Das Staatsschuldendebakel der EU-Diktatur: Es läuft alles nach Plan

Globalisten und Ökofaschisten im Bundestag handeln erwartungsgemäß, was zur Auslöschung Ihrer Papiergeldersparnisse führen wird

Propagandafront.de, 06.05.2010

Gestern gab die Rating-Agentur Moody´s bekannt, dass nach Meinung der Analysten des Unternehmens die Krise der griechischen Staatsanleihen leicht auf andere Länder überspringen könne. Moody´s Investor Service erklärte am Donnerstag, dass Portugal, Spanien, Irland, Italien und Großbritannien „in zunehmendem Maße in den Fokus der Märkte geraten“.

Der Autor des jüngsten Berichts und leitender Analyst bei Moodys, Ross Abercromby, sagte dazu:

„Obwohl die Herausforderungen in diesen sechs Ländern unterschiedlich sind, besteht die Möglichkeit einer von ihren Staatsschulden ausgehenden Ansteckung, wie wir es in Griechenland beobachtet haben und es auch auf andere Länder übergreift und zu einem gewissen Grad betrifft das diese Länder, könnte einige der inhärenten Unterschiede der Bankensysteme verwischen und zu einer gemeinschaftlichen Bedrohung werden…Und diese Ansteckung könnte auch auf die Systeme von Spanien, Irland und Großbritannien übergehen, deren Staatsschulden durch Entwicklungen innerhalb des Bankensystems geschwächt worden sind.“

Auf gut Deutsch heißt das so viel wie: Nachdem Deutschland den griechischen Staat auf Geheiß der EU-Diktatur und der IWF-Bilderberg-Illuminierten mit Milliardengeldspritzen vom Markt genommen hat, sind die westlich von der Ägäis gelegene Ölivenölflanke und Großbritannien an der Reihe in den Staatsbankrott zu schlittern.

Die deutschen Politiker im Bundestag – allesamt glühende Globalisten mit einem Herz für ökofaschistische Warmwetterfantasien und eine diktatorische Sowjeteuropäische Union – stimmen heute über Milliardengeschenke auf Kosten der Steuerzahler für Griechenland ab. Das Geld dient zur Rettung eines kleinen Haufens korrupter Bankenkartelle, welche seitens der Globalisten als „systemrelevant“ betrachtet werden.

Die SPD wird dem Rettungspaket Griechenlands nicht zustimmen, da es nicht kommunistisch und globalismusterroristisch genug ist. Die illumnierten Globalisten des IWFs hatten der Bundesregierung und allen anderen G20-Ländern der neuen Weltwirtschaftsregierung in den letzten Wochen ins Stammbuch geschrieben, dass eine international abgestimmte Bankenabgabe und Finanztransaktionssteuer von entscheidender Bedeutung seien. Die SPD und die Grünen sprangen natürlich gleich auf den Weltregierungszug auf und versuchten sogleich im Rahmen der Rettung Griechenlands derartige Maßnahmen durchzusetzen.

Es handelt sich um eine riesige Show der kommunistischen Einheitsparteien CDU, CSU, FDP, SPD und der Grünen. Während die CDU/CSU/FDP Flanke offen unzählige Milliarden an Spielgeld in Griechenland auf dem Gyrosgrill verfeuert und mehr paneuropäische Kontrolle sowie ein Wirtschaftsregime unter Aufsicht der EU-Diktatur fordert, kommen SPD und Grüne mit den fein säuberlich vom Council on Foreign Relations und dem Royal Institute of International Affairs geplanten Vorschlägen zur Institutionalisierung der Weltwirtschaftsregierung durch die G20 und den IWF an die Öffentlichkeit.

In einem jüngst ausgestrahlten ARD-Interview erklärte die Altkommunistin Angela Merkel den deutschen Schuldensklaven die Rettung u. A. mit dem Satz: „Wir schützen das Ersparte unserer Bürger.“

Der Wirtschaftsanalyst Dr. Berninger schrieb dazu treffend am 04.05.2010:

„Merkels Satz könnte auch so gedeutet werden:

Unterdessen wurde bekannt, dass die staatseigene Spaßgeldbank Hypo Real Estate und andere deutsche Finanzinstitutionen wie der volkseigene Betrieb „Commerzbank“ und die Postbank mit unzähligen Milliarden in der europäischen Südflanke investiert sind.

