ein paar Tassen Kaffee, ist aber in der Summe ein gewaltiger Posten. Denn 2014 müssen die Versicherten so bereits rund zehn Milliarden Euro aufbringen. Das entspricht fast dem gesamten Aufkommen der Grundsteuer.