Der Euro befindet sich aktuell auf einem 14-Monatstief und wertet gegen alles ab, was man sich vorstellen kann: Den Yen, den US-Dollar, Gold, Silber usw.

Die Krise hat gezeigt, dass in Deutschland keine nationalstaatliche Souveränität mehr besteht und auf Geheiß der antidemokratischen und despotischen EU-Diktatur der Finanz- und Wirtschaftskollektivismus als „alternativlos“ bezeichnet wird. Jeder Käseladen, solange er nur von irgendeinem illuminierten Bilderberg-Lakaien geleitet wird, gilt heutzutage als „systemrelevant“. Anstatt die Einlagen der Bürger direkt zu garantieren und die korrupte Bankenmafia – deren Institute allesamt Pleite sind – über Bord zu werfen, betreibt man neokommunistische Rettungsbootethik für die Massen, während sich an der Spitze ein Haufen korrupter Ökofaschisten und Neomarxisten auf Kosten der Arbeitnehmer die Taschen vollstopft.

Gleichzeitig verwandelt man Europa in eine postindustrielle Öko-Kloake und High-Tech-Konzentrationslager.

Viel wichtiger noch, zeigen die internationalsozialistischen Ansätze der neostalinistischen Einheitsparteien Deutschlands, dass die Schattenregierung beschlossen hat, alle Länder gleichzeitig in den unvermeidlichen Staatsbankrott zu treiben, damit eine multilaterale Entschuldung und Abwertung der Währungen sowie eine massive Entwertung aller Staatsanleihen erfolgen kann.

Der Edelmetallexperte Bob Chapman, der die Wirtschaftsentwicklung und das verbrecherische Treiben der Illuministen seit vielen Jahrzehnten beobachtet, schreibt hierzu in einem Artikel vom 01.05.2010:

„Wir glauben nicht daran, dass die Mächte es wünschen Griechenland schon ins Gras beißen zu lassen, worauf wir bereits zuvor hinwiesen. Wir glauben, dass sie einen gleichzeitigen Zusammenbruch von vielen Nationen vor Augen haben und eine multilaterale Abwertung und Aussetzung der Schuldenzahlung durchgeführt wird. Das ist ihr Stil. Das ist die Art, wie sie glauben die Dinge kontrollieren und einen der größten Vermögenstransfers der Geschichte verschleiern zu können. Die Eliten erwarten danach in der Weltregierung aufzugehen, während sie einen weiteren Weltkrieg ins Leben rufen.

Jene, die mitbekommen, welches Spiel die Eliten hier treiben, können ihr Vermögen schützen und bei diesem Prozess vielleicht sehr reich werden. Diejenigen, welche die Zeichen und Warnungen ignorieren sind dazu verdammt fast Alles zu verlieren. Politische Lösungen werden nicht funktionieren und sie werden auch später nicht funktionieren.

Das Leben der Eurozone und der EU, die fortwährend falsch lag, zumindest bisher, soll uns glauben machen, dass alles in Ordnung ist. Es ist aber nicht alles in Ordnung. Uns ist ein ums andere Mal erklärt worden, dass die Krise sich nicht ausbreiten würde und sie wird sich ausbreiten und breitet sich aus. In Portugal, Spanien und Deutschland steigen die Kosten für die Kreditaufnahme bereits.“ [Hervorhebungen hinzugefügt].“

Alle Zeichen deuten darauf hin, dass, geht es nach der europäischen und nordamerikanischen Elite, die von den Nazis verehrte paneuropäische Wirtschaftsregierung sowie die globale Weltwirtschaftsregierung unter Aufsicht der multinationalen demokratisch nicht legitimierten Organisationen wie der G20, dem IWF, der Weltbank, den Vereinten Nationen, der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich und der Europäischen Union unter dem Vorwand der Verhinderung weiterer künftiger Krisen eingeführt werden sollen.

In diesem Zusammenhang schwärmte der Bilderberger van Rompuy immer wieder von der Weltregierungsstruktur, die im Jahre 2009 durch G20 und den Klimagipfel in Kopenhagen eingeführt worden sei.

Auch der Maoist, EU-Diktator und Bilderberg-Marionette Barroso äußerte sich positiv über die Krise und sagte im Oktober 2008: „die Art des Geschehens, wo die Krise alle Gewissheiten in Frage stellt und die Gemüter Veränderungen gegenüber offen sind, das sind die ganz besonderen Momente.“ Auf demselben Treffen sprach er auch davon, dass es „das Ziel sein sollte, ein System der globalen Finanzregierung zu entwerfen“.

Zur Besteuerung des planetaren Sklavenvolks der Bilderberger und transatlantischen Herrscherdynastien schlug die deutsche Klimapäpstin Angela Merkel auf einem Ende April in Berlin abgehaltenen Treffen einiger Möchtegernweltregierer vor, dass die Schaffung einer neuen globalen Finanzstruktur mit deutscher Gründlichkeit durchzuführen sei:

„Wir haben einige Erfolge erzielt, sind aber noch längst nicht an einem Punkt, an dem man sagen könnte: Die Finanzarchitektur ist so weit entwickelt, dass jedes Produkt, jeder Platz, jeder Akteur auch wirklich einer Regulierung unterliegt. Die Gefahr besteht natürlich darin, dass, wenn jetzt die Krise etwas nachlässt, das Momentum schwindet. Deshalb sind wir uns, glaub ich, einig, dass das verhindert werden muss.“ so die Leiterin der Irrenanstalt nach Selbstversuchen mit starken Halluzinogenen [Hervorhebungen hinzugefügt].

Die Weltregierung will sich durch solche Spaßbremsen wie Merkel oder die NWO-Hampelmänner von der SPD einen sozialen Anstrich verleihen – und große Teile des sozialistischen deutschen Volks werden diesen Köder schlucken.

Hierbei handelt es sich um dieselben von klein auf kollektivistisch indoktrinierten Gutmenschen, die meinen, der Staat müsse sich in alles hineinhängen und die auch auf den Klimaschwindelzug aufsprangen – der Hybris erliegend, der Mensch könnte durch den Ausstoß des lebensspendenden und essentiellen Gases Kohlenstoffdioxid irgendeinen Einfluss auf das Wetter haben.

In Anbetracht des postdemokratischen Zeitalters, wo die Herrschenden Diktatoren ganz offen machen, was sie wollen, sollten Sie sich vor dem Totalverlust Ihres Ersparten schützen, indem Sie Zivilschutz betreiben, Ihre Schulden abbauen und Ihre Ersparnisse in physische Gold- und Silberwerte investieren.

Weitere Artikel zu diesem Thema


  • Der EUR 750 Milliarden Bluff
  • Das Beste, was Merkel erreichte, ist, dass sie den Deutschen (welche über große Euro-Ersparnisse verfügen) und anderen Euro-Haltern Zeit verschaffte ihre Euros loszuwerden und sie in irgendetwas solideres wie Gold oder andere Edelmetalle zu stecken, bevor die EZB mit der quantitativen Lockerung anfängt und die Inflation einen dramatischen Verlauf nimmt.
  • Schuldenkrise: Deutschland hängt tief mit drin
  • Eine halbe Billion Dollar, das ist eine stattliche Summe. So hoch belaufen sich die Forderungen, die deutsche Banken und Anleger an die europäischen Schuldenstaaten haben. Das berichtet die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. Es geht dabei um die Länder Griechenland, Irland, Portugal und Spanien…
  • Staatsschuldendebakel: Griechenland legt Deutschlands EU-Dilemma offen
  • Nachdem die Deutschen drei Mal dabei scheiterten, sich ein Imperium mit Waffengewalt zu sichern, ist die Europäische Union seitens der deutschen Politiker als eine Chance erachtet worden, dieses Ziel mittels ihrer Finanzmacht zu erlangen. Offensichtlich sind sie bereit, für dieses große Ziel riesige Geldsummen zu zahlen
  • Die Saat der Zerstörung: Euro läuft Gefahr, vollständig auseinanderzubrechen
  • Deutschland wird seine Außenhandelsüberschüsse aber verteidigen, denn sollte es dabei versagen, gibt es überhaupt keinen Grund mehr, den Euro weiterhin zu stützen, da das Kapital dann aus Deutschland fliehen wird, anstatt dem Land zuzufließen.
  • Den Deutschen reicht es
  • Erstmals ist eine Mehrheit überzeugt, dass es uns ohne den Euro besser ginge. So haben sich viele Deutsche die europäische Einigung nicht vorgestellt: Zwist und Zank statt Harmonie und Freundschaft … Die Deutschen rechnen mit Europa ab. Waren sie jahrzehntelang ein Garant der europäischen Integration, werden sie jetzt zunehmend kritischer als die Menschen in anderen